1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herrscher von 7/8 in 1

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sydney, 7. November 2009.

  1. Sydney

    Sydney Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Neuseeland
    Werbung:
    Ich brauche mal eure Hilfe bei der Deutung einer Stellung in meinem Geburtsradix...

    Mein 7. und 8. Haus steht im Steinbock und der Saturn steht im Exil 1.Haus Krebs.

    Habe mich gerade ein wenig durchs Internet gegoogelt um eine Interpraetation dazu zu finden. Dabei stiess ich auf die Aussage, wenn der Herrscher von 7 in 1 steht, dann ist man quasi sein eigener Partner. Ich fand das recht einleuchtend und wuerde das bestaetigen.

    Ich werde in meiner Partnerschaft immer wieder vollstaendig auf mich selbst zurureckgeworfen. Da ich durch diese Saturn/Steinbock Stellung grundsaetzlich eine gewisse... hm, ich nenne es mal "Zurueckhaltung/Kaerge"... in Persoenlichkeit, Gefuehl, Partnerschaft und Sex erlebe.

    Beim googeln stiess ich dann ausgerechnet wieder auf den Bewusstseins-Stufen-Thread hier im Forum :)rolleyes:) und habe ein wenig reingelesen. Dabei habe ich mich dann gefragt, wie wohl der perfekte Partner fuer mich mit so einer Konstellation aussehen wuerde. Ich hatte dann bezueglich dieser Thematik verschiedene Hellsichten, dass mein Seelenpartner nicht ausserhalb meiner selbst inkarniert ist.

    Ich tippe also intuitiv darauf, dass es astrologisch diese Konstellation ist, die genau das anzeigen soll - Partnerschaft ist bei mir ein rein inneres Phaenomen.
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057

    Hallo Sydney,

    bei mir ist es genau umgekehrt, der Herrscher von 1 und 2 steht in 7.:), ich bin schon sehr stark auf meinen Partner ausgerichtet und die Stimmungen, die ich aus meinem Umfeld aufnehme, beinflussen mich, selbst wenn ich das garnicht möchte.
    Bei dir geht nun der Herrscher von 7 (Partner, Umfeld) und 8 (Bindungen, Prinzipien, Wertmaßstäbe) ins 1.Haus. Das zeigt m.E. zunächst einmal, dass du nicht auf Impulse der Außenwelt oder des Partners angewiesen bist, um deine Anlagen zu verwirklichen. Das schaffst du ganz allein aus dir heraus.
    Diese Herrscherstellung symbolisiert auch, dass eine Partnerschaft nicht unbedingt lebensnotwenig ist und wenn Partnerschaft, dann bist du diejenige, die das Steuer in der Hand hält. Ein Partner (7.Haus) sollte sich sozusagen deinem deinen Maßstäben unterordnen, zumindest deine Maßstäbe nicht in Frage stellen.
    Nun könnte es aber so sein, dass du mit dem 7.Haus im Steinbock, Partner anziehst, die ebenfalls ein ziemlich festgezurrtes Normensystem haben. Darin sehe ich dann einiges an Konfliktpotential, wenn die beiden Wertesysteme auseinander driften.

    lg
    Gabi
     
  3. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo gabi,

    kann es nicht auch bedeuten, dass sie grade die impulse der umwelt braucht, um sich selbst spüren zu können?
    ich hab herrscher 7 in 2 und ich brauch meinen partner, um mein sicherheitsgefühl zu erreichen, um substanz aufzubauen...:) das ist die erste variante, die zweite kennst du ja sicher :tomate:

    lg valli
     
  4. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    könnt ihr mir für diese herrschersystem-sache eine internetseite empfehlen, kann mir im mom kein buch kaufen...

    der herrscher meines 7. u 8. hauses ist auch Saturn und sitzt im 5. Haus, könnt ihr mir sagen was das heißt? Vielleicht dass mir mein Partner hilft mich selbst auszudrücken?
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Hallo Valli:)

    das könnte natürlich so sein, mal sehen was Sydney dazu sagt.
    Ich persönlich meine, wenn der Herrscher von 7 in 1 steht, dann steht einem dieses Potential als Anlage zur Verfügung, es gehört zu einem und braucht nicht durch die Umwelt erfahren zu werden.
    Umgekehrt, beim H. v 7 in 1 verwirklicht sich die Anlage am Besten über die Umwelt und durch den Partner.

    Mal ganz verkürzt, in beiden Fällen bei H v. 2 in 7 und bei H. von 7 in 2 haben die Bereiche Sicherheit/Materielles und Partnerschaft viel miteinander zu tun.
    Im ersten Fall (2 in 7) geht die Sicherheit und Materielles zum Partner, im 2.Fall (7 in 2) gibt der Partner materielle Sicherheit.
    Bei mir (H. von 2 in 7) ist es so, dass wir uns gegenseitig Sicherheit geben und beide materiell eigenständig sind.

    lg
    Gabi
     
  6. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo sydney und fories,

    wenn wir das 1.H. wie eine brille sehen durch die wir in die welt schauen,dann beeinflußt das unser handeln und verhalten gemäß unseren erwartungen,wohin wir uns entwickeln zeigt uns die sonne!

    ganz gleich welche faktoren unser individuelles G.H enthält sie müssen sich den eigenschaften der 1.H.und des AC.anpassen und planeten die zb.nahe am AC stehen verstärken auf ihre art die eigenschaften des AC.

    alle vier eckpunkte des H.haben auslösende bedeutung,wenn wir uns dem 7H.zuwenden dem punkt der am weitesten von uns selbst entfernt ist und den herrscher in 1 vorfinden was sagt uns das ?

    ein krebs AC stellt vielleicht fest,also irgenwie scheint mir das hier draußen in der welt nicht so sicher und schaut sehnsüchtig nach drüben,nur dort stellt er fest ist es auch kalt und erstarrt und es wird eng und karg,da zieh ich mich lieber zurück,bin vorsichtig und warte,doch saturn ist hartnäckig und übt enormen druck aus auf so einen verletzlich sensiblen krebs,immer wieder fordert saturn sieh hin und übernimm gefälligst die verantwortung nämlich für dein innenleben und ich führ es dir solange vor augen bis du verstanden hast um was es geht nämlich in deinen verbindlichen beziehungen da zeig ich dir deine welt,

    bis der krebs soweit ist und seine stärke zeigt und den mut und das vertrauen entwickelt,einen ausgerichteten willen mit zielgefühl,gepaart mit der hartnäckigkeit des krebses 1o schritte vor 20 zurück macht nix,der krebs weiß dann ich brauch zwar vielleicht länger als andere,aber meine sicherheit kann mir niemand mehr nehmen ich weiß um meinen ureigenen inneren rythmus,aber bis das soweit ist muss es weh tun,leider! (sydney,ich denke deine schütze sonne erkennt sinn in diesen angelegenheiten)!

    ich habe festegestellt,dass sich bei der achse AC/DC krebs/steinbock oftmals wirklich etwas im eigenen schicksal manifestiert,oft sind mir menschen begegnet die sich in irgendeiner form entweder um die eigenen eltern oder andere kümmern,sodaß es uns von der gefühlsqualität mit unseren eltern in verbindung bringt,manchesmal ist es wirklich das elterliche erbe mit dem wir uns herumschlagen müssen um schlußendlich zu unseren eigenen sicherheiten und zu unserer eigenen identität in dieser welt zu kommen und da ist saturn dann der weise lehrer der uns reichlich beschenkt mit seinen gaben!
     
  7. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    hallo gabi,

    das seh ich auch so,da kann man sich auch vieles vom anderen abschauen und umgekehrt genauso,bei mir steht saturn in 7 im stier,steinbock spitze H3

    mein mann hat einen stier AC und bietet mir auch viel sicherheit braucht aber von mir genauso viel,ich hab bei gott lange gebraucht um zu erkennen,dass seine unzulänglichkeiten die ich an ihm sehe und natürlich bekämpft habe,mein eigener blinder fleck sind und mit meinem selbstwert was zu tun haben,wirklich nach dem motto den splitter im auge des anderen sieht man,den balken im eigenen aber nicht!
     
  8. Sydney

    Sydney Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Neuseeland
    Danke fuer eure Antworten...
    ... sie erscheinen mir sehr widerspruechlich, genauso widerspruechlich vielleicht, wie ich das eben auch empfinde. Es scheint mir eine Art Teufelskreis (Steinbock :rolleyes:) zu sein.

    Ich komme also mit der krebsig emotionalen Mutter-Kind-Brille daher und schaue nach Aussen zum DC –> Steinbockqualitaeten sind gefragt, er soll wie ein Fels in der Brandung stehen und mir die Schulter zum Anlehnen bieten. Verantwortung, Zuverlaessigkeit und vermutlich auch Treue will ich da sehen, Gefuehle muessen nicht im Ueberschwang an mich herangetragen werden, die habe ich ja durch den Krebs AC und viel anderes Wasser selber bereits genug, es darf also ruhig in allen kurz- und langfristigen Begegnungen etwas karger sein.

    (Tatsaechlich wies mein Mann laut seiner Mutter in seiner Kindheit leicht autistische Zuege auf und sein aufsteigender Mondknoten im 5.Haus – Fuersorge entwickeln - steht auf meinem DC und da direkt auf der Venus)

    Nun wuerde ich doch normalerweise interpraetieren, dass alle Steinbock-Qualitaeten das sind, was ich von aussen geliefert bekommen will. Da Saturn im Haus aber auch fuer Qualitaeten steht, die nur karg oder schwer erlebt werden wollen, koennte ich auch folgern, dass sowohl das 7.Haus, wie auch das 8.Haus (also alles rund ums DU) nicht erlebt werden will. Durch den Saturn im Exil kommt es also dann noch viel dicker, denn auch die Persoenlichkeit als solche will nicht erlebt werden – plus das Thema des AC (Mutter-Kind, Gefuehle, emotionale Heimat). Da waechst also wo man hinschaut auf der AC/DC Achse kein Gras, nur neuseelaendisches Flaxgras, das ist so hart dass man sich daran schneidet, es waechst auf Stein und kommt beinahe ohne Wasser aus. :)

    (Gluecklicherweise habe ich aber die Venus auf dem DC, so schneidet das Flaxgrass von drueben wenigstens liebevoll, harmonisch und mit kunstvollen Mustern)

    Aber weiter. Das Thema Verantwortung wird also durch den Saturn in irgendeine Richtung verstaerkt. Aber wie rum nun? Soll das also jetzt heissen, wie ich in meinem Eingangsposting das Gefuehl geaussert habe und auch Du gesagt hast, Gabi...

    ... dass ein Partner nicht ubedingt Steinbockqualitaeten mitbringen muss, da ich selber bereits ein Stein bin ;) Das waere meiner Meinung nach wirklich die einfachere Variante.
    Oder aber soll diese Konstellation heissen, dass doppelter Ernst/Saturn angesagt ist und ich sowohl nach aussen schauen soll und die Verantwortung in der Partnerschaft ueber das Aussen antreten soll und die Verantwortung fuer mich uebernehmen so wie Mnemosyne sagt:

    Ich kann es wirklich nicht sagen! Ich weiss nicht, ob ich mich schneller und authentischer entwickeln wuerde wenn ich keinen Partner haette... oder ob es nicht gerade meine Aufgabe ist mich einer Partnerschaft zu stellen. Saturn bedeutet ja Leidensdruck, lernen durch Leid. Loslassen, Aufgeben, Hingeben... ist natuerlich schwierig, noch schwieriger, wenn der Saturn an beiden Enden drueckt.
    Aber vielleicht wuerde es mir auch helfen in diesem Zusammenhang nochmal zu erfassen, was denn eigentlich ein ruecklaeufiger Saturn und ein Planet im Exil sagen soll?

    Der Saturn ist in meinem Radix schon deutlich der Deckel auf allem. Er repraesentiert die Hochzeit meiner Eltern als ich 1,5 Jahre alt war (Alterspunkte nach Huber). Saturn kommt mir in meinem Radix im 1.Haus vor, wie ein Verschluss nahe der Quelle der den Fluss auf ein Mindestmass reduziert. Was ich interessant finde ist, dass ich nach den Alterspunkten nach Huber genau 2010 an den DC komme und nach einigen Jahren wieder in die Stadt ziehe in der meine Eltern leben. Ich bin also gespannt, was mich an familiearen Ueberraschungen erwarten wird...
     
  9. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    hallo sydney,

    diese widerspruch den du beschreibst mag auf der einen seite eben ac krebs sein der oft von seinen eigenen gefühlen überwältigt wird und gleichzeitig saturn der fordert dem ganzen (chaos) eine struktur zu verleihen in seiner ganz persönlichen spaltung!

    ich würde die rückläufigkeit von planeten eher mit einer introvertiertheit bzw.mit einer anlage verbinden die eher nach innen gerichtet ist,deswegen aber nicht weniger machtvoll bzw.komplex in der ausdrucksform,

    was will den nun saturn von dir?

    wenn ich dabei einen blick auf den mythos werfe dann wissen wir saturn hat seine eigenen kinder gefressen symbolisch natürlich bedeutet es,er nimmt sie in sein inneres auf, dass aber kann einer mutter nicht gefallen und sie schmidet einen plan,die machtübernahme findet durch den jüngsten sohn zeus/jupiter statt,(welch ein zufall):umarmen:saturn wird in den tartaros verstoßen und weilt jetzt unter der erde wo ihn bereits sein vater uranos verbannt hatte (die geschichte saturn kastriert seinen eigenen vater und daraus entsteht venus aphrodite ist in dieser göttlichen familienverstrickung nicht unerheblich),die götter grüssen dich sydney!!

    denn die geschichte saturns und in dessen dualistischen wesen, ist er geradezu ein gott der gegensätzlichkeit,er herrschte über das goldene zeitalter in dem die menschen alles im überfluss genossen der erfinder der agrikultur und des städtebaus und auf der anderen seite eben dieser traurige entthronte einsame gott verstoßen in die unterwelt,

    da landen wir unweigerlich erstens beim mythos des kindes,saturn und seine mutter gaia die ihn lehrt wie der vater überwunden werden kann,dann der geschändete vater uranos der wie gesagt von saturn entmannt wird,dann die ehe von saturn und rhea seiner schwestergemahlin und schlußendlich sein eigenes schicksal das einerseits wie gesagt,

    das des kindes im banne der großen mutter,das der ehe wo sich dieses schicksal wiederholt und er selbst gestürzt wird und das des weisen wohltätigen gütigen gottes einerseits und das bild des todes der verbannung

    all das impliziert eine zerrissenheit ein chaos, saturn an der seite seiner mutter 1H.saturn im krebs hüter des familienschicksals einerseits opfer andererseits täter,wohltätig und verschlingend

    das aufrechterhalten von beziehungen mit dem blick nach H7 das unterscheiden von angemessenen und sinnvollen gefühlen mit dem blick nach H1. die abnabelung ohne zu zerstören oder zerstört zu werden,

    den blick auf das wesentliche richten was seh ich dort draußen und was hat es mit mir und meiner geschichte zu tun,das betrachten der elterlichen ehe,mit dem inneren kind,die auseinandersetzung nicht nur mit der gegenwart sondern wirklich den blick zurück,natürlich ist das jetzt nur ein ausschnitt ein mögliches szenario,doch saturn im krebs rückläufig 1H.ist superkleber,jeder schritt nach außen braucht lösungsmittel erinnert an die vergangenheit und die familiengeschichte,jede person jede beziehung jede verbindlichkeit wird unter dieser subjektiven brille gesehen (natürlich sehr extrem formuliert),

    heimkommen lautet die devise um andere aus diesen erfahrungen nähren zu können und selbst genährt zu werden,da bist und bleibst du dein eigener lehrer,es ist als würde saturn mit dem finger auf dich zeigen und sagen,sydney du bist verantwortlich für das objektive gesetz deiner familie und genau aus dem grund damit du es verstehst musst du eine zeitlang in der subjektivität deines eigenen seelentresors festsitzen,damit aus den gesetzen des lebens lehre gezogen wird und das land fruchtbar!!
     
  10. Sydney

    Sydney Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Neuseeland
    Werbung:
    Wollte eigentlich meinen Radix einstellen, bin aber zu bloed dazu :) also hier meine Daten: 21.12.1974, 16.42 Berlin Schoeneberg

    Hallo Mnemosyne.

    Ok, also fuer mich noch mal Schritt fuer Schritt… normalerweise verstehe ich Symbolik besser als das geschriebene Wort, aber mit diesen Mythen um die Archetypen habe ich meine Probleme.

    Wer ist jetzt wessen Befreier? Ich verstehe Jupiter uebernimmt die Macht ueber Saturn.
    Jupiter (bei mir in 10.Haus Fische) und meine Schuetze Sonne im 6.Haus, die uebernehmen nach dem Mythos also die Macht. Da die Sonne sowieso unsere hoechste Berufung in Zeichen und Haus anzeigt, bedeutet es also, dass wenn ich mich den Qualitaeten meiner Sonne naehere, alles weitere ohnehin transformiert wird – damit auch die Familiengeschichte und all die anderen Spannungen die in meinem Radix so enthalten sind. Der Jupiter zeigt bei mir das Aufgehen in etwas Groesserem an (Fische) und das Ganze druecke ich oeffentlich aus (10.Haus). Ich kenne meine Berufung und ich kenne meine Aufgabe, was ich wirklich nicht weiss ist, ob mir dabei meine Partnerschaft hilfreich ist oder ob sie stoert und welche Message der Saturn fuer mich ganz persoenlich hat.

    Dann sagst Du der Saturn kastriert den Uranus und daraus entsteht die Venus. Auch das kann ich nicht so recht fuer mich in Worte fassen und auf meinen Radix uebertragen.
    Saturn (alias meine Persoenlichkeit) kastriert den Uranus (im 5.Haus – meine Kinder, meinen Ausdruck, meine Kreativitaet) und daraus entsteht Venus (am DC). Ist Venus jetzt so etwas wie der Befreier und ich lebe eben die Begegnung (Venus am DC) anstatt meinen kreativen Ausdruck (Urnaus in 5) der durch meine Persoenlichkeit (Saturn in 1) gehemmt ist? Oder ist die Venus letztendlich nur ein Ablenkungsmanoever und ich muss rueckwaerts gehen von der Beziehung weg, erst recht zum kreativen Ausdruck des 5.Haus hin um dadurch meine Persoenlichkeit zu ordnen (und den Saturn zu “befreien” oder seiner Aufforderung gerecht zu werden)?

    Dass was Du da sagst ist sehr richtig. Meine Familiengeschichte, mein inneres Kind, die Beziehung meiner Eltern und meine eigene Partnerschaft und nun eigene Familie (2 Kinder) verlangt von mir sehr viel Aufmerksamkeit und lehrt mich sehr viel. Meine Kinder Ausdruck meines inneren Kindes ist und das bestaetigt sich jeden Tag – so bekomme ich also Informationen von Aussen nach Innen geliefert (habe ja auch mehr Planeten auf der Du-Seite) und sehe da so einige Ungereimtheiten. Ich musste auch erkennen dass mein Mann, obwohl eigentlich voellig anders als mein Vater, doch viel damit zu tun hat mir sehr viel in der Vater-Kind –Beziehung aufzuzeigen. Das ist bestimmt auch Teil davon wenn ich sage, meine Partnerschaft wirft mich auf mich selbst und meine Einstellungen zurueck – oder wie Du es nennst, ich sitze in meinem Seelentresor.
    Ist aber meine Befreiung nun das Loslassen des Partners (was ja Sinn macht nachdem man gelernt hat was es zu lernen gibt) – da bin ich mir aber eben nicht sicher ob das nicht der (zu) einfache Weg fuer mich waere oder ist es das voellige Annehmen, da lassen und schliesslich auch da bleiben…

    Meine Persoenlichkeit ist die Tarotkarte “Der Eremit”. Muss nun der Eremit lernen zu seinem Eremiten sein zu stehen oder muss der Eremit lernen eine Beziehung zu leben – das ist meine Frage!
    ... oder vielleicht verlangt Saturn da von mir auch beides gleichzeitig....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen