1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heute ist so ein tag...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von lamizo, 14. September 2005.

  1. lamizo

    lamizo Guest

    Werbung:
    ... wo ich mich frage, ob das mit der seelenverwandtschaft nicht nur alles "von mir eingeredet" ist, damit ich mit dem verlust besser zurechtkomme, weil es sich ja so romantisch, tröstend anhört und den kummer irgendwie leichter macht, als die erkenntnis, dass man sich einfach nur in einem menschen geirrt und getäuscht hat.

    habt ihr solche zweifelanfälle auch, wo auf einmal euer rationeller verstand einschält und das "esoterische" nur für romantische verklärtheit abtut?!


    ich meine, mir fällt auf, jeder, der wie ich zurückgewiesen wird, wo der eine part überhaupt keinen kontakt mehr möchte/wünscht (aus heiterem himmel) redet dann von seelenverwandtschaft.

    tu ich das nur, weil es meine EINZIGE ERKLÄRUNG ist? die einzige antwort, weil er mir ja keine gibt, weil er mich vom totalen glück auf die erde hat fallen lassen?


    wie geht es euch dabei???



    lamizo mal total "erleuchtet" und dann wieder total zweifelnd... *gg*

    kennt ihr diese widersprüche in euch oder seid ihr NUR restlos überzeugt... eigentlich war ich das bisher total, total, total, aber irgendwie fehlt mir der SINN dahinter... ich meine, wenn es so ist, dass seelenverwandte sich niemals lösen können, sie "beisammen" sein müssen, warum sind wir dann eigentlich fast alle getrennt und leiden "kummer"???
    vor allem warum sind es vorwiegend FRAUEN, die diesen kummer tragen und die männer sind diejenigen, die abgebrochen haben, keinen kontakt wünschen, alles abblocken?
     
  2. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hallo lamizo,
    es geht um die deffinition für dein verstand.
    sage ihm, was immer dir gefällt(z.b.das ist die neue deffinition für liebe ,hier und jetzt auf der erde.es gibt neue modelle und diese ists nun:seelenverwandtschaft)
    vieles wird so akzeptiert im leben was gesagt oder geschrieben steht.
    diese erkenntniss kommt von jedem persöhnlich selbst.achte dich und gebe dem bedeutung oder anders formuliert, bleib bei deiner mitte.deine ratio folgt dir.
    allerdings geht es um die akzeptanz von dem was du weißt.verleugnest du diese so herrscht in dir kaos,unstimmig dein ganzes(etwas hinkt hinterher),und du behilfst dich mit dem was bisher als richtig galt.es ist jedoch überholt.
    du bist im wandel und all deine wahrnehmung mit dir.das leben zeigt sich aus der ersten reihe. aufgeregt?

    jeder mensch trägt für sich seine eigenverantwortung.diese befindet sich in anderen bereichen als bisher angenommen(wie war das doch mit dem was von aussen kam?mehr oder weniger aufgedrückt, aber sobald ,im laufe der frühen jahre ,akzeptiert.gebraucht um einen werdegang zu haben.das war und ist noch, jedoch ist etwas mehr dazu gekommen :deine eigene erkenntniss.)sie ist im herzen im bauch innen drinn.dort wo man einst als kind war.absolut bewußt im natürlichen verhältnis auf erden.es ist da und es ist wunderschön!...

    bye ali
     
  3. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Hallo lamizo,
    dieses Zweifeln kenn ich auch. Das gehört wohl zum Menschsein dazu. Mit der Seelenverwandschaft ist so ne Sache. Betrachte das doch mal so. Du hast eine schöne Zeit mit ihm verbracht und erfreu dich doch einfach daran. Du hast wohl die schönste und tiefste Erfahrungen mit ihm gehabt. In unserer Welt ist alles vergänglich. Behalte doch einfach diese schöne Erinnerung in dir und gehe weiter. Vielleicht triffst du ja noch auf einen anderen Seelenverwandten, der die Liebe mit dir auch leben will.
    Wenn es wirklich der Weg eurer Seelen ist, dann kommt ihr schon wieder zusammen. Man kann in der Liebe nichts erzwingen. Vertraue einfach dem Universum und lasse los.

    Liebe Grüße von Bärchen
     
  4. lamizo

    lamizo Guest

    ... gehört jetzt zwar nicht gerade hierher, aber ich wollt mich noch entschuldigen, dass ich auf deine mail noch nicht geantwortet habe, aber ich hab die mail am wochenende noch zuhause hochgeladen, bin seitdem aber nie mehr zuhause gewesen, sondern schreibe immer nur vom büro aus bzw. bin derzeit bei meiner mom...
    sobald ich am wochenende wieder online bin, antworte ich dir dann ausführlicher und wie gesagt, wenn du willst, schick ich dir die story...

    im übrigen, sehr nette homepage... und du wirkst sehr sypmathisch (und charmant), wenn ich das so sagen darf...
    und mensch, wie oft war ich schon in lazise... *lach*... da verbrachten michael und ich jeden unserer jahrestage als tagesausflug!!!


    liebe grüße
    jasmin
     
  5. entropy

    entropy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Die EINZIGE Erklärung wars bei mir nicht. Aber die leichteste, un die EINZIGE, die ich eine Zeitlang hören wollte. So nach dem Motto "Ich kann ja nix dafür, dass es mir jetzt so schlecht geht, sie ist ja meine Seelenverwandte und deshalb kann ich sie nicht loslassen, weil das Gefühl ist ja so intensiv und es tut so weh und ich will sie nicht verlieren".

    Aber bei mir hat das nur eine zeitlang funktioniert. Irgendwann hab ich "sie" mal ausser acht gelassen und nur auf meine Gefühle geachtet. Auf den Schmerz, die Verletztheit, die Trauer und hab mich gefragt warum ich das so fühle. Was ich gelernt hab von ihr. Was sie getan hat und mir weh getan hat. Was sie getan hat und mich glücklich gemacht hat. Und da hab ich einiges gelernt über mich (und auch über sie).

    Ob meine ehemals Angebetete nun eine Seelenverwandte war, kann ich nicht sicher sagen. Aber sie wird immer ein besonders wichtiger Mensch in meinem Leben sein, vielleicht der wichtigste überhaupt. Die Liebe meines Lebens, wenn man so überromantisch sein mag.

    Es gab einen bestimmten Grund, warum wir uns getroffen haben. Wir haben uns kennenglernt, haben was von einander gelernt und nun, da ich in 5 Tage unseren gemeinsamen Arbeitsplatz verlassen werde, werden sich unsere Wege wieder trennen. Ob auf Dauer, kann ich nicht sagen. Aber wenn dem so ist, dann ist das okay.

    Die schöne Zeit mit ihr kann mir keiner nehmen. Das was ich gelernt habe auch nicht. Aber jetzt wirds Zeit wieder den eigenen Weg zu gehen, auch wenns zeitweise immer noch weh tut. Seelenverwandschaft hin oder her.

    lg
    meiner einer
     
  6. jana2901

    jana2901 Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Ostsee
    Werbung:
    Hi!

    Ich habe diese Phase auch gerade hinter mir, das ging jetzt ca. 3 Wochen so. Ich habe nichts mehr oder nur sehr wenig "empfangen". Daher kam diese Frage, ob es nun seelenverwandtschaft ist oder nicht auch bei mir auf.

    Dann hatte ich diese Woche wieder einen interessanten Traum, der mich wieder dazu brachte, dass doch alles so sein muss, wie von anfang an angenommen.

    Diese Zeit war schlimm, ich habe meinen Seelenverwandten vermisst, aber sei dir gewiss, irgendwann wird alles wieder wie zuvor.

    LG
    Jana
     
  7. lamizo

    lamizo Guest

    ... trotz allem was war...

    diese ignoranz seinerseits... das ist nicht mehr länger nachvollziehbar für mich... zu beginn die große liebe, dann kriegt man einen heiratsantrag und dann WUMM – aus, schluss, vorbei...

    ... und auf meine bitten, mir das zu erklären, mit mir zu reden, ist er nicht EIN EINZIGES MAL nachgekommen... nicht einmal und das ist es, was ich nicht mehr einordnen, kapieren kann... auch sein gutes elternhaus, seine gute erziehung, sein gutes benehmen, sein "ehrenkodexverhalten" (das er sonst immer hat)... nichts ist davon übrig geblieben...

    und diesem ignoranten verhalten seinerseits mag ich mich nicht mehr länger aussetzen. ich habe dicht gemacht, zugemacht... alles von ihm weggeräumt und WILL einfach nicht mehr!!!


    ich hab mich niemals zuvor in jemandem soooooo sehr getäuscht wie in ihm!

    lamizo
     
  8. jana2901

    jana2901 Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Ostsee
    ... dass das nur eine Phase ist? Wie lange seid ihr getrennt? Willst du jetzt schon aufgeben, ohne richtig gekämpft zu haben?

    Warte doch ab, was passiert, vielleicht bist du einfach nur schlecht drauf und alles kommt dir sinnlos vor.

    Du weißt doch, dass man von einem wahren Seelenpartner sowieso nicht los kommt. Nimm die jetzige Situation erst mal als gegeben hin, ändern kannst du sie nicht mehr.

    Du sagst immer wieder, du verstehst ihn nicht, aber verstehst du dich denn? Was hat er dir gegeben? Was kannst du von ihm lernen? Wenn du das erkannt hast, bist du einen Schritt weiter, du musst es dann verinnerlichen und für die kommenden Situationen (und sie werden kommen) daraus lernen, um sie anders und besser zu machen.

    Nur auf ihn schimpfen bringt dich nicht weiter und zeigt mir, dass du dich noch nicht richtig verstehst.


    LG
     
  9. drilling

    drilling Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich find´s toll, daß du ihn "ziehn läßt" und bewundere dich dafür, denn was solltest du sonst machen in so einer Situation. Mit etwas Abstand sieht man dann die Dinge oft wieder etwas anders.

    Alles Liebe
    Drilling
     
  10. lamizo

    lamizo Guest

    Werbung:
    ... im gegenteil, selbst nach seinem mir nicht nachvollziehbaren verhalten, bin ich VOLL VON LIEBE für ihn (das ist ja das, was ziemlich "verrückt" ist... lach!!!), aber ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, ich hab einen punkt erlangt, wo ich erkannt habe, ES BRINGT NICHTS MEHR!!!

    er wird sich nie, nie, nie "besinnen" oder umdenken oder was auch immer...
    ich liebe ihn, ich werde ihn immer lieben (er hat mir alles gegeben... wirklich)... glaube mir, ich habe das gefühl, ich bin SOGAR SEHR WEIT vorangeschritten!!!
    ich habe losgelassen und das TOTAL... ich fühle mich nun frei und werde meinen Weg gehen und immer voll von Liebe für ihn sein, aber ich werte nicht länger warten/hoffen!!!


    Wir sind jetzt ca. 10 Wochen getrennt und in diesen zehn Wochen ging es mir die ersten 5 bis 6 Wochen beschissen... danach ein Wechselbad der Gefühle und seit ca. drei Tagen fühle ich mich total stark... und dieses Gefühl will ich mir einfach BEHALTEN!!! ich will nicht länger leiden, am Boden sein... wolky hat das mal so schön zu mir gesagt... diese "verlorene" zeit (in der ich jetzt NUR TRAUERE), die gibt mir keiner mehr zurück und wir sollten es uns doch auch "ohne männer" schön machen...
    ich habe eine entzückende dreijährige tochter und ich will mein leben einfach wieder in die hand nehmen und ich nicht hoffen, warten, traurig sein...

    das alles hat nichts mit meiner liebe zu ihm zu tun... im gegenteil, sie ist übermächtig, groß, aber ich bin nicht mehr ABHÄNGIG von ihm... und das ist ein sehr, sehr großer SCHRITT den ich getan habe... in meinen Augen...


    ... ich habe seit ca. 2 Wochen (seit jener intensiven Erlebnisse, die ich hier gepostet habe... als ich fühlte wie er in mir war und ich in ihm) kein einziges emotionales Erlebnis mehr gehabt, hatte auch nie mehr von ihm geträumt... auch wenn ich abends meinen Schutzengel darum bat...
    ich war viel zu "verkrampft" und so wollte ich auch nciht mehr sein.

    Gestern nacht bat ich ganz GELASSEN meinen Schutzengel darum, mich zu Phil zu führen, damit, nachdem ich jetzt wirklich ABGESCHLOSSEN und LOSGELASSEN habe, einfach nur erfahren kann, was es ist/war, das er für mich empfindet...
    und tatsächlich heute nacht hatte ich wieder eine begenung mit phil... auf einmal stand er da, blickte mich an und sagte... jasmin, ich liebe dich und ich habe dich immer geliebt...
    wir lächelten uns WISSEND an...

    ... und damit will ich es jetzt einfach BELASSEN!!! die wege gottes sind unergründlich und wenn es uns bestimmt sein soll, dann werden sich unsere wege wieder kreuzen, und wenn nicht... dann gehe ich meinen weg, mein leben, das ich HEUTE UND HIER einfach wieder in die hand nehme!!!

    ja ich liebe diesen mann, mehr als alles andere auf der welt, aber was soll ich kämpfen??? das würde ihn nur noch mehr verschrecken und mir die energie rauben!!!


    alles gute für dich/euch!


    jasmin, die ihren weg wirklich gefunden hat und sehr froh darum ist!!! nicht zuletzt dank dieses forums
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen