1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Henochische Magie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Oxana, 24. April 2006.

  1. Oxana

    Oxana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo,

    ich würde gerne wissen ob sich jemand von euch mal mit henochischer Magie beschäftigt hat. Würde gern mehr darüber erfahren.

    Viele Grüße

    Oxana
     
  2. Golden Dawn

    Golden Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    69
    Die henochische Sprache geht zurück auf den Patriarchen Enoch im Alten Testament. Lange Zeit war das Wissen um diese Sprache verloren, bis schließlich Dr. John Dee und sein Medium Edward Kelly im Jahr 1581 dieses Wissen durch Kontakt mit mit dem Engel Ave wieder erlangten. Ein paar Aufzeichnungen von Dee sind zwar verloren gegangen, doch einige Dokumente können nach wie vor im Britischen Museum in London eingesehen werden.

    Henochisch ist eine eigene Sprache mit Grammatik und Syntax. Sie wird oftmals als "Engelssprache" bezeichnet. Einige Namen wurden Dee und Kelly rückwärts diktiert, um keine gefährlichen Kräfte anzurufen.

    Durch Dee und Kelly waren die Grundlagen für die henochische Magie geschaffen, aber das Wissen war nur theoretisch und niemand wußte es praktisch anzuwenden. Erst 200 Jahre später gelang es MacGregor Mathers, einem der Gründer und Leiter des Golden-Dawn-Ordens, aus der henochischen Sprache eines der mächtigsten magischen Systeme zu entwickeln. Im magischen System des Golden Dawn werden die Grundlagen für die henochische Magie nur schrittweise in den jeweiligen (höheren) Graden vermittelt.

    Ein paar Jahrzehnte später hat Paul Foster Case angefangen, einen leisen Kreuzzug gegen die henochisch Magie zu führen. Case war viele Jahre Mitglied des Golden Dawn gewesen und hatte in diesem Orden seine magische Ausbildung erhalten und auch mit henochischer Magie gearbeitet, bevor er seine eigene Schule, die "Builders of the Adytum" gründete. Case hat in seiner Schule alles Henochische entfernt. Es gelang ihm einige Leute davon zu überzeugen, dass henochische Magie böse und gefährlich sei und diese Meinung vertreten auch heute noch viele Menschen.

    Ich möchte hier nicht eine Diskussion über die Gefahren der henochischen Magie führen. Henochische Magie ist sehr potent, aber sie ist für Anfänger keinesfalls geeignet. Für Unwissende und Nicht-Eingeweihte kann henochische Magie tatsächlich sehr gefährlich sein. Mit der richtigen Ausbildung und dem nötigen Wissen in Qabbalah, Astrologie und Alchemie ist henochische Magie aber nicht nur sicher, sondern auch höchst effektiv.

    Resh
     
  3. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    hah....

    Solche Aussagen liebe ich ja "für nicht Wissende und nicht Eingeweihte. blabla"...

    Tut mir leid, aber immer wenn ich so etwas höre, kommt mir unweigerlich in den Sinn, dass man andere Leute versucht abzuschrecken!

    Aber zum eigentlich Thema:
    Ich selber habe darüber schon mal ein Buch gelesen, sicherlich richtig ist, dass dies ein kompliziertes und schwieriges Feld ist.

    Meiner Meinung nach, wird der Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass man bestimmte Töne, Wörter etc richtig intoniert.

    Diese Wörter alleine sollen - ähnlich wie Symbole - "Macht" beinhalten.

    Aber meiner Meinung nach, gibt es viel Effektivere Magiebereiche und auch wesentlich unkomplizierte.

    Gruß,
    Cipher
     
  4. Oxana

    Oxana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    na dann sag doch mal!
     
  5. Golden Dawn

    Golden Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    69
    Also ich hab ja nicht versucht, jemanden abzuschrecken. Ich stimme auch Paul Foster Case nicht zu. Und ich kann mir einige Rituale ohne henochische Anrufungen gar nicht vorstellen.

    Ich hab nur gesagt, dass man für henochische Magie einige Erfahrung braucht. Und jeder, der verantwortungsvoll mit Magie umgeht, wird dem wahrscheinlich zustimmen.

    Henochische Magie ist sehr potent, aber man muss eben auch wissen, wie man diese Kräfte nicht nur anrufen, sondern auch kontrollieren kann.

    Resh
     
  6. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo Oxana!
    Ich habe das zwar bereits in anderen Threads erwähnt, erwähne es aber gerne noch einmal für dich:
    Sigillenmagie, Zaubersprüche, versch. Rituale, Imagination etc etc

    Für mich sind diese Bereiche eigentlich auch ziemlich potent!

    Und was man genau an Magie kontrollieren soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht, mir stellt sich immer die Frage:
    Läßt sich Magie überhaupt kontrollieren? Und warum sollte man sie kontrollieren wollen?
    Für mich persönlich funktioniert Magie unauffällig, für andere sichtbar wie ein "Zufall", nicht mehr und nicht weniger.

    Achso Golden Dawn, wenn du es so meinst, ist ja ok, mich persönlich nerven solche Aussagen, dass man ja ach weiß Gott wie erleuchtet sein muß, um xy zu benutzen und z zu erreichen...
    Gruß,
    Cipher
     
  7. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Hohe Magie spielt sich im geitsigen ab ohne Hilfmittel von Kerzen usw..
     
  8. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Also laut deiner Beschreibung, wäre Imagination auch höhere Magie, weil man dazu keine Hilfsmittel benötigt, gelle?
     
  9. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    ...ich praktiziere henochische magie seit ca. 1 jahr regelmäßig
     
  10. Moina

    Moina Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    49
    Werbung:

    Also Rituale, Imagination oder Zaubersprüche würde ich eher als praktische magische Arbeit bezeichnen und nicht als "Magiebereiche", wie du es tust. In Ritualen kannst du ja auch henochisch verwenden, oder du machst einen Talisman und lädst ihn durch ein Ritual. Und potent sind Rituale durchaus. Das Wort Zaubersprüche mag ich eigentlich nicht so gern, es klingt ein bisschen nach "Charmed", aber da du es verwendet hast, hab ich's nochmal mit aufgezählt.

    Sigillenmagie kann man vielleicht als eigenen Magiebereich bezeicnen.

    Und Resh hat ja nicht gesagt, dass man Magie kontrollieren soll, sondern dass man die Kräfte, die man in einem magischen Ritual anruft, kontrollieren können sollte. Da kann ich eigentlich nur zustimmen.

    Gruß Moina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Abraxas
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    3.075
  2. Olga
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.094
  3. Schattenwächter
    Antworten:
    190
    Aufrufe:
    14.594
  4. Asasel
    Antworten:
    46
    Aufrufe:
    4.195
  5. Flyinggreg
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    612
  6. salome
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.150
  7. Flyinggreg
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.266

Diese Seite empfehlen