1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herrscher, Könige, Kaiser,

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Xchen, 18. April 2010.

  1. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Präsidenten, Premierminister, Führer...., Machtmenschen, die ihren Einfluß dazu benützt haben, um ihrem Land zu Blüte, zum Aufbau zu verhelfen, nicht nur im Sinne von Eigennutz, aus dynastischem Prinzip, sondern um dem Volk einen Dienst zu erweisen.

    Das mit der Größe ist eben nicht so einfach...

    Kasimir der Große fällt mir zunächst ein, mein polnischer Lieblingskönig,
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kasimir_III._(Polen)

    Übrigens, er holte Juden ins Land, die er sehr hoch schätzte (man munkelt, es war in erster Linie der Einfluß seiner Geliebten Esther), mit Erlass von Judenprivilegien 1334, die er in den Jahren 1336 und 1367 wiederholte, wurde ihr Verbleib gesichert. Und Kazimierz Wielki (auf polnisch) gründete 1364 die Universität von Krakau
    ( den Besuchern empfehle die geführte Tour in der Alma Mater Cracoviensis, allerdings sollte man dies vorab buchen, spätestens im Hotel am Tag der Ankunft, dieser Tipp betrifft auch Renaissance Schloß Wawel, weil schon ab Ende April überlaufen).

    Bevor ich weiter gehe, möchte von Euch etwas zum Thema hören. Wer ist/war in Eurem Sinne ein souveräner Machtmensch?
     
  2. Djalina

    Djalina Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    302
    Ort:
    nah am Rhein
    für mich persönlich michail sergejewitsch gorbatschow...
     
  3. Telas

    Telas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    137
    Friedrich der Große.
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom xchen,

    mir fällt spontan der ungarische könig mathias corvinus ein. meines wissens regierte er 1440-80(?). frage ich mal "wiki"...


    shimon
     
  5. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    könig dagobert war ein guter könig. ich glaube er fiel leider einer verschwörung zum opfer.
     
  6. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    Mark Aurel
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ....muss gestehen, habe mich geirrt: mahias corvonus regierte von 1458 - 1490 ("danke wiki" - grins)


    shimon
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Mir ist seine Liebe zu Renaissance höchst sympathisch, Shimon.
     
  9. Xchen

    Xchen Guest

    Kasimir der Große, Michail S. Gorbatschow, Friedrich der Große, Matthias Corvinus, Dagobert I, Mark Aurel...

    Heinrich IV von Frankreich:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_IV._(HRR)
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.297
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Friedrich der II., genannt der Große. Preussischer König. Geboren 24.1.1712.

    Friedrich war ein aufgeklärter Monarch und ein intellektueller König. Er widmete sich dem Studium der Philosophie und liebte geistreiche Gespräche mit Gleichgesinnten, z.B. dem angesagtesten Philosophen seiner Zeit: Voltaire. Ihn lud er zu sich an seinen Hof nach Potsdamm ein, um mit ihm über Gott und die Welt zu philosophieren.......

    Er war ein Schöngeist, liebte die Musik und schrieb auch Stücke, vornehmlich für die Querflöte, die er auch selber oft und gerne spielte...

    Vor diesem Hintergrund irritiert mich daher der sogenannte "Kriegsherr Friedrich", weil er gleichzeitig gegen Österreich, Russland, England und Frankreich den sogenannten 7-jährigen Krieg führte und sich mir nichts, dir nichts, einfach mal so Schlesien (damals Österreich) unter den Nagel riss.....:rolleyes:
    Er konnte sehr gut strategisch denken und hatte wohl aufgrund dessen seine großen Schlachten gewonnen. Ich frage mich, ob er dies getan hat, weil man es von ihm erwartet hatte (Kind seiner Zeit)?

    Denn ansonsten war dieser musisch begabte König ein Menschenfreund. Er war gut zu seinen Untergebenen, hasste ungerechte Entscheidungen seines Militärstabes und intervenierte sogar gegen Entscheidungen seiner Generäle, wenn ihm dies angeraten erschien.
    Er unterstützte die Religionsfreiheit ("In meinem Staate kann jeder nach seiner Fasson selig werden."), obwohl er den "Pfaffen" sein Leben lang misstraute und auch gerne ironische Kommentare über heuchlerische Gläubige von sich gab....Aber: Er war tolerant.
    Dazu passt auch seine entschiedene Liebe zu Tieren, vorsorglich zu seinen Hunden, die in seinem Bett schlafen durften oder seinem Lieblingspferd, einem Schimmel, der sich oft auf der königlichen Terasse herumtreiben und sogar in Friedrichs Arbeitszimmer traben durfte....

    Daher ist für mich der Gegensatz des "Menschenfreundes" und des "Kriegsherren" Friedrich das Interessante an diesem preussischem König.....


    Zitate:

    «Die Krone ist ein Hut, in den es hineinregnet.»

    «Es heisst, dass wir Könige auf Erden die Ebenbilder Gottes seien. Ich habe mich daraufhin im Spiegel betrachtet. Sehr schmeichelhaft für den lieben Gott ist das nicht.»

    «Man müsste es dahin bringen, dass sich alle Menschen des Fanatismus und der Intoleranz schämen.»

    "In meinem Staate kann jeder nach seiner Fasson selig werden."




    Lieben Gruß
    Juppi
     

Diese Seite empfehlen