1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hexen-attacke

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mitsy, 7. Juli 2005.

  1. mitsy

    mitsy Guest

    Werbung:
    hallo ihr schlauen menschen !

    hat jemand einen tip fuer mich ?

    mich hat es heute total umgehauen, hab einen scheusslichen hexenschuss, kann mich nimmer gescheit bewegen.

    das kenn ich eigentlich schon, weil ich es in verbindung bringe damit, dass ich zu meiner meinung stehe. mein koerper hat da schon oft so reagiert. in den letzten tagen hab ich mich bewusst nicht ueberfahren lassen, wie sonst meistens, sondern vehement meinen standpunkt verteidigt.

    also: gestern abend eine unangenehme debatte mit einer freundin, die mir ihren willen aufzwingen wollte. ich sage nein, die bedingungen akzeptiere ich nicht. infolge bin ich mir dann nicht sicher gewesen ob das wohl auch richtig war. nach einer stunde merk ich schon: aha, die migraene kommt (nur ganz leicht). ich also ignorier das (bloederweise), geh damit schlafen. heute zu mittag ploetzlich, au, der ruecken (so im genick und links darunter), und kurz spaeter ging dann gar nix mehr. und seitdem lieg ich da und kann als einziges oberkoerperteil noch meine finger bewegen zum tippen.

    akut kann ich jetzt eh nur mehr liegen mit der waermflasche am buckel.
    aber generell. was kann ich da denn tun ? ich kann doch nicht jedesmal total verkrampfen, nur weil ich mal eine entscheidung treffe. oder sind wirklich alle meine entscheidungen so falsch ? weiss mein koerper mehr als mein kopf, herz und bauch und beste freundin zusammen ? (die sagen naemlich, ich habe richtig gehandelt).
    hat jemand eine idee, oder aehnliche erfahrungen ? warum das immer wieder kommt ?
    will er mich bestrafen ? ich kann doch nicht alle und immer mit mir machen lassen was sie wollen, weil ich sonst hexenschuss/migraene bekomme.

    lustigerweise hab ich grad heute hier auch jemand bezichtigt kein rueckgrat zu besitzen...

    hilfe !!!

    lg mitsy
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    das ist eher angelerntes verhalten. möglicherweise aus der kindheit, wo das durchsetzen deiner meinung/entscheidung von außen unterdrückt wurde. allerdings ist das jetzt eine rein spekulative aussage.
    sowas kann man natürlich rausfinden mit ursachenforschung in diversen therapien, und wenn mans dann gefunden hat, nach langer zeit, weiß man zwar von was es kommt, aber weg ist dann auch nicht.
    mein tip wäre, das du da von zwei seiten rangehst. einmal von der körperlichen, einmal von der seelischen.
    körperlich rangehen wäre durch autogenes training, qigong, tai-chi, bauchtanz oder ähnliches - alles sachen, wo man lernt den körper ganz bewußt in bestimmte zustände wie ent- und anspannung zu bringen.
    beherrscht du da mal so ein bissl was, kannst du direkt in so situationen schon gegen die eingelernte anspannung arbeiten.
    auf der seelischen ebene würde ich das ganze direkt mit bachblüten oder ähnlichen essenzen angehen. die greifen normalerweise direkt in die muster. manchmal verstärken sich die zwar kurzfristig, dann jedoch werden die systematisch abgebaut.
    insbesondere, wenn du eben auf beiden ebenen gleichzeitig arbeitest - eins ergänzt das andere.
    deswegen wirds net von einem tag auf den anderen weg sein, jedoch müßtest du relativ rasch veränderungen bemerken.

    grütze
    lucia
     
  3. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Hallo mitsy

    mir kommt Dein Bericht eher so vor, daß Du unter extremen Anspannungen stehst, wenn Du Deine Meinung sagst bzw. auch für dich durchsetzt, deinen Standpunkt vertrittst. Wenn Du es denn tust, dann bekommst Du ein schlechtes Gewissen.

    Würde auch sagen, daß es eher eine Erziehungssache ist, als das Du wirklich falsch liegen würdest. Denke immer daran, Du mußt Dein Leben leben egal wer letztendlich die Entscheidungen trifft. Nur wenn Du die Entscheidung triffst, kannst Du Dein Leben eigenverantwortlich in die Hand nehmen. Mach Dir das immer wieder deutlich. Du triffst Deine Entscheidungen und niemand anders. :kiss4:

    Und dann entspanne Dich bei diesem Gedanken und spiele mal solche Situationen immer wieder theoretisch durch, gedanklich oder auf Papier. Übe sie sozusagen. Und irgendwann wirst Du nicht mehr so verspannt sein, daß Dich die Hexe trifft. :kiss4: :kiss4: Wird allerdings ein langer Weg. Was sich vielleicht auch empfehlen würde, schreibe ein Tagebuch mit allen Entscheidungen die du triffst, die dir schwer fallen und dann ergänze im Nachhinein die Ergebnisse, die für dich positiv waren. Allerrdings wird es auch Tage geben, gerade am Anfang, wo Du auch Rückschläge einstecken mußt. Aber die werden mit der Zeit immer weniger.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg. Alles Liebe
    Romy
     
  4. mitsy

    mitsy Guest

    hallo ihr lieben,

    und :danke: fuer die ratschlaege.

    ich kenne mich ja eigentlich schon ganz gut, und weiss ja auch wann und warum das kommt, dh die zeit der ursachenforschung ist vorerst mal abgeschlossen. eigentlich dachte ich, das waere mehr uebergangdphase, mit den starken koerperlichen reaktionen, weil ich auf der psychischen ebene schon durch bin mit den sachen.

    das problem ist, dass ich entscheidungen anscheinend immer fuer extrem absolut und endgueltig ansehe. und mich selber dafuer verurteile. wenn ich eine entscheidnung treffe, muss ich immer die bestaetigung von anderen einholen, damit ich glaube nicht alles falsch gemacht zu haben.
    vielleicht ist auch alles nur zu schnell gegangen.

    danke fuer die anregung mit dem tagebuch. eigentlich kenn ichs eh schon, wie es ist wenn langsam neue verhaltensweisen teil des normalen lebens werden. deswegen kann ich mir gut vorstellen, das mich das weiterbringt.
    das werd ich auf jeden fall machen. mal schaun wies wird...

    nochmal danke.

    lg mitsy
     
  5. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Mitsy!

    Ich hab anfangs nichts geschrieben, weil ich gedacht habe, Du hast Deine Problematik, die Kreuzschmerzen auslöst, total gut durchschaut.

    Ich kenne diese Situationen auch, die Hexe trifft mich immer dann, wenn ich eine Entscheidung gegen meine Überzeugung treffe, sprichwörtlich: Kein Rückgrat beweise....

    Zu Deinem Satz oben, dass Du Dir immer die Bestätigung von anderen einholen möchtest: Es wäre vielleicht eine Möglichkeit, wenn Du Dir die Bachblüten Nr. 28 (Scleranthus) und Nr. 5 (Cerato) einmal genauer ansehen würdest. Cerato bringt Dich Deinem inneren Gespür näher, Scleranthus hilft bei Entscheidungen... Auch die Nr. 27 (Rock Water) wäre vielleicht interessant, wenn Du Entscheidungen aufgrund der Erwartungen der "Gesellschaft" triffst und nicht, weil Du sie wirklich willst.

    Vielleicht kommst Du damit einen Schritt weiter...

    Alles Liebe!
    Reinfriede
     
  6. mitsy

    mitsy Guest

    Werbung:
    liebe reinfriede,

    danke dass du dich doch noch eingemischt hast !
    du kennst das auch ? wie gehst du damit um ?

    schoen langsam kann ich mich wieder besser bewegen. ausserdem hab ich romys rat beherzigt und die ganze sache mal zu papier gebracht, um spaeter mit abstand vielleicht was zu ssehen, was sich jetzt gerade nicht zeigen will.

    bachblueten...hm...ich bin da immer ein bischen skeptisch gewesen, weil ich mich fuer so "grob gestrickt" halte, dass ich ihre wirkung bei mir anzweifle. ich hab ein bischen erfahrung mit aura soma. allerdings war das in einer lebensphase, in der mir jegliche erdung gefehlt hat und ich von vorne bis hinten "umgebaut" wurde, sodass ich heute nicht mehr sagen koennte, ob mir das damals geholfen hat oder nicht.

    es wuerde mich aber interessieren das mal auszutesten, weil wenns nix nutzt, schadets nicht, oder ? nur leider hab ich nicht einmal eine ahnung wo ich denn bachblueten bekommen kann. kannst du mir da weiterhelfen ?

    liebe reinfriede, :danke: genau das ist es ! dem inneren gespuer naeherzukommen, was denn richtig ist. ich fuehl mich immer so extrem egoistisch, wenn ich mich nicht fuege. (ausserdem reagier ich in diesen situationen meistens ueber und setz noch einen drauf. weil ich dann glaube: ich steh jetzt fuer mich ein und das soll dann aber bitte auch jeder mitbekommen und sich merken. nur verscherz ichs mir damit leicht, auch mit mir selber). und wenn ich mich doch fuege, fuehl ich mich machtlos, aber da kann ich leichter drueber wegsehen.

    wenn ich nur wuesste, wo die eigene ueberzeugung liegt...handeln, ohne anderen dabei wehzutun, das waers...

    liebe gruesse

    mitsy
     

Diese Seite empfehlen