1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herzkrank

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 14. Januar 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    ich war in oder bei einer Schule mit einer Lehrerin (die ich auch im RL von damals von der Berufsschule kenne). Die Lehrerin sagte mir, dass sie sich für mich eingesetzt hat und einen Termin beim Schuldirektorat festgemacht hat für mich, weil ich doch einen bestimmten Beruf lernen / machen wollte und das fand sie gut. Der Beruf wäre wohl gut für mich und passend und ich hätte jetzt eine Chance bei dem Direktor diesbezüglich vorzusprechen. Er könne mir dabei sehr helfen!

    Hmmm... in der Zwischenzeit habe ich es mir aber ganz anders überlegt. Ich wollte einen (für mich) besseren / anderen Beruf und habe da auch schon in meinem Willen und Seele inzwischen für diesen anderen Beruf alles festgemacht für mich innerlich.
    Nur, wie sag ichs der Lehrerin?? Das wird schwer. Mein Gewissen plagt mich, weil ich es doch erst wirklich wollte und auch gut war, aber ich will jetzt einen ganz anderen Beruf - und da bin ich mir schon sicher. Bloß, wie sag ichs ihr? Sie hat sich doch so für mich eingesetzt und so viel getan.

    Dann kam der Tag des Termins. Wir liefen von einem Schulgebäude ins andere, wo das Schulbüro sich befindet um für mich für diesen Beruf etwas zu tun und erhalten vom Direktor.
    Unterwegs sagte ich dann: Ich muß etwas gestehen, es tut mir leid, aber ich habe mich umentschieden, ich will etwas ganz anderes machen. Und habe auch schon darüber Vorstellungen usw.
    Das Gespräch ist mir sehr schwer gefallen, aber ich kam ja sowieso nicht drumherum.

    Plötzlich antwortete sie mir daraufhin unerwartet folgendes:
    "Ja, das kommt davon, dass du HERZKRANK bist."

    Ich war so verdutzt und erstaunt (und auch vielleicht bischen säuerlich oder wütend irgendwie) und sagte:

    "Nein! Ich bin doch nicht Herzkrank! !!!
    Das war ich nie und bin es nicht, ich habe nix mit dem Herzen zu tun!
    Ich kenne meine Krankheiten:
    Ich habe nur etwas ein wenig mit der Schilddrüse zu tun (ganz leichte Unterfunktion auch im R.L. momentan) und darum bin ich auch öfters sehr müde. DARAN liegt es! Es liegt an der Schilddrüse, nicht an einer Herzkrankheit!!! Auf keinen Fall!!! :schmoll:


    Ist schon erstaunlich, dieser Traum.:zauberer1
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo!

    Ist der Traum nicht zu deuten?
    oder schwer?

    Ich vermute, es handelt sich hier darum, um HERZENSENTSCHEIDUNGEN zu treffen
    bzw. Entscheidungen mit Liebe bzw. Herz.

    Schilddrüse ist wohl ein Schutz bzw. Schutzbehauptung, Selbstschutz?
    Müde?
    Aber geht es tatsächlich um Arbeit/Beruf?

    Lieben Gruß,
    Wally
     
  3. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Hallo Berlinerin!
    Es geht um ROLLEN. Und SICHTWEISEN (wie man Dich sieht und wie Du BIST)
    das eine ist VON ANDEREN Dir AUFERLEGT,
    das andere VON DIR selbst ERKANNT.

    Du lehnst die Dir AUFERLEGTE Rolle ab, auch wenn "man" Dich anderes lehren will.
    Es fällt Dir nicht leicht, denn eine Rolle abzulegen oder abzuwehren, in die man durch ein außeres Bezugs- oder Schulungssystem
    (Sichtweisen) GEDRÄNGT wird, dazu braucht es entweder KRAFT (dann kommt man gar nicht in die LAGE sich in diesem Dilemma zu finden)
    oder SELBSTBEWUSSTSEIN.

    Denn einen den man NICHT ZU BODEN RINGEN KANN, der braucht auch kein SELBST BEWUSSTSEIN (über seine Kraft)
    um sich von diesem Boden wieder zu erheben..

    Von daher bist Du mit dem System schon "in Berührung" aber gleichzeitig fasst Du nun den MUT Deinen eigenen Weg zu gehen.

    Du entscheidest nun Deinem HERZEN zu folgen, aber weil Du dadurch nicht mehr ins System passt, erscheinst Du ANDEREN als KRANK..
    Es ist dabei IHR HERZ das leidet, nicht Deines, da DEINE Entscheidung IHR (das der Lehrerin, die das System vertritt) Herz verletzt.
    Die "Hilfe" dieser "Lehrerin" ist aber Ego bezogen, nur dadurch fühlt sie sich selbst verletzt, sobald Du Deinen Weg gehst.

    Da sie das aber nicht erkennt, projeziert sie es auf DICH und sagt: "DU BIS ES, die KRANK ist(!), Dein Herz ist krank!"
    (Du bräuchtest Hilfe, Deine Herzens-Gefühle sind FALSCH!)

    Aber Du machst es schon richtig, Du wehrst diese falsche Vorstellung/Projektion ab und sagst
    "NEIN! ICH bin NICHT krank, meine GEFÜHLE (und Entscheidungen und Sichtweisen)
    sind GESUND..weil sie IN MIR und MIT meinem Herzen (MIR SELBST) übereinstimmen!"

    Wäre sie (diese Lehrerin) am Weg der Bewusstwerdung würde sie erkennen: IHR Herz ist krank, da sie sich bezüglich Glück und Unglück,
    Ihren Gefühlen darüber, nicht AN SICH SELBST, sondern an andere bindet..(und diese dann für krank oder gesund erklärt)
    aber SIE IST ES, die SICH SELBST nicht helfen kann und so ANDERE auf eben diese Weise sieht oder sehen möchte..
    (würdest Du eine solche "Hilfe" nicht abwehren, würde es Dich nur in GENAU DIESE LAGE BRINGEN, wie sie..hilflos zu sein,
    weil von den wahren Botschaften Deiner Gefühle, so wie sie, getrennt)

    Danke für den Traum! :kiss4:

    AL


    Regina

    (..und dräng nur hin und wieder, ich brauch das auch, um mich an Dich und Deine SO WERTVOLLEN BEITRÄGE hier zu erinnern, lach)


    wart, das muss ich Dir noch sagen (g)*

    Deine Schilddrüsenargumentation ist SUPER
    "ich bin zwar LANGSAM aber nicht FALSCH unterwegs (lach)"

    erinnert mich an meinen Morgen heute

    (die Erinnerung wie es mir selbst erging)

    "ich mag zwar ALT geworden sein, aber noch bin ich nicht TOT
    ich mag zwar verletzt worden sein, aber noch kann ich mich heilen
    ich mag zwar geblendet worden sein, aber noch kann ich die Perspektive wechseln und mein INNERES SEHEN nutzen
    ich mag zwar schlecht hören nun, aber noch kann ich WÄHLEN, was ich davon GLAUBEN WILL,
    denn das was IM INNEN VERBORGEN LIEGT bleibt AUF EWIG UNVERSEHRT.
    Bediene ich mich DIESER, MEINER INNEREN KRAFT,
    erhebe ich mich aus dem Grab, in das man mich geworfen hat.."
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Liebe Regina,
    richtig super Deutung.
    Ich habe diesmal auch alles verstanden :)

    Stimmt sogar manchmal.
    Aber das ist selbstverschuldete Bequemlichkeit manchmal :D


    erinnert mich an meinen Morgen heute
    (die Erinnerung wie es mir selbst erging)
    "ich mag zwar ALT geworden sein, aber noch bin ich nicht TOT
    ich mag zwar verletzt worden sein, aber noch kann ich mich heilen
    ich mag zwar geblendet worden sein, aber noch kann ich die Perspektive wechseln und mein INNERES SEHEN nutzen
    ich mag zwar schlecht hören nun, aber noch kann ich WÄHLEN, was ich davon GLAUBEN WILL,
    denn das was IM INNEN VERBORGEN LIEGT bleibt AUF EWIG UNVERSEHRT.
    Bediene ich mich DIESER, MEINER INNEREN KRAFT,
    erhebe ich mich aus dem Grab, in das man mich geworfen hat.."

    Sehr schön gesagt!!:danke:

    Herzlichen Dank! :)
     

Diese Seite empfehlen