1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bei systematischer, empathischer Gewaltanwendung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Beltane76, 25. März 2009.

  1. Beltane76

    Beltane76 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    es hat mich mal wieder hierher verschlagen.
    Mein Exfreund von vor 15 Jahren hat mich im Internet entdeckt und erneut in mich verliebt. Er ist selber sehr sensitiv und mental stark und leider habe ich ihm gegenüber zu viel preisgegeben in meiner 2. E-mail an ihn, so dass er weiß, dass ich auch sehr sensitiv bin. Außerdem habe ich ihn verärgert, weil ich nicht auf seine Liebesduselei etc. eingegangen bin.
    Er sagt, wir müssten jetzt seelisch miteinander verschmelzen, ich solle mich nicht dagegen wehren etc. da ich ihn verärgert habe, hat er auch das komplette Repertoire aufgefahren was er alles kann und hat mich körperlich ziemlich heftig durchgeschüttelt, meine Beine komplett zum Zittern gebracht, mir die Luft abgedrückt mir Angstgefühle übertragen etc. Er scheint wirklich sehr stark zu sein mental. Jetzt scheint er mich dadurch zwingen zu wollen mich auf ihn einzulassen (Der Kontakt verlief per e-mails, inzwischen meldet er sich nur noch empathisch, er spricht auch nur Englisch.) Ehrlich gesagt, scheint er auch psychisch nicht in Ordnung zu sein, vermutlich eine Psychose oder Ähnliches. Das merkte man schon an seinen e-mails (10 Stück an einem halben Tag, er bezieht alles auf sich und sieht sich fast als Gott an)

    Ich bin jetzt fleißig dabei mich abzuschotten, nicht auf ihn einzugehen etc. (Zurückfeuern ist z.B. definitiv nicht meine Art)
    Er merkt aber auch sofort, wenn ich an ihn denke und das muss ich insbesondere dann, wenn er auch gerade an mich denkt.
    Oder ich spüre ihn körperlich und muss dann natürlich auch an ihn denken.

    Wie kann ich optimal mit dieser Situation umgehen energetisch, bzw. wie bekommt man es hin seine eigenen Gedanken zu kontrollieren, damit sie nicht wieder auf ihn gelenkt werden?
    Ich weiß dass mit der Zeit vermutlich oder hoffentlich das Interesse verlischt und die Fremdemotionen dann nicht mehr so stark sein werden. Nur das bringt die Zeit und jetzt muss ich die ersten Schritte machen, ich darf mich nicht auf ihn einlassen.

    Schutzmechanismen, die ich probiert habe sind Erzengel Michael, obwohl ich mit Engeln normalerweise nichts am Hut habe und Göttin Kali als Zerstörerin der Verbindung. Bzw. blaue Schutzschicht um mich herum und ein paar nepalesische Schutz-Mantren.
    Nur so lange ich meine Gedanken nicht kontrollieren kann, bzw. sie von ihm auch noch beeinflusst werden, hilft auch fremder Schutz wenig.
    Ich weiß, dass er nur so weit an mich rankommt wie ich ihn lasse. Also muss ich meine Gedanken so gut wie möglich kontrollieren.
    Leider mischt er sich auch ein, wenn ich entspannt bin mit eigener Entspannung (oder ich bekomme sie einfach mit). Nur dann weiß ich nicht ob das meine eigene ist oder fremde und kann natürlich dann nicht mehr bewusst entspannen. Anscheinend bin ich schon länger mit ihm verbunden, so dass sich das schon irgendwie automatisiert hat und ich vermutlich seine Entspannung als meine sehe und umgekehrt…

    Danke für Eure Tipps und liebe Grüße

    Beltane
     
  2. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    "Nur so lange ich meine Gedanken nicht kontrollieren kann, bzw. sie von ihm auch noch beeinflusst werden, hilft auch fremder Schutz wenig."

    Nein, es zeigt dass das überhaupt nicht funktioniert, weil es so keine Funktion gibt und Du im Grunde auch gar nicht die Engel begriffen hast, auch Kali nicht. Du machst irgendwas, weil Du Dich der Suggestion durch Emails ausgesetzt hast. Die Macht, die Du da spürst ist ohne Zweifel die der Worte - und keine, die darüber hinausgeht. Der Schutzmechanismus wäre der, zu Begreifen, das Du Dich da in etwas verrannt hast, das gar nicht da ist. Empathie ist, wenn Du Dich einfühlen kannst auf einen anderen Menschen; das hat nichts mit "übersinnlichen Fähigkeiten" zu tun. Diese vermeintliche Gewaltenwendung ist Deine eigene auf Dich selbst, weil Du Dich verleiten lässt durch Sachen, die Du gerne glauben willst aber nicht vom Kern her begriffen hast.

    Eine typische Esofalle für Labile, die ihre Flucht auf andere Projektzieren und auch noch die Tipps Außenstehender benötigen. Was Dir passiert ist, nennt man schizophrenen Schub - und keine Kraft aus dem Übersinnlichen. Du solltest Dich mal mit anderen Sachen beschäftigen und mal schön fett Essen, Sport machen, Freunde treffen und Dich nicht auch hier noch weiter verwirren lassen. Mach bloß keine Esoterik. Denn in Deinem Text knallt es ganz ordentlich - und ich kann Dir versichern, das ich weiß worüber ich rede.
     
  3. EnergyOfLight

    EnergyOfLight Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Steiermark
    Bezüglich Zurückfeuern bin ich ganz bei dir, ist auch nicht meine Art mit sowas umzugehen. Schützen kannst du dich nur selber, verlass dich nicht auf irgendwelche Engel oder sonstiges. Bilde einen Schutzmantel um dich, der nur das positive durch lässt.

    Was ich aber nicht verstehe ist, warum du nicht an ihn denken willst? Weil er das deiner Meinung nach spürt? Na und? Soll er es halt spüren, macht doch nichts. Setz dich ruhig mit dem was da passiert ganz bewusst auseinander, denk drüber nach, denk über ihn nach, vielleicht findest du dadurch ein paar Lösungsmöglichkeiten, welche dir derzeit noch nicht einfallen.

    Und vertrau darauf, dass du dich selber schützen kannst. Seine Freiheit endet dort, wo deine beginnt. Du baust dir gerade deine eigenen Dämonen in Form deines Ex. Schick sie weg.

    lg
    EnergyOfLight
     
  4. Beltane76

    Beltane76 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    57
    Hallo und vielen Dank, insbesondere Dir, EnergyofLight.
    Auch die Sichtweise von Brotherhood war interessant - mal was Anderes. ;-)
    In jedem Fall danke!

    Ich hatte noch versucht seine Emotionen durch mich hindurchfließen zu lassen, anstatt sie abzublocken. (Nach Eckart Tolle: Wenn es keinen Weg da raus gibt, gibt es immer einen Weg hindurch. Durch Hingabe an das was ist.) Das war leider in diesem Fall ein Fehler!!!
    Bei meinen eigenen, unabhängigen Emotionen funktionierte das in der Vergangenheit recht gut, aber nicht, wo jetzt noch jemand mit dranhängt.
    Jetzt spüre ich ihn noch intensiver, heute Morgen beim Zähneputzen wurde mir übel und er musste sich glaube ich übergeben. So geht das auch wenn ich Essen will und er ist wach, dann kriege ich kaum einen Bissen runter ohne dass mir übel wird.
    Am schlimmsten sind die Angstgefühle in der Nacht. (Durch die Zeitverschiebung ist er da leider gerade wach) Sobald ich angst bekomme spürt er das auch und ich kriege es sozusagen als Rückkopplung.
    Ich konnte die letzte Nacht kaum schlafen, versuche nicht an ihn zu denken, aber sobald er an mich denkt habe ich keine Gewalt mehr über mein Gehirn und muss auch an ihn denken.

    Ich bin kurz davor das Ganze über Psychopharmaka unterdrücken zu lassen, aber was bin ich ohne mein Fühlen?! Was entgeht mir alles an schönen Dingen! :-(
    So eine starke Verbindung hatte ich noch nie, ich will sie allerdings auch nicht, nicht mit dieser Person!

    Liebe Grüße
    Beltane
     
  5. Kedala

    Kedala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bayern
    Hallo Beltane,
    das hört sich für mich ganz nach einem Abrgenzungsproblem an. Kann es sein, dass Du sonst auch im "normalen" Leben, mit der Abgrenzung zu Deinen Mitmenschen Schwierigkeiten hast?
    Wenn ja, dann würde ich das Aktiv werden mal anders herum probieren: Also nicht irgendwelche Schutzübungen oder ähnliches im spirituellen Bereich (das bringt Dir ja offensichtlich auch nichts), versuche dich in alltäglichen Situation einfach mehr abzugrenzen. Nehmen wir mal an Dir geht es gerade schlecht weil Dir irgendjemand wieder mal irgendetwas überträgt, dann versuche einfach in diesem Moment bei Dir selbst zu bleiben. Ich nenne das mal Selbstregulation. Wenn du das in dem Moment schaffst, wird das Schmerzen verursachen, aber allemal besser als weiter machen wie bisher.
    Ich kann das irgendwie schlecht erklären, kannst Du Dir darunter vielleicht annähernd vorstellen was ich meine?
    Liebe Grüße
    Kedala
     
  6. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Das muß jetzt keine Psychose sein, kann auch ein ganz normaler paranoider Spinner sein :D . Wenn er dich mit mails zuspammt, droh ihm mit der Polizei.

    Manchmal ist zurückfeuern aber keine schlechte Idee.

    Hm, wieso versuchst dus mit Engeln, wenn du normalerweise nicht mit denen arbeitest? Unvernünftig. Bei Kali vermutlich dasselbe?

    Jau, entzieh ihm die Energie. Lösch seine Mails (Falls du sie nicht für die Polizei brauchst).

    Das ist eine gewagte Selbstanalyse, die andere für Blödsinn halten werden. Das ist wie mit dem Klischee-Voodoo. Du baust dir deine Angst, dein Konstrukt selbst, schick keine Energie in die Sache.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  7. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Obwohl ich einiges von dem was du schreibst befürworten kann ist diese "Diagnose" mit Verlaub absolut unsinnig. Wie kannst du von den gelesenen Informationen, die durchaus auch mal selbst reflektieren, auf einen schizophrenen Schub schließen? Vollkommen an den Haaren herbeigezogen, kilometerweit. Wenn dann nenn es Magisches Denken.

    Da stimm ich allerdings zu.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  8. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Also wenn du meine persönliche Meinung hören willst:

    Ich glaube nicht, dass dein Ex-Freund bewußt über diese Fähigkeiten verfügt, die du fühlst.
    Ich glaube, es ist ein anderes Wesen, das will, dass du mit ihm wieder zusammenkommst.
    Wieso versuchst du es nicht nochmal?
    Diese negativen Gefühle, die du hast, würden dann wahrscheinlich aufhören.
    Ist es dir das nicht wert?
    Wieso magst du ihn nicht?

    Vielleicht kannst du etwas positives daraus gewinnen, wenn du wieder mit ihm zusammen bist.
     
  9. Chatanga

    Chatanga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    232
    nehmen wir NUR mal an, deine Geschichten von Emaptie und blabla würden stimmen:

    Dann siehst du dich also als Opfer eines bösen bösen Täters, der dich zwar liebt, aber am anderen Ende der Welt lebt, und der auch dann keinen Sex haben wird mit dir, wenn er dich töten könnte mental.
    Ich meine, hallo? Kommt dir das nicht selber spanisch vor?
    Meinst du nicht, dass du dir mit so einer Geschichte einfach selber ein bisschen schmeichelst in deiner Fantasie? Vor allem sei er böser Täter, aber wenn dir übel ist, denkst du, dass er kotzen müsse? Da muss ich mich fragen, wer denn hier genau das Opfer sein soll?

    Nein, wenn ich ehrlich bin, und ich war selber früher mal Shizophren, dann muss ich Brotherhood doch schon sehr zustimmen.
     
  10. Beltane76

    Beltane76 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    57
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Tipps!

    Das mit dem Abgrenzen üben ist eine gute Idee, mache ich auch schon, allerdings braucht das so viel Übung bis man da mal eine Besserung merkt, aber das ist wohl leider immer so…

    Ich bin auch der Ansicht, dass es völlig egal ist, wen/was man sich als Schutz denkt, es geht in erster Linie darum, dass man sich selber damit mental stärkt, da ist es völlig egal was man nutzt und wenn man sich nur positive Gedanken macht u.Ä.

    Ich habe ihm eine sehr klare e-mail geschrieben, nachdem er mich eine Woche empathisch genervt hat, dass ich diese Art von Verbindung nicht will und er das bitte akzeptieren soll. Dass das nicht heißt, dass ich ihn nicht respektiere, dass ich weiß, dass wir wieder mehr Distanz zwischen uns bringen können und ich hoffe, dass wir beide daran arbeiten können.
    Danach habe ich mich sehr gut gefühlt, da ich einen Schlussstrich von meiner Seite gezogen hatte, aber nicht auf 'böse' Art und Weise.
    Leider hat er mir daraufhin 3 Mails geschrieben, dass er das nicht akzeptiert und weitermachen wird - er sagt, ich werde mich nicht von ihm trennen können. (Ich ärgere mich auch, dass ich diese e-mails überhaupt gelesen habe…)

    Das Problem was ich habe ist einfach, dass ich mich selber spüren muss, um bei mir bleiben zu können. Das geht in der Regel im Alltag sehr gut.
    Er pumpt mich jetzt allerdings ständig mit Aufmerksamkeit=Energie zu, so dass ich nur noch ihn fühlen kann, weil mich diese Energie komplett überlagert. Wenn es mir morgens noch gut geht, hat er mich bis abends wieder so weit, dass ich keinen Zugang mehr zu mir selber habe und seine Emotionen stark übernehme, und er schickt mir dann auch absichtlich, um die Verbindung halten zu können, Aufmerksamkeit und Emotionen, teilweise körperliche Beschwerden wie Beinezittern und Kälte.
    Er hat es auch drauf mein Gehirn zu blockieren, bzw. es zu schaffen, dass ich mich gar nicht auf mich selber sondern nur auf ihn konzentrieren kann.
    Ich brauche wieder Zugang zu mir selber, dann dürfte das alles nicht mehr so schlimm sein. Ich muss den Focus bei mir halten können und zwar nicht krampfhaft sondern möglichst entspannt.
    Leider habe ich den Dreh noch nicht raus…

    Ich sehe übrigens nicht ein mich mit einer Person zu verbinden, nur weil sie mich liebt, ich keine Empfindungen für sie habe, sie aber mit aller Macht versucht sich aufzudrängen. (Das scheint wirklich wahre Liebe zu sein denjenigen fertig machen zu wollen, den man liebt)
    Ich befinde mich außerdem in einer Beziehung.

    Liebe Grüße
    Beltane
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen