1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Herdentrieb

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von diabolo, 25. April 2005.

  1. diabolo

    diabolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Das Wort Truppen leitet sich ab von troppos=Herde. Man könnte also einen
    Truppenkommandeur als Herdenkommandeur ansehen, in der Vorstellung einer
    Herde ist das zielorientierte straffe Streben aber nicht vorhanden. Herde
    ist passiver, eine Truppe ist eine Herde aktiverer Elemente aus der
    Gesamtherde abstrahiert oder ein Teil der Gesamtherde.
    Die Schweizer Garde als Herde des Pontifex maximus, der Stoßtrupp, eine
    Stoßherde.

    Die Herde hat was passives träges und von ihr geht eine Anziehungskraft aus,
    der Herdentrieb will uns in die Herde hineinziehen.
    Diese Anziehungskraft des Herdentriebes durch die Herde treibt uns an, uns
    den Herdenmitgliedern ähnlich machen zu wollen, macht uns anfällig, der Norm
    und der Normalität entsprechen zu wollen. So können sich die Ähnlichen in
    der Herde anerkennen und sich gegenseitig ein gesteigertes Wertgefühl geben,
    oder sogar noch ähnlicher als die Ähnlichen sein zu wollen und so wiederum
    als Ähnlicherer unter Ähnlichen gehobene Positionen und Wertsteigerungen
    empfangen zu können, etwa als Psychologe der die Ähnlichen in der
    Verähnlichung fördert und stützt.

    Den Herdentrieb kann man auch Herdeninstinkt nennen; welches eherne Gefühl
    ist dies, welches die Herde zusammenhält, zusammenzwingt. Es scheint
    unanalysierbar, irgendwie musikalischer Art wie ein stabiles harmonisches
    Band welches Musikelemente untrennbar aneinander ketten kann.

    Ohne den Herdentrieb wäre eine Gleichschaltung incl. Ich-Schwächung und
    Entindividualisierung wie durch unseren Herdenführer
    gar nicht möglich gewesen. Der Herdentrieb kann also so stark werden, daß
    der Machttrieb, das Wollen des starken Ich geschwächt werden kann.
    Wenn man den Herdentrieb mal Gemeinschaftsgefühl nennt, könnte man
    Vermutungen anstellen warum Adler in der Gemeinschaftsbezogenheit eine
    Lösung der Machttriebproblematik vermutete.

    Der Herdentrieb will die Menschen miteinander verschmelzen, gleichsam wie in
    einem ozeanischen Gefühl der Herde, ein Herdenozean sozusagen, man kann also
    zwischen Herdentrieb und Machttrieb einen Antagonismus vermuten.
    Ginge ein Mensch im Ozean der Herde auf, würde er ein Man, ein Nichts.
    Davor hat aber der Bürger Angst und er bemüht sich seinen Machttrieb in
    Szene zu setzen und Wert zu erlangen.

    Ist die Frage, gibt es eine konstitutive Angst, alleine zu sein, weil man in
    diesem Alleinesein, sich eben wieder minderwertig fühlt, sich als Einsamer,
    als Vereinzelter der Nichtigkeit ausgeliefert sieht. Dann ist doch der
    Herdentrieb nichts anderes als eine verfestigte Kompensation der Nichtigkeit
    der eigenen Existenz im Einsamsein zu entkommen.

    Man kann nun wie Adler eine ganze Psychologie aufbauen die den Machtrieb aus
    der Vermeidung der konstitutiven Nichtigkeit
    des Ich ableitet. Ich hab den Eindruck man könnte ebenso eine ganze
    Psychologie aufbauen die den Herdentrieb aus der Vermeidung der Nichtigkeit
    des Ich unter Betonung des Vereinzelungsasspektes ableiten könnte.

    So wie unter einem bestimmten Blickrichtung alles aus dem Machtrieb
    ableitbar zu sein scheint, so scheint unter einem anderen Blickpunkt alles
    aus dem Herdentrieb ableitbar zu sein. Unter wieder einem anderen Blickpunkt
    scheint alles aus der polymorph-perversen Struktur der infantilen Libido
    ableitbar und erklärbar zu sein. Usw.
     
  2. 0Der Narr

    0Der Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Im Jetzt und manchmal im Dann, aber nie im Vorgest
    Danke für das Thema.
    ...ja, ja, der Herdentrieb.

    Wenn alle das gleiche tun, das finde ich so faszinierend.

    Alle zur gleichen Zeit in die Arbeit, alle um die gleiche Zeit aus der Arbeit, alle um die gleiche Zeit in den Urlaub, alle um die gleiche Zeit auf der Autobahn, alle um die gleiche Zeit im gleichen ubahwaggon oder angestellt an der gleichen Rolltreppe, alle im gleichen Schwimmbad, alle auf der gleichen Skipiste, alle am gleichen Strand...und alle behaupten Individualisten zu sein!


    ..da lach ich mir doch einen ab!
    das haben Narren so an sich. :lachen:
     
  3. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    ihr lästert also über die Herde...
    Jetzt werde ich euch mal was über euch erzählen:

    heute will JEDER individuell sein. Die Herde will individuell sein.
    Jeder der schwer was auf sich hält schreibt ein Buch über Spititualität/Esoterik etc. Foren wie diese werden heutzutage überflutet, da die Herde neue Herdenhobbies findet z.B. die Esoterik! Die Herde lästert über Leute die ehrenhaft ihrem Vaterland dienen!

    Tja meine Lieben, ihr seid DIE HERD...the fuckin horde!!! :zauberer1
     
  4. 0Der Narr

    0Der Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Im Jetzt und manchmal im Dann, aber nie im Vorgest
    @big_lil_L


    wo reihst du dich ein?



    ....ich bin ja nur ein Narr und frag ja nur...

    ...und manchmal lach ich mich tod! :lachen:
     
  5. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Hallo

    Interessantes Thema.
    Naja, die Menschen schwimmen gerne im Schwarm, rennen gerne in der Herde. Denn gemeinsam sind wir ja stark, net? Ausserdem: Die Herde ist GOTT, denn es ist etwas, das das Individuum transzendiert. In der Herde beten sich die MEnschen selbst an.

    Interessant ist auch, dass es in der Herde immer Individuen gibt, die den Ton, bzw. die Richtung der Herde angeben. Ich frage mich: Was ist diese Kraft, die die Herde leitet und die durch ein oder mehrere Individuen offenbart wird?
    Was veranlasst z.B. einen Schwarm Fische urplötzlich die RIchtung zu ändern? Ist es nur die Nachahmung des Leitfisches? Nein, ich denke es ist etwas unmittelbareres, ein Impuls.

    Der Vorteil der Herde od. des Schwarms: Man ist sicher, die Chance, gefressen zu werden, sinkt. Und man wird bestätigt, wenn alle dasselbe tun.

    Gegen den Strom schwimmen, war schon immer schwierig, besonders für einzelne kleine Fische, he?

    Aurelia
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Falsch, ich war noch nie Mitglied einer Herde.
    Und ich kann es nicht leiden, wenn Menschen etwas nachäffen ohne nachzudenken, nur damit sie in der Masse unterkommen.

    MfG

    Olga
     
  7. 0Der Narr

    0Der Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Im Jetzt und manchmal im Dann, aber nie im Vorgest
    @Aurelia,
    kann man wirklich SICHER in der Herde sein?
    Wenn ja, wie lange? Ich denk da nur an vergangene Zeiten. (Aber sehr weit muss ich nicht zurück gehen...wenn ich da erst an die Zukunft denke...)
    An Zeiten, wo Menschen von Menschen dahingemetzelt wurden. Weil alle WUSSTEN, daß sie das RICHTIGE taten!
    Ist das nun Sicherheit, oder ist es nicht doch Feigheit - oder Faulheit, selbst zu denken!

    Daß wir alle in einem Gefüge uns befinden, wo es notwendig ist, einer bestimmten Linie zu folgen um überleben zu können, ist das eine, aber nachjaulen, wenn alle jaulen finde ich billig!
    Wir haben einen wunderbaren Apperat mitbekommen, den wir das Gehirn nennen, nur angewendet wird es leider nur sehr sporadisch!

    Ich weiß, jetzt habe ich mir wieder "Feinde" zugezogen.

    Das "Los" eines Narren. :lachen:
     
  8. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    Hallo Narr!

    Wusstest du, dass unter zwei Narren der größere Narr den kleineren Narr für den größeren Narr hält? :firedevil

    noch was:
    Nur der Narr feiert, daß er älter wird.
    :)
     

Diese Seite empfehlen