1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hemmungen...

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Mysterie01, 30. September 2006.

  1. Mysterie01

    Mysterie01 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe eine Frage an die weiblichen User hier...
    Wer hat schon einmal ein Dakini Training oder ähnliches gemacht?

    Ich weiß nicht wie ich mich beim Sex entspannen kann...
    oft denke ich an irgendwelche Sachen und kann einfach nicht loslassen...
    Was kann ich tun damit ich wieder Spaß an der Sache habe? (nicht so, dass ich nicht will...:rolleyes: )

    Ich weiß das ist ein recht intimes Thema, aber ich weiß echt nicht mehr weiter...:(

    Herzliche Grüße Mysterie
     
  2. Budulai

    Budulai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    in der nähe von Backnang
    Denk einfach an deinen Partner oder such dir einen bei dem du mit Gedanken dabei bist.:homer:
     
  3. Mysterie01

    Mysterie01 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Beiträge:
    271
    Ja, leichter gesagt als getan *gg*
    und an jemanden anders denken...naja ich glaube das verschwindet die Erotik...*g* Ich möcht ja nicht mit jemadem anders schlafen...auch nicht in Gedanken...

    Mir fällt es auch im ganz normalen Alltag schwer mich zu konzentrieren, da kommt immer das Gedanken Blabla und sagt tu das und das..und das musst du auch noch tun...

    :(

    trotzdem danke ich dir ;)
     
  4. Ich bin zwar ein Kerl, aber ich denke ein gutes Glas Rotwein oder auch zwei könnten da helfen! ^^
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    White Chestnut - Bachblüte gegen Kreiseldenken.

    Raus aus den 4 Wänden, ab in den Süden!

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  6. Jedami

    Jedami Guest

    Werbung:
    Ich denke, der blöde Vorschlag mit dem Rotwein konnte nur von einem Mann kommen. Ich bin auch einer, habe aber einen anderen Vorschlag.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du mit der Aufmerksamkeit beim Sex in den Herzbereich gehst. Nicht dass du dich ablenken solltest, aber man kann Sex vom Herzchakra aus machen. Du sinkst dann mehr in den energetischen Teil des Sex, es ist weniger technisch. Leider können Männer in diesen Bereich meist nicht folgen. Aber vielleicht weißt du, was ich meine.
     
  7. ReturnOfNowhere

    ReturnOfNowhere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    77
    Hör auf nach Macht zu suchen. Dann findest du den richtigen Partner für schönen Sex und kannst auch loslassen.
     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    hat sich dein frauenhass gelegt ? =)
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    also ich weiss nicht, inwieweit sich innere Hemmungen von Mann und Frau unterscheiden, aber ich kenne das innerlich auch. ich würde das für mich als Mangel an Loslassvermögen des Körpers bezeichnen. Der Geist hält den Körper ständig fest in einem Verhalten. Das macht sich ganz deutlich auch als inneres Unentspanntsein bemerkbar- wenigstens kenne ich das so.

    Tja, jetzt kann ich in einem männlichen Körper einem weiblichen Körper da vielleicht schlecht einen Tip geben, wie man da herauskommt. Als Mann ist es für mich das Wahrnehmen der Prostata- also das Entspannen des Beckenbodens mit dem Dammbereich zwischen Anus und Genitalien. Wenn ich den loslasse, dann "atmet es mich" und dann "ergibt" sich mein Körper meinem Partner. Das ist dann recht angenehm. :clown: Und ich meine damit die Haltung meines Geistes, wohlgemerkt.

    Das beinhaltet dann auch das Vermögen, auf ein inneres Sex-Haben-Wollen zu verzichten, wenn "es" sich im Partner nicht "ergibt". Sonst kann "er" mir gar nicht "geben", wonach "mich" (sächlich, von Mann und Frau unabhängig) dürstet.

    persönlich gesprochen: der Tod von "Sex" (6) ist genau da, wo er (7, Chakrenzahl des Menschen) beginnt. Wird der Sex "dabei" gedanklich drangegeben, kommt es zu himmlischen Gelüsten. Es ist auch ein Tip von aktuella, da einmal über "Verweigerung" nachzudenken.

    :kuss1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen