1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heutige Sklaverei

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ulien, 11. Juli 2005.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hallo Ihr Alle und ein :) für jeden,

    mir ist da was so sehr aufgefallen das ich das gern mal hier diskutieren möchte.

    Ich denke der Mensch ist ein Sklave dessen was er durch Erziehung gelernt hat, Sklave seiner Gedanken und dadurch bedingten Gefühle.

    Nun ich hab das für mich so erkannt und auch geändert bzw. bin noch dabei ;) so fix geht das ja nicht.

    Würde mich interessieren wie Ihr das seht :)

    Möge die Liebe allzeit mit Euch sein
    Eure Ullili :rolleyes:
     
    Lunah gefällt das.
  2. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Hallo Ullili,

    gebe Dir recht.

    Und wenn Du dich befreit hast, wirst Du immer noch ein Sklave sein.

    Gruß,
    Milon
     
  3. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Hallo Milon :),

    sag wärest du bereit deine Gedanken dazu genauer aufzuführen....was meinst Du ich wäre dann immer noch Sklave...? Sklave meines Körpers..essen müssen usw.? Freu mich auf Deine Meinung

    Liebe Grüße Ullili :rolleyes:
     
  4. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Jetzt bist du/ich/man Sklave der Erziehung.

    "Danach" bist du/ich/man Sklave der Umerziehung.
    (Dieser Schritt kann erfreulicherweise mehrmals wiederholt werden)

    Milon
     
  5. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ich finde ein wirklich freier Mensch macht was er wirklich will, frei von Angst. Die größte Angst der meisten Menschen dürfte die Angst vor dem Tod sein (Verhungern, unvorhersehbare Ereignisse, Krankheit). Diese Angst könnte mit dem Wissen um die eigene Unsterblichkeit vertrieben werden.
    Die Angst keine soziale Anerkennung zu finden dürfte ebenfalls bei vielen Menschen sehr stark ausgeprägt sein.

    liebe Grüße
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.394
    Werbung:
    Ich möchte es nicht Sklaverei nennen...
    Gefühle, Ängste usw. ... ohne sie würden wir
    den Prozess der Änderung, des Auflösens
    nicht benötigen und somit würden wir kein
    Lernen mehr benötigen... "Heile- rosige Welt!?"
    Ist der wahre Erfolg nicht dieser... für sich
    zu erkennen, sich zu erneuern, zu prägen?
    Es gibt doch bereits ausreichend Möglichkeiten,
    Ängste zu löschen, alte Denkmuster zu entfernen...
    Was ist daran Sklaverei? Erziehung ist nicht Prägung!
    Es soll eine Hilfestellung ein Start ins Leben sein!
    Wer nicht so viel Glück mit den Eltern hatte, muss
    doch nicht diese als Vorbilder nehmen, oder sein Leben
    als Schicksal anerkennen, oder das der Eltern leben!
    Manche Menschen leiden ihr Lebenlang das Leid der Eltern
    und es ist Ihnen lieber sich mit dem Leid abzufinden,
    als eine Veränderung für sich in Angriff zu nehmen!
    Ferner denke ich, dass Jeder seine Gedankengänge
    ändern und verändern kann, wenn es ihm gefällt,
    ob mit Autosuggestion oder anders...
    Möglich ist ALLES was man möchte, wenn man sich nicht
    manipulieren lässt und sich nicht bevormunden, dann
    ist man nicht sein eigener Sklave, meiner Meinung nach!
    Die bescheuersten Gedanken haben etwas Wunderbares,
    wenn man erkennt aus ihnen zu schöpfen!
    Sklaverei wird zur Genialität!

    Alles Liebe allen Genies :kiss4:
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Blau,
    gerade diese Wiedergeburtstheorie lähmt die Menschen und macht es leichter sie zu versklaven.

    MfG

    Olga
     
  8. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Du sagst es, Theorie. Theoretisch glauben oder hoffen und praktisch wissen sind zwei paar Schuhe wie ich finde..
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Ullikin,
    für mich ist das keine Sklaverei, sondern ein Grundgerüst, auf dem man aufbauen und es erweitern kann.
    Sklaverei entsteht durch Abhängigkeit(Schulden, Menschen, Angst).

    MfG

    Olga
     
  10. RaZIel999

    RaZIel999 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nordrhein Westfalen
    Werbung:
    Es gibt auch Menschen, die das komplette System, in welches sie hineingeboren werden, als Grundgerüst einer Sklaverei sehen.
    Das Beispiel der Schulden, läuft auf einen Arbeitszwang hinaus.
    Meiner Meinung nach hervorgerufen, durch das auferlegte Weltbild, wie man sich zu kleiden hat, was gerade "in" ist u.s.w.
    Konsumgesellschaft.

    Alles Liebe

    RaZIeL
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen