1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hellsichtig und Hellhörigkeit

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von N_Calis, 19. Juli 2006.

  1. N_Calis

    N_Calis Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Leverkusen
    Werbung:
    ich habe eine Frage bzw, brauch ein wenig Hilfe!

    mein Neffe (17) hat in einigen Nebensätzen fallen lassen das er wohl Hellsichtig und Hellhörig ist. Ich weis nicht ob es während der Pubertät dazu gekommen ist, oder ob es immer schon so war, da er immer ein sehr schweigsames Kind war.

    Gleichzeitig ist er ein mathematisches "Genie".

    Durch den Satz "...du weist ja gar nicht wie schlimm das ist immer die Stimmen und die Gedanken der anderen zu hören..." denke ich das er sich nicht schützen kann.

    Meine Frage an euch ist gbit es irgendwelche Übungen bzw.Literatur mit denen er lernen kann seinen Geist vor fremden EInflüssen zu veschliessen und sich besser zu schützen.

    Ich danke euch schon im vorraus.
     
  2. Odysseus

    Odysseus Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    59
    Man kann sich meines Wissens nach durch feste Konzentration auf eine bestimmte Sache dagegen "schützen" (ich denke, es ist eine Gabe und kein Fluch). Man soll sich vorstellen, dass es eine feste Mauer um den Geist gibt, die nichts durchdringen kann. Aber ich stelle es mir ziemlich stressig vor, dass die ganze Zeit zu tun... Mehr weiß ich nicht.
     
  3. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo,

    Dein Neffe kann durch einige Übungen bestimmt diese Stimmen abstellen. Ich selbst bin nicht hellhörig, aber ich habe manchmal Tinitus-attaken, vlt ist das ähnlich?
    Ich konzentriere mich dann immer auf ein anderes, manchmal sehr leises Geräusch, nach ein paar Sekunden hör ich das Klingeln vom Tinitus nicht mehr.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es noch mehr Möglichkeiten gibt, wie z.B. Meditation, eine Erdung , oder Heilsteine, die die Stimmen vlt. dämpfen können.
    Es wäre schön, wenn er sich so trainieren könnte, dass er diese fähigkeit "aus" und "an" schalten könnte, aber wie das geht, weiss ich eben nicht...

    Liebe Grüße an euch beide
    Leprachaunees
     
  4. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Ich kenn das Gefühl deines Neffen sehr gut.

    An öffentlichen Orten schütze ich mich mit Musik und Büchern. Ich konzentriere mich dann eben auf das. Was auch sehr gut helfen kann ist Visualisieren. Du visualisierst einfach eine Tür in deinem Kopf die du dann zumachst und absperrst. Das machst man am besten anhand einer Meditation. Diese Tür kannst du dann nach belieben öffnen und schließen. Durch diesen simplen Trick habe ich es gelernt. Aber manchmal dringen auch durch die Tür stimmen. Aber die kann man dann eben mit Ablenkung wegbekommen.
     
  5. Aniel

    Aniel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    Soweit ich weis gibt es doch solche Technicken, mit denen man bestimmte Sachen nicht mehr wahrnimmt. Ist dann so in etwa so, das di zu beschäftigt bist es zu hören oder wahrzunehmen. Kennt jeder, wenn man gerade in Gedanken versunken ist, hört man gar nichts mehr usw.
     
  6. Indian Heart

    Indian Heart Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Aachen
    Werbung:
    Hallo N_Calis,
    ja das kenne ich auch.
    Unter Kontrolle habe ich erst mit der Hilfe einer Paraphyschologin in Argentinien gebracht( durch Rituale und Gebete).
    Ich war damals 16 Jahren, auch sehr jung.
    Was auch viel bringt ist die Erdung.
    Spaziergänge in Wald , ans Meer zu sein usw.

    Mit der Mathematik hatte ich auch.
    Es ist Heute mein Beruf :)

    Mach dir keine Sorge, es ist keine Krankheit sondern eine Gabe aber es ist wichtig daß man sich an jemanden, der wirklich Ahnung hat , wendet.

    Alles Gute für deinen Neffen
    Indian Heart:blume:
     
  7. N_Calis

    N_Calis Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Leverkusen
    vielen herzlichen dank für eure hilfe .
     
  8. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo,

    gern geschehen, aber gell, du sagst mal, was aus deinem Neffen dann so geworden ist, ob er damit nun klar kommt oder nicht, und so?
    Würde mich nämlich interessieren.

    Liebe Grüße
    Leprachaunees
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen