1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herzstillstand, Reanimation jetzt im Koma

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von ViolettSinging, 19. Januar 2015.

  1. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    ich bin grade in einer emotionalen Ausnahmesituation.... wir sind alle etwas fertig mit unseren Nerven und keiner weiss, was er tuen oder denken soll.... wir sind geschockt und ratlos und auf jede wichtige Information muss gewartet werden.

    Vor 4 Tagen ging es meiner Großmutter nicht gut. Sie hatte Atemnot und schwere Grippeähnliche Symptome.
    Mein Großvater ist mit ihr zum Arzt gefahren.
    Dort ist sie Leblos in sich zusammengesackt ( zum glück ist es dort geschehen, sonst wäre sie schon jetzt nicht mehr hier)...
    Der Arzt hat sofort reagiert und mit der Reanimation begonnen. Nach etwa 20 Minuten war die Wiederbelebung geglückt.

    Seit dem liegt sie auf der Intensivstation im Koma.
    Das heutige CT zeigt eine starke Schwellung der Gehirns... Prognosen kann keiner so wirklich geben, aber warscheinlich wird meine Großmutter nicht wieder die alte werden.
    Sie ist grade mal (nicht ganz) 71 Jahre alt.

    Ich weiss garnicht so richtig ob ich in dieser Forumskategorie richtig bin...

    Mein Großvater ist nervlich völlig am Ende. Auch meinen Vater nimmt das ganze sichtlich mit.
    Und auch ich beschäftige mich sehr mit dem... und was passiert dann?
    Ich habe viele Ähnlichkeiten mit meiner Großmutter. Das macht mich ganz besonders betroffen.
    Leider bin ich selber grade nicht ganz auf der Höhe... erhole mich von einer Schädelprellung und habe noch starke Kopfschmerzen - das erschwert das darüber nachdenken.


    Da sie ja nicht Antworten kann, möchte ich wissen ob ich irgendwie einen Kontakt herstellen kann. Ich kann zwar mit ihr sprechen, sie aber nicht mit mir.
    Gibt es ein Ritual, dass ihr Kraft zukommen lassen könnte? (vielleicht auch meinem Großvaterder sehr unter der Situation leidet).
    Ich fühle mich recht hilflos. Ich möchte meiner Großmutter helfen.
    Ich würde auch gerne meine Großvater von seiner Angst und Schlaflosigkeit befreien, aber es ist schwierig ihn im Moment wirklich zu erreichen... er hört nicht richtig zu und ist eben in Gedanken mit 1000 anderen Dingen beschäftigt.

    Hat jemand einen Rat?
    Ein Ritual für mich um Kraft zu senden und auch vielleicht um für mich ein bisschen Kraft zu schöpfen?
    War vielleicht auch schonmal jemand in meiner Situation und hatte einen nahen Angehörigen im Koma?

    Warten und nichts tuen ist nicht umbedingt befridigend in dieser Situation.

    vielen Dank

    ViolettSinging
     
    orlandof. gefällt das.
  2. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.211
    hallo..du hast noch keine Antwort bekommen...so möchte ich dir gerne liebe Grüße hier lassen.
    und deine Familie in das reine göttliche Licht einhüllen
    so dass ihr wieder in euer Vertrauen kommen könnt
    und die Liebe spüren, die euch umgibt
    möge Heilung geschehen, wenn Heilung geschehen darf
    ihr seid mit euren Herzen miteinander verbunden
    auf dieser Ebene könnt ihr euch
    verstehen
    und seid auf ewig verbunden
    ich wünsche euch Kraft und Frieden und alles Liebe
    von noney
     
    lumen und ViolettSinging gefällt das.
  3. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    79771 Klettgau
    Es besteht schon die Möglichkeit mit ihr persönlich bewusst Kontakt aufzunehmen.
    Nur, was wollt Ihr Euch davon erhoffen?

    Klingt vielleicht etwas hart, ist aber nicht so gemeint.
    Es geht vielmehr darum abzuwägen, was mehr Gewicht trägt:
    Ihre Entscheidung oder Eure Vorstellungen.

    Um Ihre Entscheidung nachvollziehen und akzeptieren zu können, wäre ein bewusster Kontakt mit ihr vielleicht Eure gemeinsame Heilung. ;)
     
  4. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    Danke dir Noneytiri.

    @ Einerseinerleben ich verstehe deine Kernaussage leider nicht?
    Natürlich bin ich vor Ort und spreche mit meiner Großmutter. Aber sie kann ja nicht Antworten.
    Es geht mir um einen Kontakt auf einer Ebene auf der sie mich erreichen kann.

    Es geht mir darum ihr etwas positives zukommen zu lassen. Vor Ort natürlich in Form von lieben Worten und Berührungen... nur kann ich nicht ewig auf der Inensivstation herumlaufen.
    Deshalb frage ich nach anderen Kontakt Möglichkeiten, bzw. Möglichkeiten ihr etwas positives zukommen zu lassen ( Licht, Liebe, Energie... was auch immer) ein bisschen Hilfe beim Heilungsprozess kann nicht schaden.

    Nichts geschieht ohne Grund. Dessen bin ich mir sicher. Und wenn die Zeit meiner Großmutter gekommen wäre, dann hätte die Wiederbelebung nicht funktioniert und sie wäre auch nicht ausgerechnet bei einem Arzt zusammengebrochen...

    Bin offen für vielleicht ähnliche Erfahrungen oder eben Tipps, wie ich meiner Großmutter etwas Gutes tuen kann ( abgesehen von der Zeit, die ich an ihrem Krankenbett verbringe)


    Lieben Gruß
    ViolettSinging
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.781
    Ich denke es kommt drauf an was mit ihrem Gehirn los ist. Also warum sie die Schwellung hat.

    Meine Oma ist nach einem Schlaganfall ins (Wach?)Koma gefallen und ihr zustand hat sich nicht gebessert, nach einem Jahr ist sie dann an einem Infekt gestorben. (sie war allerdings mitte 80 und hatte schon ziemlcih abgebaut die Jahre davor)

    Ich denke ihr solltet erst mal ein bischen abwarten und auf die Prognosen der Ärzte hören.

    Daß es deinem Opa derzeit nicht gut geht ist einfach natürlich, wenn das so aus heiterem Himmel passiert. Ich würde da auch erst mal abwarten, unterstützen wo er es braucht und ihm einfach Zeit lassen.
     
  6. Knusperkeks

    Knusperkeks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    hallo

    Ich würde dir das Buch von Eben Alexander empfehen, der auch etwa eine Woche in Koma gelegen hat. Der Titel heißt " Blick in die Ewigkeit" es lohnt sich zu lesen.

    Wenn meiner Oma so etwas passieren würde, dann würde ich so oft an ihre Seite sein, wie es meine Freizeit erlaubt. Ich würde mit ihr Händchen halten und über Dies und Das reden, damit sie spürt "Ich werde noch auf Erden gebraucht!" Das Gleiche sollte auch dein Großvater tun, damit er seine Liebe über die Trauer stellt, denn die Liebe kann Berge versetzen.

    lg :)
     
    taftan und Noneytiri gefällt das.
  7. ViolettSinging

    ViolettSinging Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    51
    Gestern haben die Ärzte die Medikation meine Großmutter eingestellt. Die Hirnaktivität geht gegen Null... nichts mehr zu machen.

    Gestern Abend gegen 19.30Uhr ist meine Großmutter verstorben.

    Damit kann das Thema geschlossen werden.
    Danke an alle, die mir geantwortet haben.

    ViolettSinging
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Mein Beileid.

    Ich wünsche Dir Kraft und Ruhe für die kommende Trauerzeit.:trost:
     
  9. Villimey

    Villimey Guest

    ja,auch ich sende dir mein Beileid.
     
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.343
    Werbung:
    Liebe @ViolettSinging

    auch ich möchte dir mein Beileid schreiben
    und dir, dem Opa und eurer ganzen Familie
    viel Kraft und Zuversicht wünschen.
    Für die Oma einen lichtvollen Weg.
    Auch wenn es kein momentaner Trost ist,
    für die Oma wird es vllt so besser sein.

    Alles Liebe & Gute für euch alle :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen