1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hellsichtigkeit

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Samanta, 9. September 2007.

  1. Samanta

    Samanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hi. Ich hab ma eine oder mehrere Fragen. Seit ich klein bin kann ich Dinge sehen die noch nicht passiert sind und noch passieren werden. Sei es im Traum oder wenn ich Wach bin. Diese Bilder tauchen dann immer in sekundenbruchteilen auf und verschwinden wieder, und immer sind es die selben, unverändert bis sie irgendwann in wirklichkeit eintreten. Ein andernmal sehe ich Verstorbene Familienmitglieder für kurze Zeit, oder ich sehe , meistens in der Nacht, kleine Wesen, die ein sehr Helles Licht ausstrahlen. Auch spüre ich öfter die anwesenheit von anderen menschen/wesen obwohl diese nicht da sind. Ist das normal?

    liebe grüße samanta
     
  2. Anatol

    Anatol Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    530
    Natürlich ist das normal, kommt allerdings nicht so häufig vor denke ich :) :)
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Samanta,

    Fähigkeiten ausbauen :)
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Sensitivität und Empathie verschoben***

    LG Ninja
     
  5. Samanta

    Samanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5
    hm, erstma danke dass ihr mir nicht für verrückt haltet ^^
    aber wie soll ich diese fähigkeit(en) ausbauen? Meist kommen sie unerwartet und ich kann es nicht steuern.
    Hab trotzdem nochmal ne frage^^
    Ne freundin von mir hat einmal gesagt sie könne unsere schutzgeister sehen. Sie sagte ich hätte 3, und einer davon wäre ein Wassergeist.
    Sind diese wassergeister böse?

    lg sama
     
  6. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Hallo Samanta,

    willkommen im club :)

    Ich dachte früher ich bin psychisch krank, weil ich von einer sekunde auf die andere tief depressiv war. Unter menschen fühlte ich mich oft sch...e, in der natur erlebte ich ganz andere, freud- und friedvolle erfahrungen.
    Mein Lehrer sagte mir, nach vielen jahren des suchens, dass ich hellfühlig bin und es eine gabe und meine berufung ist.
    Das ist jetzt gute acht jahre her und noch nicht allzu lange kann ich wirklich mit der fähigkeit umgehen und sehe sie als segen, nicht als fluch.

    Ich fühle, was andere fühlen und mußte erst lernen, das von meinem eigenen fühlen zu unterscheiden und es im alltag auch einfach abzuschotten, zumindest zum großteil. Unterstützend durch die tatsache, dass ich seit vielen jahren mich schamanisch betätige, sehe ich auch vieles, was andere nicht sehen und kann energien ganz gut einschätzen.
    Wie kommst du drauf, dass wassergeister böse sind? Ich hatte zugegebenermaßen noch keine (bewußte) persönliche begegnung mit wassergeistern, aber ich bin überzeugt, dass schutzgeister uns nur gutes wollen. Sie führen uns und helfen uns, uns zu verwirklichen, wieso sollte uns der kosmos was böses zur seite stellen? Da könnt man jetzt philosophieren, wie es sich mit dem "bösen" verhält...
    Es gibt zwar wesen, die nicht ganz "sauber" sind sag ich jetzt mal, ich mag hier dieses thema auch nicht ausbauen, aber diese energien können nur anhaften, wenn du in resonanz gehst oder sie durch wut oder angst ernährst. Wenn du wesen mit liebe begegnest, ist es immer der richtige weg. Es ist auch nicht nötig angst zu haben, wir sind alle auf dem weg, in unterschiedlichen ebenen aber doch im gleichen kosmos.
    Mein rat an dich ist, die angst vor der fähigkeit zu bearbeiten. Nimm sie an, als wohlwollenden teil deiner selbst. Dass es nicht immer und überall der richtige raum ist, darüber zu reden, hast du ja sicher schon bemerkt. Es wäre gut, wenn du dich von deinen schutzwesen zu einem menschen führen läßt, der dich begleitet auf deinem weg zu dem "harmonischen zusammenleben" mit deiner fähigkeit.
    Ich weiß es ist nicht einfach! Aber ehrlich, es zahlt sich aus!
    Alles Liebe,
    silberelfe
     
  7. Samanta

    Samanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5
    Hei! Erstma danke für deine hilfe und deine tipps :) ich hatte nur mal des öfteren aufgeschnappt dass einige schutzgeister auch böse sein können, dass es vllt keine echten sind sondern zum beispiel poltergeister die blos ihren schabernack treiben! Wie kann ich den zu diesen geistern kontakt aufnehmen? Da gibt es bestimmt noch andere wege als über medium, ausserdem sind diese mediums teuer ;) Und wsa die partnerschaft betrifft hatte ich bis jetzt nur pech :( ich bin zwar erst 18 , hab aber schon eine menge sachen mit männern durch die extrem schief gelaufen sind!
    Und ich werde versuchen an diesen fähigkeiten drannzubleiben und sie weiter auszubauen.
    Bin ja noch ned sooo bewandert in den gebiet aber das wird denk ich ma noch alles werden :)

    lg sama
     
  8. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Samanta!

    Es könnte sein, dass das bei uns zwei ähnlich läuft, darum schreib ich jetzt über mich, vielleicht ist da was für Dich dabei, das Du brauchen kannst.

    Ich hatte als Kind schon immer Bilder beim Augenschließen. Abends konnte ich oft nicht einschlafen, weil eine Bilderflut mich regelrecht daran hinderte.

    Weil der Mensch logische Erkärungen braucht, hatte ich mir eine Theorie zusammengebastelt, mit der ich dann ganz gut leben konnte: Tagtäglich sieht man ja eigentlich viel mehr, als man bewusst aufnimmt (z.B. Du fährst mit der Straßenbahn und da ziehen tausende Bilder draussen vorbei, bewusst wahrnehmen wirst Du jedoch vielleicht nur einen Bruchteil davon) und so dachte ich mir, mein Körper wirft noch diese unbewusst gesehenen Bilder alle schnell raus aus meinem Kopf, damit ich gut schlafen kann.

    Als ich Jahre später mal bei einem Mentaltrainingseminar war, auf dem bei Übungen z.B. visualisiert wurde, bemerkte ich, dass meine Bilder irgendwie anders sein dürften als bei den übrigen Teilnehmern. Andere mühten sich ab, nur ein verschwommenes Bild zu bekommen und ich konnte mich vor lauter Bilderabfolgen gar nicht mehr retten.

    Die Leiterin des Kurses wurde darauf aufmerksam - und machte daraufhin mit mir eine separate Einzelsitzung.

    Hier lernte ich, diese Bilderflut zu kontrollieren. Mein Problem bestand nur darin, dass ich nicht wusste, wie ich damit umgehen sollte. Sie brachte mr bei, die Bilder "festzuhalten" und auf einmal funktionierte es. Ich stellte eine Frage und bekam EIN Bild als Antwort. Das musste ich anhalten und weiterfragen...

    War total praktisch, denn ich nutzte das am Anfang z.B. dafür, verschwundene Gegenstände zu finden, heute mach ich das eigentlich nicht mehr.

    Mit der Zeit begann ich dann, immer dann Fragen zu stellen, wenn ich Informationen brauchte. Die Antworten, die kamen, waren oft in Metaphern oder sogar Sprichwörtern. Aber sie waren immer erstaunlich.

    Oft musste ich lange grübeln, weil die Bilder, die da kamen, auf den ersten Blick so überhaupt nichts mit der Frage zu tun hatten. Und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen - und ich wusste, das Bild war genial.

    Heute mach ich das auch manchmal, wenn ich wo nicht weiter weiß. Es kommt allerdings auf die Tagesverfassung drauf an, mal gehts super, mal schlecht.

    So, jetzt bin ich am Verplaudern....

    Wenn das bei Dir so ähnlich läuft, vielleicht musst Du auch nur lernen, das zu steuern.

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  9. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Hallo Sama,

    erstmal: jeder mensch hat schutzwesen. Man muss nicht mit ihnen über ein medium in kontakt treten, sie sind was ganz normales, waren schon immer bei dir und werden immer für dich da sein.

    Für den moment reicht es vielleicht aus, danke für ihre hilfe zu sagen und ihnen einfach zug um zug mehr vertrauen zu schenken.

    Mein rat, dich zu jemandem führen zu lassen, der dir mit deiner fähigkeit hilft, ist für den fall gedacht, dass da da eben hilfe brauchst. Um dich führen zu lassen, mußt du nicht zu einem medium gehen. Es reicht, die bitte um hilfe zu äußern - wie wenn du mit jemandem sprichst, von dem du weißt dass er sowieso immer da war.

    Was die sache mit deinen partnerschaftlichen erlebnissen angeht, rate ich dir, dich mal mit deiner eigenliebe zu beschäftigen. Vielleicht wär es gut für dich, dir anzusehen, warum du bestätigung suchst und wie sehr oder wenig du dich selber liebst und der meinung bist, dass du respektvolle und liebevolle behandlung verdienst.

    Alles liebe, silberelfe
     
  10. Samanta

    Samanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    @Reinfried
    ja bei mir ist es auch immer so. aber auf den gedanken, dass mir die bilder helfen könnten usw wär ich echt nicht gekommen.
    ich hab auch erst gedacht dass wäre einbildung und ganz normal.
    meistens sehe ich verschiedene wesen wenn ich die augen schließe oder einfach nur verschwommene oder sehr kontraste und starke farben.
    aber meistens sehe ich auch gestochene scharfe bilder wenn ich wach bin.
    was heisst bilder...wenn ich im dunkeln morgens immer zur schule gehe und übers feld laufe sehe ich neben mir schatten die "mitlaufen", wenn ich mich umdrehe sehe ich allerdings keine realen wesen zu denen die schatten gehören könnten. meist sind es schatten die wie hundeschatten aussehen, meistens aber auch menschliche schatten.
    ich weiss es klingt verrückt, aber ich denke es mir nicht einfach aus ^^
    aber deine tipps sind echt hilfsam, und ich werde mich mal mehr damit beschäftigen ;)

    @silberelfe
    ja, anscheinend hast du recht. aber ich bin nicht so der selbstverliebte mensch, aber es stimmt dass ich selbstbestätigung suche !
    vllt sollte ich das wirklich mal probieren, aber geht das nicht egtl schon in beten über?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen