1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HerbstTagundNachtGleiche feiern

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Maurynna, 28. August 2012.

  1. Maurynna

    Maurynna Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Hallöchen ihr Lieben!
    Ich feiere dieses Jahr das erste Mal ein Jahreskreisfest (Aufgabe eines zurückgeholten Seelenanteils) und habe schon einige Ideen, mir fehlt aber noch viel. Was mich besonders freut: Mein Freund (eher germanische Tradition, weniger indianisch- schamanisch) schließt sich an. Nun sind wir also schon mindestens zwei, vielleicht kommen ja noch mehr dazu.
    Ich wollte gern, dass jeder Beteiligte sich ein kleines Ritual ausdenkt und eine passende Mythe mitbringt.
    Da wollte ich euch fragen: Wie feiert ihr denn die Herbst TagundNachtGleiche? Irgendwelche Tipps, Anregungen?
    Ich freue mich auf eure Ideen!

    PS. Bisher steht nur das hier fest:

    http://www.repage6.de/member/energie-reiki/jahreskreisfeste.html
     
  2. Maurynna

    Maurynna Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Hannover
    Habt ihr da wirklich keine Anregungen? :(
     
  3. Bahanarotu

    Bahanarotu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,

    find ich eine tolle Idee!
    Ich gehöre dem singend-tänzenden Typ, also dementsprechend würde ich einige Instumente mitbringen. Man kann mit einer einfachen Melodie beginnen, auch ohne Instrumente (improvisativ geht das auch) und dazu (barfuß!) tanzen. Sowohl die Muik als auch der Tanz dienen als Dankbarkeit. Innerhalb von 10 Minuten entsteht ein sehr spezielles Verhältnis zwischen dir und der Natur. (Ich nenne sie einfach Natur, einige Mutter Erde usw.) Tanzst du für eine halbe Stunde, erlebst du sowas, was durch andere Meditationen nicht immer zu erfahren sind.
    Je mehr Leute das zusammen machen, desto interessanter kann's sein.

    Nur ein Tipp. :)

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen