1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hexenjagd auf Haiti

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von nasruddin, 4. Dezember 2010.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Ich möchte hier auf die negativen bzw. destruktiven Verhaltensmuster hinweisen, die die schamanische Weltanschauung ( Der Glaube an Übersinnliches, Geisterwelten, Anderswelten etc. ) mit sich bringen kann.

    Mit einem Artikel aus einer Tageszeitung in der Schweiz.

    Ich möchte nicht das schamanische Weltbild diffamieren.
    Dazu ist sie zu lebendig und konstruktiv.

    Doch eine ungeschulte Bevölkerung bzw. ungebildete Menschen können alles Gute zum Schlechten wenden.

    So auch das Schamanische zu Zauberei und boshaftigkeit verwenden.

    Ich denke dabei an das Kräftemessen von Moses mit den Zauberern des Pharaos.

    Es zeigt uns auf, wo die destrukiven Kräfte von Zauberer-Schamanen gegen die konstruktiven Argumente eines Gottgläubigen-Schamanen wirkungslos werden.

    Propheten sind eigentlich auch nur Schamanen.
    Einzelne Menschen im Dienste des AN ( Der Ganzheit von ALL und ALLES ).

    Fehlen die Propheten in einer Region, übernehmen schnellstens Zauberer-Schamanen und Scharlatane das Gewissen des Volkes.

    Siehe in diesem Falle: Haiti.

    Wie denkt ihr darüber?
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    da in dem artikel mit keinem wort schamanismus erwähnt ist, magst du vll. vorher erklären, was der damit zu tun hat?

    :)
     
  3. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Alles, was ich aus dem Artikel extrahieren kann ist:

    Eine Choleraepidemie (bekannt) und eine "Hexenjagd", die 12 Tote gefordert haben soll. Wobei weder daraus zu lesen ist, daß es sich dabei um Schamanen handelte, noch das Schamanen für die Epidemie verantwortlich wären.

    Mich würde interessieren wie du auf:

    kommst, denn das ist - nur den Artikel lesend - haltlose Spekulation. Es ist von "Nachbarn" die Rede. Nachbarn sind gern Zielscheibe für Lynchjustiz in solchen Lagen, schon aus purem Neid, wenns dem besser geht als dem Lynchenden.

    Abgesehen davon, daß ich keinen Bezug zum Schamanentum herstellen kann.

    In diesem Sinne,

    Sobek
     
  4. blue

    blue Guest

    Du kannst hinweisen, worauf Du willst - aber in Haiti geht es weniger um Schamanismus, sondern um Vodoo in allen nur denklichen Variationen.

    In dem Artikel wird nur ganz allgemein von Hexenjagd geschrieben - was alles mögliche bedeuten kann....


    Danke, daß Du das erwähnst.

    es geht hierbei weniger um ungeschulte bzw. ungebildete Menschen, sondern um absolute Armut, von der Du Dir anscheinend kein Bild machen kannst und den daraus entstehenden Krankheiten.
    Solch ein jahrelanges Matyrium bringt Menschen auf allerlei komische Ideen.
    Das Problem sind nicht diese Menschen, sondern die Politik, die so etwas zuläßt.


    .....daß das im Falle von Haiti gequirlter Blödsinn ist - und da die Hilfe ganz woanders ansetzen müßte.

    Ich war jahrelang (nicht als All-Inclusive-Gast) immer wieder in der Dominikanischen Republik - und dabei auch in Haiti und habe die Verhältnisse dort kennengelernt.

    Aus jeder Armut heraus entsteht ein seltsames Weltbild und eine Vermischung aus allerlei Glauben - das ist und war schon immer überall so.

    Das allerletzte, was diese Menschen benötigen, sind auch noch Propheten!
     
  5. blue

    blue Guest

    die Armut ist auf Haiti dermaßen groß, daß das selbst mit Neid nichts mehr zu tun hat....

    aber ansonsten - Danke für Deinen Beitrag.

    :)
     
  6. Elessar

    Elessar Guest

    Werbung:
    Da ist definitiv was dran. Schamanen, und nicht nur die Voodoo-Leute auf Haiti, sind und waren nicht nur die selbstlosen Helfer, das ist historisch und soziologisch bewiesen.
    Ein Teil der Verfolgungen von Schamanen und Zauberern geht auf ihre eigene Kappe, da sie im Eigeninteresse und im Auftrag Schadenszauber ausgeübt haben. Über die Verhältnisse in Haiti und in Afrika müssen wir nicht wirklich diskutieren, da sind Schadenszauber an der Tagesordnung und tragen mit zur sozialen Destabilisierung bei.
    Eine Ethik und das Wissen, das der Dreck, den sie aussenden auf sie zurückfällt sollte deshalb zu jeder Form des schamanisierens dazugehören.

    Hier bei uns haben wir jetzt ein etwas anders gelagertes Problem, nämlich dass jedeR oder jedem schamanische Techniken beigebracht werden und diese Leute dann gnadenlos ihre Mindfucks und Frustrationen auf andere projizieren. Was die z.T. alles wissen wollen, das auch noch selber glauben und was sich dann als eine Mischung aus Neid und Projektionen entpuppt ist schon atemberaubend.

    Dann geht es auch um Marktanteile und da werden potentielle Konkurrenten gerne auch im Vorfeld durch Schadenszauber, d.h. bei den Schadenszauberinnen der Esoszene mangels echter eigene Kräfte durch Emails und Telefonate verleumdet. In Afrika nennt sich das Buschtrommel.
    Das sind in der Tat destruktive Verhaltensweisen, die den Ruf des Schamanismus jetzt wieder massiv schädigen.
     
  7. Elessar

    Elessar Guest

    Gibt es da nicht einen klitzekleinen Bezug zwischen Magie und Schamanismus?
    :)
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    mit diesem kreisschluß ist wieder jeder schamanIn.
    im übrigen hat blue schon geschrieben, was auf haiti gemacht wird - dort ist nämlich voodoo staatsreligion. wobei das wiederum nicht bedeutet, dass voodoo jetzt böse schwarze magie ist, wie vielfach verbreitet wird.

    :)
     
  9. Elessar

    Elessar Guest

    Nö, gar nicht.

    Lucia:
    "ähm ... schamanInnen bekommen von ihren verbündeten oft ganz viele dinge aus dem magischen bereichen gezeigt und gelehrt.
    und magie wird da eigentlich ganz normal verwendet, auch wenns je nach kulturkreis anders genannt wird ... mesa z.b. ist eine form von magie."
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    weißte - net jede süßspeise beinhaltet schokolade. auch wenn schokoladenliebhaber das gern hätten.
    manchmal ist auch vanille, nuss, zimt oder anderes drin.
    mein zitat, dass du hier reinstellst, sagt nüscht über den schokoladengehalt von voodo aus.

    :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Ratzfatz
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.372

Diese Seite empfehlen