1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hexenverbrennungen im Mittelalter

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Rhihanna, 23. Januar 2009.

  1. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
    Werbung:
    ich las gerade ein Buch das mich sehr beruehrte."Seelen im Feuer"
    darin ging es darum,wie im 16.Jahrhundert der Hexenwahn in Bamberg umging und die Stadt"auszurotten"drohte.die Autorin hielt sich an originalen Dokumenten aus jener Zeit.Natuerlich ist die Geschichte erfunden,
    jedoch hat sie die Dokumente aus Bamberg gruendlich studiert und der Hexenwahn grassierte dort wirklich schlimm.Was mich bosonders erschuettert,dass die Familien der Hingerichteten,die Hinrichtungskosten,anschliessendes Essen der Richter und Henker etc...alles
    selbst zahlen mussten.Besonders Buerger,die etwas wohlhabend waren,kamen schnell auf den Scheiterhaufen,weil man an deren Geld wollte.(Der Fuerstbischof war sehr grausam)
    Jeder konnte schnell in die Muehlen der Hexenprozesse geraten,wenn man z.b feindselige Nachbarn hatte etc.
    Die Folter war unvorstellbar grausam.Die Menschen gestanden die verruecktesten Dinge.Z.B.Kindermorde(die nie bagangen wurden,keine Leichen gefunden wurden)etc..sie gestanden nur,dass die Qual ein Ende hatte...
    eine sehr duestere Epoche unserer Geschichte.Wir sollten uns alle mehr damit befassen!
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    stimmt, sollten wir uns wirklich mehr damit befassen.
    dann gäbs nämlich die aussage nicht ständig, dass das im mittelalter passiert ist.


    lucia
     
  3. mara77

    mara77 Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Steiermark
    hallo rhianna!
    ich habe vor kurzen das buch "hexenwahn und aberglaube" gelesen-es hat mich total erschüttert!! es wird immer wieder "todgeschwiegen", daß auch oft die ganze familie der angeblichen "hexen" verbrannt wurde, und das erbe bekam dann die kirche-ursprünglich ging ja der ganze wahnsinn nicht von der kirche aus, sondern von der bevölkerung, die auf die suche nach schuldigen für zb ernteausfällen oder wetterkatastrophen war.
    die letzte hexe wurde überigens 1750(!!!)in salzburg verbrannt-
    diese epoche der geschichte ist einfach nur erschütternd!!
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    die letzte hexe wurde 1782 in der schweiz hingerichtet.


    und bevor hier wieder alles ausartet....

    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I
    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II
    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III
    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV
     
  5. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hier mal ein Link über die möglichen Hinrichtungsarten - das ist barbarisch und das auch noch im Namen der Kirche.

    http://www.deutschland-im-mittelalter.de/foltermethoden.php

    Ein Verurteilter hatte damals gar keine Chance mehr, wenn er einmal in die Fänge der Inquisition geraten und gefoltert worden ist. Nur wer keinen Schmerzenslaut während der Folterung von sich gegeben hat, war glaubwürdig und stand lt. der Kirche unter Gottes Segen und damit frei. :rolleyes:

    Komisch, dass bei dieser Vergangenheit tatsächlich noch Menschen den katholischen Glauben frömmen... :rolleyes:
     
  6. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
    Werbung:
    hallo mara.
    ja leider war es so,dass dann oft die ganze Familie hingerichtet wurde.Ich habe den Hexenhammer gelesen,der im Mittelalter zur Ausrottung der "Hexen und Zauberer"verfasst wurde.
    Friedrich Spee(sagt dir der Name etwas?)ich glaube,er war Jesuitenpater,war strikt gegen Hexenverfolgungen.
    Im Mittelalter aber galt jeder,der nicht an"Hexerey und Zauberey"glaubte,als Ketzer.Ketzer und Hexen verbrannte man bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhaufen.
    Wenn jedoch jemand ein schnelles Gestaendnis ablegte,begnadigte man ihn manchmal "zum Tod durch Enthaupten"
    die Foltermethoden erschuettern mich immer wieder,die man anwandte.
    Der Hass gegen Frauen,der oftmals von Maennern der kath.Kirche ausging,war unbeschreiblich.
     
  7. Palo

    Palo Guest

    Yepp


    Interessant wird das Thema vor allem aber auch, wenn man sich vor Ort einmal selber auf Suche begibt, in Stadtarchiven forscht ...

     
  8. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn die Hexenverfolgung ursprünglich nicht von der Kirche ausging, wie oben behauptet, dann heißt das, es war bei den Heiden üblich, bei Ernteausfällen die weisen Frauen zu ermorden?

    Vorsicht, das ist eine Propagandalüge der Kirche. Erst das Christentum hat das Denken quer gekämmt. Mag sein, dass die Kirche erst im zweiten Schritt den wirtschaftlichen Vorteil usw. so recht begriffen hat und dann erst so richtig eingestiegen ist. Aber die Art zu denken kommt aus dem Christentum.
     
  9. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
    danke,das ist interressant.Trotzdem geben mir schon die Bilder Gaensehaut,wenn man bedenkt dass dort unschuldige menschen sterben mussten,auf qualvollste Art.
     
  10. Rhihanna

    Rhihanna Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bavaria
    Werbung:
    oh entschuldigung,hab auf den falschen user gedrueckt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. kitty0609
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    780

Diese Seite empfehlen