1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hexen und Schamanen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von curcuma, 27. September 2013.

  1. curcuma

    curcuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Hausnummer 80
    Werbung:
    Irgendwie interessiert es mich doch, was ihr von der von Erdkröte zitierten Aussage des Herrn Andreas Krüger meint:
    So ganz unrecht hat er doch nicht, oder?
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.600
    Ort:
    Wien
    Die Aussage finde ich grundsätzlich nicht unwahr. Hexen sind in Europa die Nachfolger bzw. Bewahrer der keltischen Traditionen im christlichen Umfeld, und in diesem Sinne natürlich auch dem Schamanischen zuzurechnen.

    Allerdings muss man auch dazu sagen, dass sich die Hexentradition eher nur auf einen Teil des schamanischen "Werkzeugkastens" stützt. Primär einmal auf die Kräuterkunde und auf einfache Heiltränke und Rituale. Da ist dann durch die Vermischung mit dem Christentum sehr viel verwässert worden.

    Der Weg in Europa ist da relativ einfach nachzuvollziehen (mit fallendem Wissen, immer im gegenseitigen Austausch):
    Keltische Heilerin => Hexe => Hebamme => Pharmazie.
    Keltischer Priester => Hexer => Alchemist, Arzt => Chemiker, Arzt, Psychologe, ...
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    in europa gabs mehr wie die kelten - germanen, slawen sind nur zwei davon.
     
  4. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Oh dankeschön :D
     
  5. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    oh mei wenns nur die Slawen und die Kälten gewesen währen,die ihr Unwesen mit den Frauen getrieben haben,..:D Hexen und Schamanen gibts überall,..ihn jedem teil der Erde,..nicht nur ihn Europa..Ihn Asien,westlichen ländern,..früher hat man nur gedacht,,es kommt aus den Slawischen Ländern,das stimmt so nicht ganz,..Ihn jeder Kultur hat es Hexen,und Schamanen gegeben,.wie heute noch :D,man kann sie an ihrem Lächeln unterscheiden lachhhh spässle :D:tomate:
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ja, in anderen kulturen wird unterschieden zwischen hexen und schamanInnen.
    erstere sind negativ bewertet.
    einfach mal ein bissl ethnologie lesen.

    ...
     
  7. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Stimmt sind schon ähnlichkeiten da!,.Aber ein Schamane arbeitet Hauptsächlich ihn der Geistigen Welt,..die Hexe nicht,..kann man nicht vergleichen mit den Fernseh Sendungen die heute alle so laufen,..Hexen sind meistens Hellsichtig,..legen Karten,..haben ein sehr grosses Wissen an Kräuterkunde,oder Interesieren sich dafür,..:)Früher wurden diese Frauen hauptsächlich verbrannt,weil man dachte,Sie haben den Bund mit dem Teufel,..was nicht stimmte,..Die meisten hatten Heilerische Begabungen,..und wurden deswegen auch hingerichtet,..aber die Zeiten sind zum Glück vorbei,..ausser die alten Vernatiker,die meinen Hexen haben ein Problem,mit Gott,..Stimmt so nicht,,Ich denke das sind die Kerle die einfach,ein Problem mit Frauen haben,die den gleichen Stand wie ein Mann heute hat,..das Sie einfach Wissen haben,..lol
    lg
     
  8. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Richtig :)
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    SchamanInnen weltweit arbeiten auch ganz handfest mit Kräutern, "Medizinen" und anderem.
    Nochmal mein Verweis auf die Ethnologie, die ein bissl mit den romantischen Sichtweisen aufräumen kann.

    Das stimmt nicht. Auch hier die "romantische Sicht" aufs Hexentum.
    Hier der Verweis auf die Geschichtsforschung.


    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil I



    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil II



    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil III


    Vom getrübten Blick auf die frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen - Teil IV

    Wird eh nix helfen, sooft wie das schon verlinkt wurde, aber für stille Mitleser vll. ein Gewinn.


    ...
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Das stimmt so nicht. Wenn man Hexe, das sich von Hagazussa (die auf der Hag/Hecke befindend oder auch Hag ein schreckliches Wesen) ableitetet genauer anschaut, sieht man, dass es nicht wirkliche Unterschiede zum Schamanen gibt.
    Insofern ist das zitierte richtig.

    Paradox wird es allerdings, da man Hexen zwar fürchtet genauer gesagt schwarze Magie, andererseits aber für gewisse Arbeiten dann eben genau eine Hexe/Hexer aufsucht, mitunter um sich zu schützen.

    In Schottland wurde die Hausfrau Helen Duncan 1944 als letzte Hexe verurteilt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen