1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Herz in den Händen" - was soll das heissen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Diavola, 19. Februar 2005.

  1. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    ich hatte letzte nacht folgenden traum, den ich leider nicht ganz einordnen kann, der mir jedoch intuitiv sehr wichtig erscheint:

    ich sehe meinen ex-freund und er steht vor mir, mit halbnackten blutverschmierten oberkörper und händen, und will mir ein herz geben (das organ halt). ich frage ihn, wem das herz gehört und er sagt: es ist von JuNi.

    ich fragte noch wieso, erhielt aber keine antwort, weil ich dann aufwachte.

    noch ein paar dinge zur info:
    er ist noch nicht sehr lange mein ex-freund und es gibt irgendeine "verbindung" zwischen uns, die uns auch nicht loslässt. diese "verbindung" wird sogar immer stärker, wir verstehen und vertrauen uns in einem bis dato nie gekannten maße (das bestätigt auch er). er hat den 3. und ich den 2. reiki-grad und wir beschäftigen uns mit aura-soma (er), bzw. träumen (ich).

    JuNi ist die frau, die evt. einmal seine "neue" sein könnte und er ist auch gerade bei ihr.

    wäre schön, wenn ich ein paar neue gedanken zu dem traum bekommen könnte. :)
     
  2. Irene

    Irene Guest

    Hallo Diavola!
    Klingt für mich, als würde entweder er die Liebe zu JuNi nicht voll leben wollen/können, sodaß er sie für dich opfert (wohl weil die Bindung zwischen dir und ihm stärker ist als die zwischen ihm und ihr), oder aber, daß du dir wünscht, daß es so wäre. Das kannst du natürlich nur selbst wissen.

    lg
    Irene
     
  3. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hast Du das Gefühl er hätte ihr für die Verbindung zu Dir, das Herz herausgerissen. Glaubst Du, dass er ihr wehtut, indem er diese tiefe Bindung zu Dir immernoch lebt. Hast Du Schuldgefühle?
    Alles Liebe
    Elke
     
  4. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    ich WEISS (lt. seiner aussage), dass es ihr weh tut, dass er immer noch die verbindung mit mir lebt. merkwürdigerweise ist diese verbindung umso stärker geworden, seit er diese frau kennengelernt hat. die frau kann diese verbindung auch nicht verstehen, da sie sich nur wenig bis gar nicht mit "esoterik/energie" beschäftigt.

    nein, ich habe auch keine schuldgefühle (asche auf mein haupt, ich versteh mich da auch selber nicht...), dass wir diese verbindung haben und er ihr weh tut, bzw. ich ihr weh tue, da ich nicht "aus seinem leben verschwinde".
    ich habe eine unerklärliche tiefe (unbewiesene) gewissheit, dass er "mein mann" ist. oder meine dualseele, seelenpartner oder karmischer seelengefährte - sowas in der art, ich kann diese drei dinge nicht auseinander halten und kenne die unterschiede nicht.
    von daher kann ich auch nicht wirklich auf die frage von irene "ist es dein wunsch oder nicht" antworten. ich stehe da einfach zu nah dran.
    es trifft mich auch nicht, dass er bei der frau ist. und die gefühle, die ich ihm entgegenbringe, sind auch nicht an irgendwelche "bedingungen" geknüpft, sie sind einfach da und sie scheinen nicht zu vergehen (was ich auch merkwürdig finde).

    nach eigener aussage liebt er diese frau auch nicht. er hat sie lieb und hofft, dass sich im laufe der zeit etwas in richtung beziehung entwickelt (neues spiel - neues glück, das sind seine worte).
    wenn er und ich uns unterhalten, da bekommt sovieles eine struktur und klarheit, wir "pushen" uns auf "höhere gedankliche ebenen" (ich kann das nicht anders beschreiben), wir finden das beide unglaublich. laut seiner aussage hat er das auch nicht mit dieser frau.

    aber nun versteht ihr, wieso mich dieser traum so umhaut, ich ihn nicht vergessen kann und nach der bedeutung suche.
     
  5. Irene

    Irene Guest

    Da nimmt es doch direkt wunder, warum ihr euch getrennt habt...
    ...oder auch nicht... :rolleyes:
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Das Aussen dient uns als Spiegel, ich denke, dass Dir das bewusst ist.
    So kannst Du Deinen Traum in der Betrachtung etwas perspektivisch verändern. ER im Traum, das bist Du; der Teil von Dir, den Du im realen ER siehst; dieser Dein Anteil ist sozusagen "ausgelagert". In der Partnerschaft spiegelt der jeweiige Partner das derzeit gültige Bild des Animus, bzw. Anima.

    Was Träume auch tun: sie "bebildern" unsere Gefühle, unsere Emotionen udn sie drängen uns zu hinsehen. Im Verlauf der Postings dringt für mich durch, das Du glauben machen willst, dass Du nicht verletzt bist: Das Bild des Traumes zeit das Gegenteil. Du sprichst über IHN da draussen, versuchst fast, sein Verhalten zu entschuldigen ("er liebt sie ja gar nicht wirklich" etc.).

    Der Traum kann Deine Zerrissenheit darstellen und Dir zeigen, wie Du Dich in Bezug auf die "Neue" fühlst. Schau da mal rein.

    Schau Dir das an, was Du opferst. Schau in den Schmerz rein, statt ihn mit Licht und LIebe zu zudonnern. Der Schmerz will Dir etqas offenbaren. Werde Deinem Verletzsein bewusst, es ist Dein volles Recht. Gefühel wolle gefühlt und rausgelassen werden, auch die "unangenehmen" Gefühle.

    Schau Dir auch genauer an, was das Trennende zwischen Euch ist. Allzugern sind wir versucht, emotionale Anhaftungen als "Dualseele" oder "Seelenverbindung" zu sehen, was uns darin hindert, diese Anhaftungen genauer zu betrachten.


    lg
    Christian
     
  7. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    DU tust ihr nicht weh, die Situation schmerzt sie. An ihrer Stelle würde ich den zum Teufel schicken :) (glaube ich) es ist ihre Entscheidung diese Situation weiter zu ertragen. Aber ganz klar kommt in diesem Traum zum Vorschein, dass Du Dir sehr bewusst bist, was da geschieht und dass diese Frau leidet. Das herausgerissene Herz zeigt das.
    Alles Liebe
    Elke
     
  8. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    @ seelenflügel - danke für deinen ganz anderen aspekt.

    du bist also der meinung, dass ICH ihm MEIN herz reiche, innerlich zerrissen bin, sein verhalten fast entschuldige und dass ich den schmerz verdränge, habe ich das richtig verstanden?

    WENN dem denn so sein sollte, dann möchte ich kurz erklären, warum ich anderer meinung bin:

    - es ist seine aussage, dass er sie nicht liebt und er sagt es nicht nur, sondern man erkennt es an seinem verhalten, als ich bei ihm war. denn da hat er ihr vertrauen missbraucht und ihre grenzen überschritten. ich habe da meine mitschuld, die ich ihr gegenüber jedoch eingestanden habe, als sie mich darauf ansprach.
    - meine position ihr gegenüber war schon sehr lange vorher, als sie noch mit einem anderen zusammen war, klar: ich mag sie nicht (ohne, dass ich das näher begründen könnte), habe aber immer versucht mich ihr gegenüber fair zu verhalten.
    - ich habe einige jahre als prostituierte gearbeitet. ich WEISS, was es heisst, gefühle (incl. schmerz) zu verdrängen, ich weiss auch, wie ich dann reagiere und ich habe das in einer thera aufgearbeitet. kurz bevor ich zu ihm gefahren bin, habe ich das erste mal in meinem leben das gefühl gehabt, in "meiner mitte" zu stehen und sowohl er als z. b. auch meine therapeutin haben meine ausstrahlung bemerkt: ruhig, gelassen, wissend und ich habe vertrauen in das leben gefasst. und das bin ich auch jetzt - irgendwie haut mich nichts aus dieser mitte raus.
    - ich habe nie an seelenpartner/traummänner/o.ä. geglaubt. dieser job damals hat mir einfach jegliche illusionen daran genommen (klar, oder?). und während ich bei ihm bin, habe ich diesen gedanken und surfe durchs internet und informiere mich über das thema. so bin ich auch auf dieses forum gekommen.
    - was das trennende zwischen uns ist? das ist relativ klar - es ist sie (z. Zt.). und das kann ich auch ganz neutral, frei von negativen gefühlen sagen. das hab ich auch in einem anderen traum gesehen (kurz gesagt: ihre position war zwischen mir und ihm).

    ich habe mich auch den ganzen nachmittag gefragt, ob es so ist wie irene es schrieb: dass ich mir wünschte, dass es so wäre. was ich mir wünsche, lässt sich ganz klar sagen:
    - dass er endlich wieder "in seiner mitte" steht, aus der ich ihn so rausgehauen habe
    - dass die verbindung zwischen ihm und mir eine klare struktur oder einen "namen" bekommt, wie auch immer das aussehen mag

    da ich den traum eher so wie elke sehe, "ängstigt" er mich auch so. egal wie sehr ich sie nicht mag, es war nie meine "absicht" dass sie leidet und ich mag es auch nicht mitansehen. aber ich sehe ebenfalls, dass ich nicht diejenige bin, die etwas ändern kann.

    leute - ich danke euch unglaublich für´s zuhören und eure gedankenanstösse :)
     
  9. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Dieser Analyse kann ich mich auch nicht entziehen.
    Liebe Diavola,
    was wäre wenn er sich ganz dieser anderen Frau zuwenden würde oder es tritt eine andere Frau in sein Leben, die er voll und ganz liebt und Dich darüber vergisst. Wie fühlt sich das an? Da Du diese Beziehung noch nicht loslassen kannst ist es auch unmöglich Dein Herz jemanden anderen zu schenken. Es gehört Dir ja schon nicht mehr. Mmmh könnte auch so sein, oder?

    Alles Liebe
    Elke
     
  10. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    sicherlich. aber er redet ja auch mit mir über sie. und ich bin diejenige, die sagt: geh zu ihr und schau, was aus der sache wird.
    ich war bei ihm und bekam ihre telefonate mit und wartete auf das bekannte gefühl der eifersucht, missgunst oder neid und da war nichts, einfach nichts. das ist mir völlig unerklärlich, da mir das noch nie so gegangen ist...
    früher konnte er mich auch immer durch seine melancholie oder "depression" runterziehen - auch das ist mir nicht mehr passiert. ich fühle mich glücklich, frei und bin froh, irgendwie "in meiner mitte" zu stehen.

    als ich mir die karten legen liess, lag die karte, die ihn immer symbolisierte, ganz klar in der vergangenheit und ich fühlte mich sooo frei und fühle mich eigentlich auch immer noch frei. und gleich neben mir in der zukunft lag ein mann mit sternzeichen waage (was er ist), den ich schon bereits kenne, daneben die beziehungskarte und dann noch der hinweis, dass ich das erste mal in meinem leben jemandem wirklich vertrauen werde. ja na klasse dachte ich...

    rein verstandesgemäss will ich in nächster zeit niemandem mein herz schenken, denn meine pläne beziehen sich lediglich auf mich und max. noch meine tochter. ich bin jetzt am zug und ich möchte dieses gefühl, dass ich endlich mal in gedanken bei MIR und nicht irgendwem sonst bin, auskosten, damit ich mich weiter festige und mich nicht mehr verliere.

    naja, die zeit wird es zeigen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen