1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hilfe bei Jobwechsel, wieder studieren, Talente

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von zencam, 1. März 2019.

  1. zencam

    zencam Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    es ist so, dass ich wieder schreiben muss, da mich meine momentane berufliche Lebenssituation einfach mehr belastet als erfreut.

    Ich arbeite als Lehrerin an einem Gymnasium, mache meine Arbeit gewissenhaft und bemühe mich. Wenn Kritik kommt, versuche ich daran zu wachsen und Abläufe zu optimieren. Seit Herbst macht mir eine Mutter das Leben zur Hölle, verbreitet Lügen über mich und hetzt auch andere Eltern aus anderen Klassen gegen mich auf.

    Statt dass mein Vorgesetzter hinter mir steht, er hat genügend Beweise und auch Bestätigung seitens der Schüler dass das Lügen sind, fällt er mir in den Rücken und hat mie vorgeschlagen in did Erwachsenenbildung zu wechseln, was mich sehr trifft und ich als sehr ungerecht empfinde, da ich meine Arbeit gut mache. Perfekt bin ich natürlich nicht, aber ich denke, das kann niemand ehrlich von sich sagen.

    Auf jeden Fall bin ich jetzt hin und her gerissen - soll ich wirklich einfach nur Schule wechseln und einen Neuanfang wagen (mir gehts psychisch nicht gut, wenn ich attackiert werde und mein Vorgesetzter nicht hinter mir steht), noch etwas studieren (Wirtschaftsmediation klingt interessant-aber schaff ich das berufbegleitend, ist das das Richtige?), welche Talente habe ich? Und noch dazu kommt, dass ich mir ja eigentlich nichts sehnlicher wünsche als heiraten und Familie gründen... und ich Angst habe, dass wenn ich jetzt noch eine Ausbildung mache, ich bei meinem Lebenswunsch zu kurz komme. Und dann war da immer das Singen, was ein sehr unsicherer, familienunfreundlicher Job ist, mir aber während des Studierens sehr Spaß gemacht hat, ich dann aber aufgrund der Schule und einer privaten Krise aufgehört habe.

    Fällt euch vielleicht etwas auf, wenn ihr euch meinen Radix anschaut? Habt ihr Ideen/Anregungen? Würde mich sehr freuen.

    Meine Daten
    12.7.1989, 12.36 in Linz
     

    Anhänge:

  2. Deenis

    Deenis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2018
    Beiträge:
    175
    Auf jeden Fall wechselm.

    und Pflicht die Behörde zu informieren.

    Wenn nichts passiert, haben sie Niemanden besseres.
    Dann muss man mitspielen, leider, was schon
    lange passiert.
    Wahrscheinlich bist du nicht lange dort beschäftigt.
    Whatsapp für Lehrer +49 177 932 613 02




     
  3. Matthias W.

    Matthias W. Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2018
    Beiträge:
    32
    was meint denn dein Partner dazu?
     
  4. zencam

    zencam Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    52
    Danke für deine Rückmeldung. Ich bin seit fünf Jahren dort, hab aber immer schon das Gefühl gehabt, dass mich mein Vorgesetzter nicht unterstützt. Wenn es schulinterne neue Positionen gab, hab ich mich immer beworben und selbst da sind Dienstjüngere bevorzugt worden.

    Da mir die Schicksale meiner Schüler oft sehr nahe gehen, trenne ich privat von beruflichem strikt und bin dadurch auch nicht auf Veranstaltungen mit Kollegen oder meinem Vorgesetzten in der Freizeit dabei. Ich denke vieles rührt daher und dass er mich vielleicht einfach als Person unsympathisch findedt, das gibt es ja auch.
     
  5. zencam

    zencam Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    52
    Meinst du jetzt hinblicklich meines Familienwunsches?
     
  6. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    15.888
    Werbung:
    Hallo zencam,

    Im Herbst 2018 als es anfing- war Transit-Saturn als Herrscher deiner Gefühlsbasis, aber auch Herrscher deiner Mutter - in Konjunktion zu deinem Uranus als Herrscher von Haus 5 -deines eigene Ich-Identifkation und Selbstausdruck- aber auch als Herrscher deines Vaters.

    Transit Uranus lief zu diesem Zeitpunkt in ein Trigon zu deinem Radix-Uranus. In Wahrheit ging und geht es also dabei um Befreiung für dich auf persönlicher Ebene. Und das Thema- dass dir eine Mutter im Aussen das Leben zur Hölle macht, ist für mich da nur ein Spiegel deines eigenen Themas mit deiner Mutter- das nach Aussen verlagert wurde - weil du es auf persönlicher Ebene mit deiner eigenen Mutter bisher für dich innerlich nicht klären konntest.

    Vllt. hilft es dir aber ein Bissel - das Thema Schüler-Mutter auch noch unter einem anderen Blickwinkel zu sehen. Ich würde da auch nicht ausschliessen, dass diese Schüler-Mutter ein Problem mit ihrem eigenen Mann und Schülervater hat- was da an Groll mit auf dich übertragen wird- weil du dich innerlichc als Projektionsfläche und Opfer "anbietest" mit Mond und Pluto in Haus 2 unter Pluto Herrschaft

    1 astro_2at_zentcam_hp.28685.2672.png

    Und da die laufenden Transite zeigen, was sich da gerade persönlich in dir tut- wirst du es auch nicht durch einen Weggang von der Schule lösen können- dich und deine Transite nimmst du ja mit- und dann hättest du sie auch noch in einer für dich völlig neuen und unbekannten Umgebung- was alles nur noch emotional für dich mehr erschweren würde.

    Du hast aktuell eine genaue t-Neptun-Quinkunx zu deiner Venus/Mars Konjunktion auf Spitze 11 - wovon beide die AC-DC Herrscher sind und Herrscher deiner Geburtsachse. Neptun ist Herrscher deiner Verhaltensaussteuerung Haus 6 - was auch den beruflichen Alltag betrifft- aber auch die Gesundheit. Und wenn da bisher ein Ausweichen bei dir im Vordergrund gestanden hat- was Auseinandersetzung angeht- dann soll das jetzt in Heilung gebracht und geändert werden.

    Saturn ist im Transit seit Januar in Opp. zu deinem Merkur in H10 als Herrscher von Haus 9 (Lehrer sein) und Herrscher von H12 - Darstellung in der Gesellschaft. Und wird dir bis September Zeit lassen an deiner Kommunikationsfähigkeit zu arbeiten und deutlich zu sagen, worum es dir geht - auf ganz persönlicher Ebene - wie auch auf öffentlich gesellschaftlicher Ebene - sprich Beruf. Es wird eine Wechselwirkung haben
    aus meiner Sicht.

    Und wenn dein Chef nicht hinter dir steht- und dir in den Rücken fällt- dann wäre meine Frage an dich - wo stehst du selbst nicht voll hinter dir und wo fällst du dir in den Rücken und lässt dich "selbst im Stich" ?.

    LG
    .
     
    zencam gefällt das.
  7. valli

    valli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Zencam,

    ich schreibe dir, weil ich auch Lehrerin bin und mein AC ähnlich steht, nur ein bisschen später als deiner.

    ich kann deine Situation gut nachvollziehen, stehe schon länger vor dem Thema, die Schule zu wechseln, das ist aber in der momentanen Situation sehr schwierig.
    ich bekam jetzt im heurigen Schuljahr gesundheitliche Probleme, Nervenentzündungen und gehen jetzt in Therapie.
    Mein Thema ist die Mutter, jetzt angetriggert durch Uranus Mond und ebenso Pluto und bald Saturn in vier.
    Meine Vorgesetzte ist eine Frau. Meine Therapeutin kristallisierte den Zusammenhang zwischen Mutter und Chefin hervor. Deshalb treffen mich Handlungen, Ignoranz usw. von ihr so sehr.

    Ich bin jetzt dabei, hoffentlich dieses Thema aufzulösen. Und auch bei mir geht es, wie R.E. schrieb und Kommunikation. Ein Nicht-Ausprechenwollen, um Konflikte zu vermeinden, oder aus Angst vor Zurückweisung, Ablehnung, ich weiß nicht so genau.

    Auch ich wollte schon oft Jobwechseln, aber ich denke wie R.E. schrieb, man nimmt das nicht gelöste Problem mit.

    Ich versuche nun den Weg in die Offensive zu gehen und wenn es wieder konkrete Probleme gibt, diese anzusprechen, auch bei meiner Mutter...

    Lieben Gruß und alles Gute


    valli

    ps Beruf wechseln würde ich nicht, wenn du gerne Lehrer bist!!
     
    east of the sun und zencam gefällt das.
  8. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    15.888
    Wenn Uranus als Herrscher von Haus 5 - auch Vergnügen und Freizeit- in Trigon zu deinem Radix-Uranus geht- dann sehe ich da keinen Anfang einer weiteren Ausbildung bei dir- sondern du solltest dieses innere,
    ind dir vorhandende Anliegen da sehr ernst nehmen....
    und vllt.auch das wieder aufleben lassen- singen könnte ein guter Ausgleich für dich sein- auch für die dir nahegehenden Schicksale deiner Schüler.
    Es würde mit Schütze in 3 und Jupiter in H9 ein guter Ausgleich sein, der dein eigenes Vertrauen in dich selbst stärken kann. Jupiter als bei dir für Kommunikation zuständiger Planet ist ansonsten nicht sehr stark in dein Horoskop eingebunden.

    .
     
    zencam gefällt das.
  9. zencam

    zencam Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    52
    Liebe @Red Eireen

    vielen lieben Dank für deine erneuten Zeilen, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr sich mich wieder zum reflektieren anregen.

    Ich habe sehr viel nachgedacht und ich muss dir wieder recht geben. Ich denke auch, dass die Mutter eigene Probleme auf mich projiziert um von ihren Problem abgelenkt zu sein. Denn ganz ehrlich, sonst investiert niemand freiwillig soviel Zeit in ein sl negatives Unterfangen, denke ich mir.

    Das mit dem mir selbst in den Rücken fallen stimmt natürlich auch. Ich bin immer selbst mein größter Kritiker und zweifle auch oft an mich selbst und neige zu Perfektionismus. Dass dies auch eine unrealistische und ungesunde Lebenseinstellung ist, ist mir manchmal schon bewusst und deshalb versuche ich auch nicht immer so streng zu mir zu sein.

    Und dass ich die Transite wohl an eine andere Schule mitnehmen würde, ist wohl oder übel so. Ich war die letzten zwei Tage in der Arbeit, bin aber meinem Chef aus dem Weg gegangen. Ich habe mir aber vorgenommen am Mo zu ihm zu gehen und meine Frau zu stehen, zu sagen, dass ich hier bleiben will, meine Arbeit gut mache und ein Recht habe, diese auch auszuführen. Gleichzeitig macht mir das abet auch ganz schön viel Angst und ich würde mich am liebsten eingraben/weglaufen... ich weiß, dass das nicht sehr erwachsen ist, was ich geschrieben habe, aber es ist leider so.

    Ich kann mir zumind zu gute halten, dass ich den Kontakt zur Muttee wirklich auf ein Minimum zurück gefahren habe, sie nicht mehr an meinem Leben teilhaben lass3, da sie mir so auch nicht mit Schreckensszenarien kommen kann...
     
  10. zencam

    zencam Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Danke, dass du über deine Erfahrungen so offen sprichst und gratulation zu deinen Handlungsansätzen. Es ist toll, dass du dir dieser Mechanismen/Parallelen bewusst geworden bist und daran arbeitest.

    Ich gehe auch immer wieder mal zur Therapeutin und die rät mir immer abgrenzen, abgrenzen, abgrenzen. Das letzte Mal hat sie sogar gemeint, sie mache das nie, aber sie kenne mich schon so lange und sie kann nicht anders als mir zu sagen, dass meine Mutter offensichtlich eine Narzisstin ist. Ich habe mir daraufhin viel dazu durchgelesen und ich sehe sie in dem so wieder...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden