1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heute Nacht hatte ich einen seltsamen Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von madjahara, 2. September 2012.

  1. madjahara

    madjahara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Heute Nacht hatte ich einen Alptraum. Ich habe es noch nie aufgeschrieben, aber da ich es so gut in Erinnerung habe, möchte ich das nun tun.

    Ich war auf einer Hochzeit, ich weiß aber nicht mehr mit wem. Auf dieser Hochzeit hat ein sehr junges Pärchen geheiratet, die ich nur über ein paar Ecken kannte. Auch von den Hochzeitsgästen kannte ich fast niemanden. Der Traum begann aber erst als die Trauung schon zu Ende war und wir alle dem Hochzeitspaar Glückwünsche zusprachen.
    Da sah ich plötzlich den Ex-Freund von einer alten Freundin, mit dem ich eigentlich absolut nichts zu tun habe. Er schien zur Familie des Brautpaares zu gehören. Ich beobachtete ihn kurz, als auf einmal eine junge Frau kam und auch den Brautpaar gratulierte. Ich kenne diese Frau nicht wirklich, aber ich kenne ihren Namen und ich habe sie hin und wieder bei mir in der Stadt gesehen. Sie ist von einer Freundin ihrem Ex-Freund die beste Freundin. Seltsam. Auch mit ihr habe ich nie etwas zu tun gehabt, nur hin und wieder ein paar Geschichten gehört.
    Danach gingen wir alle in ein Lokal, wo es jugoslavische Musik spielte. Dort waren komischerweise dann sehr viele Freunde von mir und wir saßen ein wenig da und feierten, als die Musik auf einmal ausging und es ganz muksmäuschen still wurde. Die Musik war aus, niemand redete mehr, außer ich. Und ich bemühte mich zu flüstern, doch alle schienen zu lauschen was ich mit meinem Freunden redete. Auf einmal rief ich auffordernd, aber dennoch höflich: „Ihr könnt ruhig alle weiter reden, nur weil die Musik aus ist, braucht ihr nicht zu schweigen!“
    Nach einer Zeit kam ein Mann, der sich zu Freunden auf den Nebentisch setzte, obwohl niemand ihn kannte. Er war circa 45, soweit ich das in Erinnerung habe. Er war ziemlich ungehobelt und schimpfte uns, ich weiß aber nicht mehr genau weswegen.
    Deshalb beschlossen wir aufzubrechen. Es war ungefähr ein Uhr früh. Als ich das Lokal verließ, war ich plötzlich alleine und vor mir ging nur ein altes Ehepaar. Da ich schnell nachhause wollte, nahm ich sehr, sehr große Schritte, die ich für meine Größe eigentlich gar nicht nehmen könnte und ich war ungeheuerlich schnell. An einer Weggabelung konnte ich mich dann nicht entscheiden in welche Richtung ich muss, doch anstatt mich für links oder rechts zu entscheiden, flog ich einfach davon!

    Im nächsten Abschnitt dieses Traums, befand ich mich in „meiner“ Wohnung, die aber die Raumaufteilung von einer anderen hatte. Jemand klingelte an der Tür und instinktiv raste mein Herz. Als ich durch das Guckloch lugte, starrte mich ein hellblaues Auge von einem Mann an. Mein Herz raste von mehr. Ich fragte, wer er sei, doch er antwortete nicht, er blieb aber mit dem Auge sehr nahe am Guckloch. Ich verriegelte schnell die Tür und rief ihm zu, er solle verschwinden. Ich schnappte mir das Telefon und wollte meine Mutter anrufen, doch es ging nicht, ich konnte ihre Nummer nicht eintippen. Der Mann pumperte und werkte an der Tür rum. Ich beschloss die Polizei anzurufen aber auch damit hatte ich Schwierigkeiten. Meine Finger wollte und wollten einfach nicht die richtige Nummer eintippen.
    Dann aufeinmal klappte es und ein Polizist meldete sich. Ich war völlig aufgelöst und konnte nicht sprechen.

    Dann bin ich aufgewacht. Ich bin jetzt auch irgendwie total aufgelöst, aber ich weiß nicht warum. Ich hatte schon viel, viel schlimmere Alpträume, doch dieser lässt mich irgendwie nicht in Ruhe.
    Ich dachte es hilft mir vielleicht in aufzuschreiben und mir mal Gedanken darüber zu machen, woher das kommt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen