1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herr-Kreuz-Sense

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Mondkatze82, 13. März 2016.

  1. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    788
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    was meint ihr bedeutet diese Kombi?

    Ich habe gefragt, wie es in der Liebe weitergeht?



    Es gibt keinen HM von dem eine Trennung anstünde...
    Bestenfalls hieße es "ein wichtiger Mann tritt plötzlich in mein Leben".
    Oder versteht ihr es eher als Rat? Eine Trennung zu verarbeiten oä?

    Gruß
    Mondkatze
     
  2. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    hallo mondkatze
    soweit mir bekannt ist kann derr herr auch die eigenen männlichen aspekte darstellen.
     
    SPIRIT1964 gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    möglich das Kandidaten da sind, du sie nicht siehst, oder aber Liebe veeitelst durch zurückziehen oder nicht zulassen von Gefühlen.

    Aber auch das Mitschleppen einer Verletzung kann behindern.
     
  4. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    788
    Also kein Schicksalsmann der plötzlich in mein Leben purzelt...schade.
    Da gibt es jemanden, der mir Avancen macht, ich empfinde aber nichts für ihn.
    Verletzungen...ja, das macht Sinn.

    Danke euch!
     
  5. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    möglich wäre auch...das das thema männer nochmal plötzlich auf dich zukommt. etwas herausfordernd für dich. oft hat es damit zu tun was man sich aus früheren begegnungen mit genommen hat und überprüfen kann ob und was sich verändert hat. eine art selbst- überprüfung.
     
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Werbung:
    Liebe Mondkatze,

    die Kombination Herr (28) im 1. Haus des Reiters (1) = 28 + 1 = 29 = Dame (also Du) zeigt meines Erachtens bereits deutlich an, dass Du (Dame) Dir mit einer gewissen Ungeduld (Reiter) nach dem Motto: „Jetzt wird es aber mal so langsam Zeit“ wünscht, dass in Liebesdingen (Fragestellung, Herr) endlich etwas aktiv in Bewegung kommt (Reiter) und sich Dir ein neuer Erfahrungsprozess (Reiter) eröffnet, um Deine in Dir lodernde Energie (Reiter) freizulassen (Reiter).

    Was die Kombination Kreuz mit abgewandter Sensenspitze anbelangt, fordert diese nach meiner Lesart nicht selten dazu auf, sich mal ganz gezielt mit den eigenen Vorstellungen, dem eigenen Verhalten und der eigenen Außenwirkung auseinanderzusetzen. Nach den aufgedeckten Karten wendet sich die Sensenspitze von der Kreuzkarte ab, womit meiner Meinung nach mehr der Aspekt im Vordergrund steht, welche Ernte (Sense) wir durch unser Verhalten einfahren (nach vorne schneidet die Sense mit ihrer scharfen Seite und im Rücken der Sense häuft sich immer mehr das Produkt unseres vorherigen Tuns an), welche sich grundlegend (Kreuz) und verstärkend (Kreuz) auch auf unseren weiteren Lebensweg (Kreuz) auswirkt.

    Anders ausgedrückt: Die Kombination Kreuz – abgewandte Sense versucht uns mitunter gezielt darauf aufmerksam zu machen, dass unser Verhalten entsprechende unausweichliche (Kreuz) Konsequenzen (Sense) und entsprechende Folgewirkungen (Sense) hat, die die Kreuzungen (Kreuz) unseres bisher eingeschlagenen Lebensweges maßgeblich (Kreuz) beeinflussen können. Unser Verhalten (Sense) stellt uns mitunter vor große Herausforderungen (Kreuz), die mit nicht unerheblichen Bürden (Kreuz) und Belastungen (Kreuz) einhergehen können.

    Bei dem Versuch, diesem Verhaltensmuster etwas näher auf die Spur zu kommen, fielen mir in Deinem Kartenblatt insbesondere die Vielzahl an verdeckten und versteckten Ruten auf (z. B.: Herr (28) im 1. Haus = 28 + 1 = 29 = 2 + 9 = 11 = Ruten; oder Kreuz (36) im 2. Haus = 36 + 2 = 38 = 3 + 8 = 11 = Ruten; oder Herr (28) + Kreuz (36) + Sense (10) = 74 = 7 + 4 = 11 = Ruten; oder Herr (28) + Sense (10) = 38 = 3 + 8 = 11 = Ruten).

    Die – gerade in dieser Vielzahl auftretende – Karte der Ruten ist nicht selten ein Indikator dafür, dass jemand mit sich selbst nicht 100 %-ig im Reinen ist (vgl. den auf der Karte der Ruten vielfach abgebildeten Reisigbesen, auf Grund dessen der Karte der Ruten vielfach auch ein gewisser Reinigungsaspekt innewohnt), sondern mitunter eine gewisse emotionale Zweigeteiltheit (Ruten) und Ambivalenz (Ruten) in sich verspürt.

    Auf der einen Waagschale trägst Du den Wunsch in Dir, eine gleichberechtigte Partnerschaft auf Augenhöhe zu führen (Herr (28) im 1. Haus = 28 + 1 = 29 = Dame = Du), auf der anderen Waagschale hat es für mich den Anschein, als ob Du im Falle einer Männerbekanntschaft zugleich übervorsichtig (Ruten) und ziemlich kritisch (Ruten) bist, ob derjenige im Endeffekt wirklich „der Richtige“ für Dich ist und auf Dauer Deinen selbst gesetzten Erwartungen standhalten kann.

    Infolge Deiner „Übervorsicht“ (Ruten), Deiner schnell aufkeimenden Zweifel (Ruten) und Deiner Hin- und Hergerissenheit (Ruten) hat es für mich den Anschein, dass Du in weiterer Konsequenz relativ schnell wieder dazu neigst, eine innere Distanz (Ruten) aufzubauen und Dich zurückzuziehen (Ruten). Die Ruten symbolisieren vielfach auch zermürbende Grübeleien und Kopfzerbrechen, welche wiederum zu einer Art Selbstblockade (Ruten) führen können und für den Aufbau einer vertrauensvollen und innigen Beziehung eher hinderlich sind. Wegen der Ruten scheinst Du Dir meines Erachtens quasi ein Stück weit selbst im Weg zu stehen, indem es Dir schwer fallen dürfte, Dich jemandem gegenüber wirklich so frei und vertrauensvoll zu öffnen, wie Du es Dir eigentlich wünschst, Dich in der Realität dann aber nicht immer wirklich traust. Hier scheinen auch noch tiefsitzende Ängste (Ruten) eine Rolle zu spielen, die es meines Erachtens erst noch mit dem nötigen Selbstbewusstsein aufzuarbeiten gilt, um anschließend auch einen anderen Männertyp als bisher auf Dich aufmerksam zu machen. Hierfür wünsche ich Dir viel Kraft und Erfolg!

    Viele Grüße,
    Tugendengel
     
    Mondkatze82, Auch, Jessey und 3 anderen gefällt das.
  7. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    788
    Werbung:
    Hallo Tugendengel,

    wow! Dazu könnte ich jetzt viel schreiben. Ich mach es aber kurz: stimmt (leider) alles zu 100%.
    Ich bin fest entschlossen das Thema jetzt ganz offensiv anzugehen.

    Liebe Grüße
    Mondkatze

     
    flimm gefällt das.

Diese Seite empfehlen