1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herzklappen-OP

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Angel076, 18. Dezember 2006.

  1. Angel076

    Angel076 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Hallo,
    meine Mama hatte vor 6 Monaten eine Herzklappen-Op. Leider verläuft die Heilung nicht so perfekt, sie hat zur Zeit mit viel zu hohem Puls zu kämpfen und keiner kann ihr so recht helfen. kann ich irgendwas für sie tun oder heraufinden, ob und wann es bésser wird...Ich will doch wieder meine starke Mama zurück :(
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    wie geht es deiner Mama?
     
  3. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Angel,
    wurde bei deiner Mama eine Herzklappe durch ein Ersatzpräparat ausgetauscht? Es klingt für mich nach Abwehrreaktion des Körpers, der erhöhte Puls.

    Wie geht es ihr inzwischen?

    Alles Liebe wünscht Euch
    Romaschka
     
  4. lilyofthevalley

    lilyofthevalley Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    215
    Ort:
    NRW
    Hallo Angel,
    meine Mama hatte am 30. November ihre Herzklappen-OP.
    Ihr wurde eine neue Herzklappe eingesetzt (künstlich aus Titan!).
    Sie war danach in der Reha und ist seit Silvester wieder zu Hause.
    Ihr fehlt es noch ein bisschen an Kraft und die Wunde schmerzt noch (der Heilungsprozess von innen ist schmerzhaft) aber sonst geht es ihr einigermaßen gut.
    Was sagt denn der Kardiologe der Deine Mama behandelt?
    Nimmt Deine Mama Beta-Blocker?
    Ich habe leider erst heute Deinen Beitrag gelesen und hoffe, dass es in der Zwischenzeit Deiner Mama etwas besser geht?!?!?
    Liebe Grüße von
    LilyoftheValley
     
  5. Cat1977

    Cat1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    48
    Hallo an alle,
    Meine Mutetr hatte im Juni 2006 eine Herzklappen-Rekonstruktion, wo leider ein kleines Loch übrig geblieben ist. Die letzten 6 Monate waren ein hoch und runter. Mal ging es ihr gut, dann hatte sie wieder lange Zeit einen enorm hohen Ruhepuls und etwas Atemnot beim laufen. Heute war sie beim Echo um zu sehen ob das Loch größer geworden ist. Sie rief mich grad völlig traurig an. Es gibt wohl kein eindeutiges Ergebnis, zumindest äußert sich der Arzt nicht klar. Er meinte, dass es gemacht werden sollte (trotz unklarem Befund). Sie ist nun wahnsinnig fertig, da sie riesen Angst vor noch einer OP hat (mir ist auch ganz schlecht). Sie würde, wenn sie könnte wohl auf jeden Fall drauf verzichten bzw. noch ewig hinauszögern. Allerdings weiß ich nicht ob das so gut für ihre Psyche ist. Aber zu einer OP raten möchte ich ihr auch nicht...das ist zuviel Verantwortung. Ich bin echt ratlos, zumal mir auch das Wissen darüber fehlt. Hat jemand einige Ratschläge?
     
  6. Cat1977

    Cat1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    48
    Werbung:
    Hier ANGEL076 ...wußte méin Kennwort nicht mehr und mußte neu anmelden :nudelwalk

    Also: Hatte ganz vergessen dass es ja schon einen Beitrag gab...hatte lange niemand geantwortet. Zúr aktuellen Situation gibt es von mir den neuen Beitrag "Beschwerden mit dem HErz"...ich weiß auch nicht mehr was das Richtige ist
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Habe nun beide Themen zu einem Thema zusammen geführt, dann bleibt es übersichtlicher.

    LG Ninja
     
  8. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Liebe Angel,
    was mit deiner Mama ist und warum das so langsam heilt, kann dir hier sicher niemand sagen. Frage doch mal den zuständigen Arzt. Normalerweise kann man mit so einer neuen Herzklappe sehr alt werden.

    So eine Herzklappenoperation ist übrigens oft Folge einer unzureichenden Angina-Behandlung, speziell in den 50er Jahren... Damals gab es noch kaum Antibiotika. Später hat man Antibiotika dann überall eingesetzt, auch wenn es nicht nötig gewesen wäre, und damit Resistenzen gezüchtet.

    Alles Gute
    für deine Mama
    Otto
     
  9. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Wie sieht es denn aus wenn die Mitralklappe vorgefallen und defekt ist, zu dem eine leichte Mitralinsuffiziens besteht, daruch der Vorhof 2. grades geschädigt ist und die Aortaklappe am flattern ist und auch leichte Defekte aufweißt?

    LG Arielle37:liebe1:
     

Diese Seite empfehlen