1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herzchakra gegen die Finsternis!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Idee, 23. Januar 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ich hatte des Nachts eine Eingebung, die ich als richtig erachte und zwar folgendes:
    Jemand dessen Herzchakra sehr stark schwingt, kann auf den Schutzkreis verzichten! Denn die negativen Energien können nicht dagegen an.
    Oder zog Jesus einen Schutzkreis als er die Teufel austrieb, ich denke nicht.
    Der Schutzkreis sollte dann lediglich zum halten/stauen von benötigter Energie gebraucht werden aber nicht mehr zum Schutz.
     
  2. Scrabbel

    Scrabbel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.311

    Schutzkreise sind sowieso total schwachsinn....Zumindest bei mir haben sie noch nie ne Wirkung gezeigt!
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    als jesus 4o tage in die wüste ging, um gegen das teuflische zu kämpfen, sass er in einem schutz- kreis.....
    alice
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Scrabbel

    dann hattest du noch nie mit etwas wirklich bösartigem in der Magie zu tun... ich brauche zwar grundsätzlich auch keinen Schutzkreis, bin aber doch schon ein paar mal froh gewesen, dass ich ihn aus dem EFEF ziehen kann ohne gross nachzudenken...

    Schalom Idee

    wenn das Herz wirklich zum Zentrum des seins Wurde und der mensch in Tipheret lebt, dann ist ein Ständiger Schutzkreis und man kann auf ihn verzichten, ja

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  5. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Ich beschäftige mich nicht mit kabbalah, es mag ein gutes System sein aber ich benötige es nicht.
    Was für richtig böses meinst du? Gibt es richtig böse Schwingungen überhaupt? und wozu würden sie einem nutzen? Damit macht man sich doch nur die eigene Positiv aufgeladene Aura kaputt und zieht dadurch das pech auf sich.
    Also Schutzkreise sind eigentlich (neben dem Schutz)dazu da um die Energie zu stauen um sie dann durchs öffnen des kreises loszulassen. Das fühle ich sogar , denn nach losschickung der Energie wirds im kreis bzw da wo er vorher war ein wenig kühler.
    Dazu muss ich sagen das ich sehr feinfühlig bin und solche kleinigkeiten bemerke. Allerdings verwende ich auch einen Kreis der gerade so groß ist wie ich mich um die eigene Achse drehe mit ausgestreckten Armen, das reicht mir völlig. Was brauch ich denn einen riesen kreis in dem ich erst viel herumgehen muss. Da muss man doch dann so viel energie reistecken. Ein kleiner Kreis is viel besser, dadurch füllt er sich schön mit Energie die äußere Energie kann nicht hinnein, nur das was ich reinrufe und dann lass ich sie los, mit dem Was ich wollte, und das klappt eigentlich jedesmal.
     
  6. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Beschwörungen mache ich eigentlich überhaupt nicht, das habe ich früher mal eine zeit lang ausprobiert aber es führte irgendwie zu nichts und deshalb verwende ich heutzutage auch keine hilfsvorstellungen wie Erzengel oder sowas mehr. Ich frage mich auch ehrlich gesagt wozu ich noch solche Rituale wie Pentagrammritual benötige? Es hat für mich irgenwie den Nutzen verlohren, naja ich bin auch verstärkt auf meditation aus und habe die Magie etwas im Hintergrund versinken lassen. Wenn ich noch etwas Praktiziere, dann verzichte ich mitlerweile ohnehin auf jegliche gestik und mache das meiste nur noch mit vorstellung und dem kreis eben, das reicht mir schon als hilfsmittel. oder ich überlege mir selber passende gesten die für das projekt geltend währen, dieses ganze Vorgeschriebene Zeug spricht mich nicht mehr an.
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Idee

    nuja, in der Magie, vorallem wenn man halt ein Gesundes Mass an neugier hat, trifft man hin und wieder auch auf nicht so angenehme "Zeitgenossen" :clown:

    dazu muss ich sagen, dass ich Magie, im eigentlichen Sinne, also Rituelle MAgie nicht mehr verwende, sondern mich so auf die Geistige Welt einlasse, wie sie auf mich trifft... aber auch da tut es gut zu Wissen, dass man im Fall der Fälle auf einen Schutzkreis zurückgreiffen kann und auf das Wissen, dass man sich angesammelt hat, denn wenn man in der Geistigen Welt wandert, kann man nie wissen, was hinter der nächsten Ecke lauert, und da ist ein Schutzkreis zu ziehen, oder sich sonst wie zu schützen oft nicht ganz verkehrt..

    Wie man einen Schutzkreis zieht spielt keine Rolle, denn in der MAgie ist es wichtig, dass man zu hundert Prozent von der Wirkung dessen überzeugt ist, was man macht - was man genau macht ist untergeordnet... das ist Magie der leeren hand... wenn ich zu hundert porzent und ohne einen Funken von zweifel davon überzeugt bin, dass ich mit einer HAndbewegung alles Negative von mir weisen kann, dann kann ich das auch... und wenn ich ebenso überzeugt bin, dass ich mit einem Blick jemanden heilen kann, dann kann ich das auch... das klingt einfach, ist es allerdings nicht, denn meistens nagt irgendwo in uns ein kleiner Zweifel

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  8. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578

    Der Chirstus ist ja auch kein Mensch, sondern ein Gott, Herrscher der Elohim und der Trinität angehörig.

    Ich kann nicht sagen, ob das, was du sagst stimmt. Testen kann ich es noch nicht, da mein Herzchakra nichtmal aktiviert ist. ;)
     
  9. wie weit mein Herzchakra geöffnet ist
    weiss ich nicht... sagen wir mal so:
    ich will einfach keine Behauptungen aufstellen

    ... aber gerade durch meine Begegnung mit Buddha
    in Indien und einigen Initationen und Reiki

    verlor ich völlig die Angst vor dem sogenannten Bösen
    weil ich es einfach liebend annahm...

    allerdings hielt ich mich dazu einige Monate
    im Unterbewusstsein - dem Hades auf
    und verwandelte den Keller in einen
    gemütlichen Hobbyraum:liebe1:


    ich weiss es nicht
    ich kam ja mit Candomblé Priestern
    in Brasilien in Kontakt und mir sagte mal einer:

    du willst dich schützen?
    du hast genug Licht!

    das war ein Glaubenssatz den ich einfach glaube!:clown:

    und falls der Teufel kommt
    so rede ich mit ihm
    und frage was denn ansteht...

    übrigens habe ich natürlich schon Pan Ritual gemacht
    ich mag halt den Teufel auch... er symbolisiert
    unsere Erdenergie unser animalisches
    magnetisches Charisma



    himmlisch/teuflische Grüsse
    Licht und Liebe


    Ali:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  10. Scrabbel

    Scrabbel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    1.311
    Werbung:
    Oder ich habs umgekehrt mit so "bösen" Dingen zutun dass auch ein Schutzkreis nicht mehr hilft...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen