1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herzmagnet, spiritueller Hochmut und Herzöffnung

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von urany, 19. September 2015.

  1. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.124
    Werbung:
    So manche SV-Geschichte endet nicht so, wie man es sich wünscht.
    Der Herzmagnet hat eine enorme Anziehungskraft, und stellt an uns die Aufgabe, sehr achtsam und ganz genau hinzuschauen, wie und warum er so wirkt, wie er wirkt.
    Genau das ist aber die Schwierigkeit, zu faszinierend das Ganze.
    Zu Vieles wird ausgeblendet. In seiner Kraft bekommt jeder Gedanke seine Richtigkeit, d.h. man kann sich die Dinge schön reden, ohne es noch zu merken. Man liest Bücher, zieht Karten, fühlt sich bestätigt.

    Ist der sogenannte SV nicht interessiert, oder hat eine Partnerin/einen Partner ist die logische, gedankliche Folge, dass er damit falsch liegt und es nicht merkt.....der Arme. Er muss halt seinen Weg zur Bewusstheit noch gehen und wird es schon noch merken!
    Es muss ihm geholfen werden, man wird ihn erlösen, so stark ist diese Liebe! Alles wird gut!

    Das geht manchmal bis zur Obsession. Man beginnt zu manipulieren und zu stalken.
    Und die andere/der andere muss abgewertet werden....zu dick, zu alt, zu hässlich, zu schlampig, zu kalt, zu dominierend....was weiss ich nicht alles..... Was will der/sie mit ihr/ihm? Ist ja schlimm!
    Man selbst hat alles und IST ALLES, was der SV eigentlich braucht!

    Spiritueller Hochmut ist ein Schattenthema bei diesen Geschichten. Denn es geht nicht darum, uns über andere zu stellen. Meistens geht es viel eher um Selbterkenntnis, Verstehen, Akzeptanz und Loslassen.
    Die andere Seele ist weise genug, um zu wissen, welchen Weg sie gehen will.

    Dabei ist die Liebe ja etwas ganz Selbstverständliches. In natürlichem, ursprünglichem Zustand ist das Herz einfach offen wie das eines kleinen Kindes, das sich des Lebens erfreut. Sie sagt: Ich bin für alle gleichermassen da. Einfach da.
    Ich strahle in die Welt, weil ICH BIN.


    :blume:
     
    Amaly82, Miramoni, LynnCarme und 3 anderen gefällt das.
  2. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    SV = Seelenverwandte?


    Ist es nicht eher so, das wir gelernt haben, das es ohne Beziehung kein Glück gibt? Wir suchen krampfhaft unser Glück dadurch, das wir jemanden HABEN wollen. Und verurteilen uns schon im Ansatz zum Scheitern.

    Ich glaube, was geht, trotz solcher Probleme, ist eine karmische Verbindung. Eine, die sein soll.

    gruss
     
    Rosenrot07 gefällt das.
  3. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.124
    SV= Seelenverwandte ja, als Oberbegriff hier nur.

    - Ja, hängt ja aber auch so einiges an unserer Triebnatur und Paarungswille > deshalb auch Haben-Wollen.

    - Ja, seh ich auch so.
     
  4. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Das ist vollkommen menschlich. So wurde uns das über Jahre hinweg vorgelebt. Durch einen Partner, bauen wir ein Haus, wir gründen einen Familie..... darin besteht das wahre Glück.

    Wenn man mal bedenkt dass wir einen überschuss an Menschen haben und durch zb. das Internet quasi die freie Wahl zum kennenlernen bekommen, dennoch an einem einzigen Menschen festhalten, ist es eigentlich auch schön zu sehen dass wir nicht austauschbar sind :)

    Das ganze festhalten allerdings kann krank machen, deshalb liegt der natürliche vorgang des Loslasses auch bei uns. Loslassen = Sterben lassen... ist genauso in uns Programiert. Genau deswegen ist es ein so unheimlich schweres Thema für uns. Aber... alles was wir erleben liegt in unserem Lebensplan. Schicksalspartner finden zu gegebener Zeit wieder zu uns zurück. Urvertrauen an das Herz sollte man gewinnen :)

    Und immer wenn wir Festhalten, sollten wir uns fragen, warum wir den anderen so sehr lieben. Was gibt er uns, was wir uns nicht selbst geben können? Im Prinzip ist es nämlich kein Kampf mit dem Partner, sondern allein mit uns selbst! Zu sich selbst zurück finden, seine eigene Meinung vertreten und sich nicht kleiner machen als man ist. Man ist nämlich jemand. Ein gestandenes eigenes Wesen, das wundervoll und gut ist, so wie es ist :love:


    Liebe Grüße
    Venus
     
    Amaly82, Carrie1989, taftan und 2 anderen gefällt das.
  5. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    Festhalten macht krank, vor allem aus Gründen der Angst, des Mitleids oder mangelnden Selbstbewusstseins.
    Dies nur als wenige Beispiele dazu gesagt.
    Auch ich wüsche mir von Herzen, geliebt zu werden wie ich bin- nur habe ich bis heute noch nicht damit begonnen, dies zu tun. Und das Außen ist stark-...
     
    Suki111, Carrie1989, taftan und 2 anderen gefällt das.
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    @Rosenrot
    was würde dich daran hindern die entscheidung zu treffen dich von deinem jetzigen außen zu lösen?
    im prinzip hat man ja nicht viele möglichkeiten. entweder zu akzeptieren das die anderen nun mal so sind, kann man das nicht bleibt nur das trennen.

    denn.... bleibt es wie bisher, steigt die angst weiter, das selbstbewußtsein sinkt weiter. und manchmal kann sich dieses nur dann entfalten wenn man ALLEINE ist.
    du bist dann auf dich gestellt... kannst dich unabhängig von anderen erleben und kennenlernen, sozusagen rudern lernen.

    die ängste versperren einen die sicht . deshalb kann man manchmal nur den schritt nach vorne wagen. schlechter kann's nicht werden. zweifel das was du kennst an...das kann auch eine hilfreiche brücke gegen die angst vor dem unbekannten sein.

    und.... ich kenne so einige menschen, als es drauf ankam alleine klar kommen zu MÜSSEN... lief es besser als in ihren vorstellungen. das außen rum engte sie einfach nur ein (bzw sie ließen es ja zu) und daher die annahme sie könnten es nicht.

    stell dir vielleicht mal die fragen und schau was in dir geschieht.... wer zwingt dich dazu angst zu haben? wer zwingt dich zum bleiben? wer zwingt dich dazu alles auszuhalten? usw....

     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    was ist ein Herzmagnet.?
     
    KeinLaut und Tide gefällt das.
  8. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Zenweisheit: Die Menschen sind wie Schwalben, die Männchen besorgen das Futter, die Weibchen bauen das Nest.

    *g*

    Meine Weisheit: Wenn du das nicht wirklich lieben lernst, wird das auch nichts mit diesem alleine selig machenden Traumpartner!

    Ohne Selbstliebe - geht gar nix gut, oder nicht wirklich. Und DAS habe isch mir als Kerl hart erarbeitet so sehen zu können! ;-)
     
    Carrie1989, KeinLaut, SoulCat und 2 anderen gefällt das.
  9. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Thema: Inneres Kind. Umarme dich selber, du als Kid, und werde dein bester Freund. Dann kann man besser loslassen, im Außen, wenn man innen weiß, es HÄLT. ;-)
     
    Carrie1989, KeinLaut und urany gefällt das.
  10. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.124
    Werbung:
    Sicher nichts genau Definierbares, aber ein in den Themen dieses Unterforums gebräuchlicher Begriff für die verheissungsvolle Mischung von der Kraft des Herzens und der Anziehung zweier Menschen.
    Da ich das selbst auch erlebt habe, würde ich sagen, ich habe die Wirkung des Herzmagneten subjekt begriffen, auch ohne entsprechende Bücher wie bspw. von Rüdiger Schache gelesen zu haben.
     
    SPIRIT1964 und Moondance gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Elfe83
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    540

Diese Seite empfehlen