1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heute einweihung noch nötig

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von eso34, 1. Februar 2006.

  1. eso34

    eso34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    O:Ö.
    Werbung:
    hallo zusammen

    hab einen bekannten der reikimeister ist, ich wollte von ihm die einweihung in den 2en grad, er meinte heutzutage ist die einweihung nicht mehr nötig
    ich kann auch ohne mit den symbolen arbeiten

    hab mir ein buch gekauft, darin steht aber das die einweihung sehrwohl gemacht werden soll, da du nur damit den schlüssel zu den symbolen in der hand hälst

    wie seht ihr das

    einweihung ja oder nein

    danke für euere antworten
    lg
    bea
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Wegen diesem Bockmist mach ich einen grossen Bogen um Reiki. Wirken kann nur, wer eingeweiht ist und die Einweihung kostet ja nur ein paar hundert Franken *lol*

    Ist dieselbe Schublade, wie die christlichen Ablässe vor ein paar hundert Jahren, wo man sich die Vergebung seiner Sünden einfach kaufen konnte. Käufliche Spiritualität. Käufliche Magie. Käufliche Talente. Käufliche Exleben. Käufliche Zukunft. Käufliche Seelenheilung. Etc. Es lebe die Marktwirtschaft! Hurra!

    Ich glaub, ich ändere den Ausdruck "Wer nichts wird, wird Wirt" in "Wer nichts kann, wird Esoteriker".... :ironie:

    Also alle mit genügend Geld werden eine reine Seele haben und zum Meister aufsteigen. Der Rest muss leider in der Gosse bleiben *Augen verdreh*
     
  3. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Ich bin der Aufassung, dass Energie auch ohne Einweihung fliesst und dass es für jeden Interessierten möglich ist, sich mit oder ohne Symbole dieser Energie zu bedienen, da sie in und um uns ist.
    Oft gibt es aber Menschen, die eine Art Anleitung benötigen, die das nicht durch Ausprobieren, durch Sieg und Niederlage erlernen, sondern einen Lehrer brauchen. Dagegen ist nichts einzuwenden und dass das dann Geld kostet, weil es ja Zeitaufwand für den Lehrenden bedeutet halte ich auch für normal.

    Nehmen wir ein Beispiel. Es gibt Lehrgänge für Computeranwendungen von ganz einfachen bis hin zu den aufwändigeren. Es gibt Menschen, die können das nur in Kursen lernen, andere lernen leichter durch Ausprobieren.

    Jeder sollte da seinen eigenen Weg gehen dürfen ohne von Besserwissern herabgewürdigt, verlacht oder getritzt zu werden.
    LG
    Elke
     
  4. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Warum diese Wut? Wenn Du an Dich glaubst, musst Du die anderen die andere Wege gehen nicht herabsetzen.
    LG
    Elke
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Kann ich dir nicht ganz zustimmen - mit Reiki arbeiten kann nur, wer in Reiki eingeweiht wurde - soweit gehe ich konform.

    Wenn aber demjenigen, der Name dessen, was er macht, nicht wichtig ist, kann er auch ohne Reiki-Einweihung mit der gleichen universellen und universalen Lebens-Energie arbeiten.

    Beides allerdings nur meine persönliche Meinung und auch persönliche Erfahrung.

    Nicht bei www.zen-reiki.de - da sind nämlich die Einweihungen kostenlos.
     
  6. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Ich setze nicht die herab, die den Weg suchen, sondern diejenigen, die ihn nur für teures Geld verkaufen. Ich reg mich immer auf, wenn Spiritualität zur käuflichen Ware degradiert wird und nur noch der florierenden Marktwirtschaft dient.

    Wunderbar. So gefällt mir das schon viel besser :) Wusste ich doch, dass es auch anders gehen muss *beruhigt is
     
  7. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Jeder sucht sich das was für ihn passt und es findet sich IMMER etwas passendes. Für Geld bekommt derjenige im Regelfall auch eine entsprechende Leistung und einen persönlichen Ansprechpartner, es sei denn der Suchende neigt dazu sich übers Ohr hauen zu lassen. Betrüger gibt es in jedem Dienstleistungsgewerbe. Der Aufwand, den Menschen betreiben und die Mühe die sie sich machen um Anderen Dinge nahe zu bringen, die sie alleine nicht erfassen können, die wird gerechterweise auch entlohnt. Für Null Euro bekommst Du eben die abgespeckte Version.
     
  8. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Nicht bei mir :) Ich leite sämtliche Einnahmen meiner Kurse 100% an Umweltschutzvereine weiter. Und wenn einer nicht bezahlen kann, mach ich auch Tauschgeschäfte. Selbstgebackenes für's Kinderheim. Ein Weekend Arbeit beim armen Bauern. Kostenlose Frisuren für ein paar Damen im Altersheim. Eine Woche kostenlose Arbeit im Tierheim. Etc.
    Den kleinen Obulus nehm ich überhaupt nur, damit die Motivation der Teilnehmer stimmt. Am Anfang als meine Kurse völlig kostenlos waren, hatte ich ein ständiges Geläuf in den Klassen. Neugierige, die einfach alles mitnehmen, weils kostenlos ist, aber keine echte Motivation haben. Darum musste ich leider einen Preis einführen. Aber trotz desselben hab ich bisher im deutschen Sprachraum noch keinen günstigeren Kursanbieter gefunden.

    Ich bin nun mal der Meinung, dass Spiritualität NICHT käuflich sein sollte und JEDER, der die entsprechende Motivation hat, auch unabhängig von seinem Konto, Zugang haben soll.
    Traurig ist die wirtschaftliche Einstellung der heutigen Zeit, in der offenbar nur gut sein kann, was teuer ist. Je teurer je besser. Mag ja sein, dass das für Autos und Waschmaschinen zutrifft, aber für Spirituelles? Nun ja - so lebt jeder in seiner eigenen Welt :)
     
  9. Unikum

    Unikum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    273
    heutzutage?
    Wer hat denn den ersten "Reikimeister" eingeweiht? :lachen:
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Es ist ja schön, dass Du das tust, was Du tust, aus welcher Motivation auch immer, zumindest kannst Du Dir einer gewissen Anerkennung für Deine humane Einstellung sicher sein und manchen Menschen ist das eben viel wichtiger als Geld, vorallem wenn sie über das nötige verfügen. NOCHMAL Spiritualität ist auch nicht käuflich, die hat sowieso jeder und kann sie auch völlig selbstständig weiter entwickeln, der zeitliche Aufwand wird entlohnt. Menschen, die Reiki lernen wollen tun dies oft weil sie selber damit etwas verdienen wollen, solche Menschen dürften Dir nämlich auch begegnen und damit ist Deine ganze Billigpolitik schon im Eimer oder aber diese Menschen haben persönliche psychische oder körperliche Probleme, die sie mit Reiki zu beseitigen hoffen. Nur sehr wenige sind auf reine spirituelle Entwicklung aus und den Weg des Reiki werden auch wenige aus diesem Grund wählen.
    Wenn da jemand ist, der sich voll und ganz dem Lehren von Reiki und anderen Techniken widmet und sonst keine oder wenige Einkünfte hat, dann wird derjenige sich wohl oder übel seinen Lebensunterhalt damit verdienen müssen.
    Wenn Du es verwerflich findest oder Scham empfindes Deinen Zeitaufwand entsprechend entlohnen zu lassen ist das Deine Sache.
    Übrigens kenne ich hier in Deutschland etliche Reikimeister/innen, die ihre Berufung nebenbei ausleben und entsprechend preiswert einweihen. Die haben dann aber auch keine Geschäftsräume zu betreiben und führen keine Steuern und Sozialversicherung ab. Ich bin ebenfalls Reikimeisterin und weihe derzeit garnicht ein und habe früher auch nur wenig oder garkein Geld genommen(welch geschäftlicher Verlust).
    Diese Diskussion hier gab es schon sehr häufig und Deine Argumente auch. Komisch dass es dann angeblich so wenige gibt, die kostenlos leisten??? ZEN-REiki ist ein gutes Beispiel, da kriegste doch alles umsonst. Bei ebay bekommst Du eine Einweihung ebenfalls für kleines Geld. Wo sind denn heute noch die horrenden Preise? Ich habe für meine erste Einweihung 300,00 DM und die zweite 600,00 DM bezahlt, das war vor 12 Jahren ein Haufen Geld für mich. Meister- und Lehrereinweihung meine ich, wären rd. 1600,00 DM gewesen, die habe ich damals mühselig abgestottert, aber mir war eben dieser Weg wichtig und keine Sekunde habe ich an der Richtigkeit des Preises gezweifelt.
    LG
    Elke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen