1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heute abend 20.15h ARD Film über Scientology: Bis nichts mehr bleibt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von althea, 31. März 2010.

  1. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    Der Film erzählt, mit welch raffinierten Methoden es der Organisation Scientology immer wieder gelingt, Menschen von sich abhängig zu machen. Der junge Familienvater Frank schafft es, sich selbst wieder aus den Fängen des Systems zu lösen - aber in diesem Kampf verliert er seine Familie an Scientology.

    Heute 20.15h ARD, danach geht die Diskussion über Scientology bei Hart aber fair weiter!

    Der Film wurde verdeckt, als Tatortdreh getarnt, gedreht! Damit es keine rechtlichen Schritte von Scientology gibt!

     
  2. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Vielen Dank für den Hinweis , werde es mir anschauen.
    Sei lieb gegrüßt,
    Nayeli:umarmen:
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.851
    Ort:
    Wien
    Im Club 2 ist auch was auf ORF 2. Gleich nachdem auf ARD Hart aber Fair aus ist, fängt es an.
     
  4. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest


    Der Film war nicht schlecht.
    Allen voran, wenn man ihn aus der Sicht allgemeiner Beeinflussungsmöglichkeiten betrachtet.
     
  5. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es gab im SWR noch den Film Seelenfänger, habe nur einen Teil gesehen.
    Ich bin froh, dass Scientology vom Verfassungsschutz überwacht wird.
     
  6. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Werbung:
    Scientology gäbe eine hübsche Satire auf die Esoterikszene ab. Wer sich von dieser lächerlichen Bande, von diesen hysterischen Grinsezombies einlullen lässt, hat wirklich nichts besseres verdient.

    Nicht dass ich etwas gegen Gehirnwäsche hätte. Aber sie sollte von Leuten durchgeführt werden, die nicht blöd genug für Scientology sind. :teufel:
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom,

    in meinem bestimmt nicht kurzen leben, habe ich manche "sekten" (oder die es werden wollten) auf meiner wanderungen durch europ und asien kennegelernt. angefangen von "hare krishna" über "kinder gottes" bishin zu sanyas bewgung von bagwan habe ich alles gestreift -- und niergendwo hängengeblieben. wie ich es wirklich "geschafft" habe kein sanyas zu nehmen, kann ich bis heute nicht genau sagen, vielelicht lag es an meine "stalinistische erziehung", dass ich "götter auf erden" nicht vertrauen kann.

    mein fazit: jeder trägt es in sich, ob in die "fänge einer psychosekte" gerät oder nicht. vielelicht ist es eingen, oder etwas an unsere frühkindlichen erfahrungen die uns befähigt diesen "psycho-kelch" nicht zu kosten sondern an uns veorbeiziehen lassen. ich weiss es nicht.

    den film fand ich sehr gut ob es den menschen hilft kann ich nicht mit sicherheit sagen.


    shimon
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Mir geht so, wie Shimon. Ich lernte Vieles kennen, schaute zu, lies mich aber auf nix Bestimmtes ein, sondern bastelte mir eine Weltanschauung, mit der ich mich identifiziere und die mir gut tut. Subjektiv.

    Der Filmstoff war eher für zwei Teile geeignet. Athmosphäre stimmig. Diskussionen nachher, mit Plassberg und Club2 im ORF ergänzend.
     
  9. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest


    schade den habe ich verpasst.....
     
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    hallo althea,

    habe den film gesehen, war gut gemacht und geht unter die haut. ich selber hatte auch kontakt mit scientology, aber nicht sehr tief.
    ich merkte sehr schnell, dass offenheit nicht gefragt ist und psycho-methoden anfangs einigen erfolg bringen, die aber später in
    abhängigkeit münden. jeder hat irgendwo defizite und ist daher gegen infragestellung des eigenen befindens verletzlich.

    scientology ist für mich ein richtiger ego-trip, der aus allerwelts-schwächen eine sucht zum überdrüber-menschen macht,
    der alle situationen durchschaut und "handeln" kann. da dies aber nur mit teuren kursen möglich ist, entsteht sehr schnell abhängigkeit.
    im raum steht auch, dass scientology auch politische absichten hätte und eine art weltregierung anstrebt.

    wer die drei a's übersteht: anteilnahme, abhängigkeit und austritt, den kann nichts mehr erschüttern.

    lg winnetou:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen