1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hellsehen - segen oder fluch

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von wahya, 14. Juli 2006.

  1. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    Werbung:
    wie empfindet ihr eure hellsichtigkeit.
    manchmal bin ich froh, aber manchmal auch sehr "belastet" damit.
    wie geht es euch?
    wie geht ihr damit um?
     
  2. Castanea

    Castanea Guest

    hallo wahya,

    ich bin diesbezüglich noch ganz am Anfang, aber ich kann mir gut vorstellen dass es nicht immer angenehm ist und man nicht nur schönes sieht.

    Das ist wohl auch ein Grund warum ich noch nicht so offen dafür bin....

    Denn wo Licht ist ist auch Schatten.....

    Dennoch denke ich dass es eine Gabe ist und es auch einen Sinn hat, wenn dir diese Gabe mitgegeben wurde.....

    alles liebe
    castanea
     
  3. sesto sento

    sesto sento Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Als Kind bin ich ziemlich stark erschrocken, als mir auffiel, was sich bei mir in Gedanken eigentlich abspielte, und dann hab ichs jahrelang verdrängt.

    Heute kann ich das akzeptieren und damit umgehen. Ich benutze es wie meine Hand: Zum guten Zweck, dort wos halt geht (aber ich kann mit meinen Händen z.B. nicht Velo fahren).

    Hoffe, konnte helfen.

    liebe Grüsse
     
  4. InfinitelyLight

    InfinitelyLight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Österreich / Tirol
    Hy !

    Was genau nimmst du den so alles wahr / siehst du usw.. ?

    Beschreib es mal ein bischen !


    IL
     
  5. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Wayha,:)

    ich finde es gut das Du parallel zu dem anderen Thread diesen eröffnest.

    Sagt mal was haltet Ihr von den Poltergeistern in England glaubt Ihr das es sie gibt, oder ist es eine Erfindung des Menschen.

    Weil die Geister vom Erd nahen Bereich sollen eigentlich friedlich sein.

    Mir ist das vorhin so eingefallen weil ich als 15 Jährige in England war und bei uns ein Geist in der Mühle hausen sollte.
    Wir haben nachts nicht die Augen aufgemacht, sonst würden wir blind werden hieß es, ich hatte mich daran gehalten und nur gelauscht.
    Am nächsten Tag lag in unserem Zimmerein dicker Stein mitten im Raum,
    der war vorher nicht da.

    Übrigens Dein Wolf gefällt mir sehr gut,
    ich mag sie genauso wie meine treue Schäferhündin Zilli. ;-))


    Liebe Grüße:liebe1:

    Sonja
     
  6. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    habe vor drei jahren drum gebeten, dass die gabe weg geht.

    denn bin noch nicht soweit.

    hat auch promt funktioniert. was ich heute sehe macht mir keine angst mehr.


    an die größere aufgabe wage ich mich langsam erst wieder....

    i need time...
     
  7. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo! Ich habe diese "Gabe" schon seid ich ein Kind war. Ich war erst sehr erschrocken und wußte nicht was ich da "sah". Auch weil mir natürlich keiner glaubte. Außer meine Oma, denn sie kann auch in die Zukunft sehen. Später so mit 12 Jahren hab ich angefangen diese Gabe zu verdrängen, bis ich so ungefähr 17 war. Ich konnte einfach nicht damit umgehen und wußte überhaupt nicht wie ich das für mich verarbeiten sollte. Als mein Opa gestorben ist kam alles mit Macht zurück. Ich wußte schon vorher das er sterben würde und das war dann im nachhinein ein Schock für mich als alles genauso eintrat.( Das gute war das ich spürte als er starb, obwohl ich 400km weit weg war und mir erst zwei Tage danach bescheid gesagt wurde. Er hat sich von mir verabschiedet und das hat mich sehr getröstet) Das Problem für mich war das ich danach noch zweimal von Menschen wußte die bald sterben. Sowas wollte ich natürlich nicht sehen. Aber mittlerweile habe ich gelernt mit meiner Gabe umzugehen und ein bisschen auch schon sie gezielt einzusetzen.Es wird einfacher wenn man gelernt hat die Gabe zu akzeptieren und nicht mehr darüber nachdenkt ob das jetzt alles schlecht oder gut ist, wenn ich was nicht "sehen" will, versuche ich nicht zu"sehen", manchmal geht das. Meistens aber ist mir "sehen" lieber als "nicht sehen".

    Liebe Grüße
    Babsi
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich halte das was Du beschreibst eigentlich eher für eine natürliche menschliche Verbundenheit mit den Angehörigen als für Hell- oder Dunkel- oder auch einfach nur Sichtigkeit. Familienmitglieder sind miteinander verbunden- auf vielerlei Ebenen, wie man ja weiss. Also im Grunde ein "ganz normales emotionales Erleben". Aah ja, beim Sterben von männlichen Familienmitgliedern fällt natürlich eine gewisse Energiemenge der "Väterlichkeit" in der Familie als freies Bewusstsein zurück auf alle Verbliebenen. Als mein Vater gestorben ist, da hat das meine Schwester abbekommen. Sie fühlte sich immer innerlich mit ihm verbunden, während ich dieses Gefühl lange vermissen musste. Von daher sei froh, dass Du ein so reiches Innenleben hast ;-) und bewahre es Dir :liebe1:
     
  9. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Trixie! Vielleicht hast du recht wenn du sagst das das bei meinem Opa vielleicht was mit Familienbande zutun hat oder so. Ja ich bin sehr froh das ichvon meinem Opa diese Botschaft bekam. habe auch heute noch hin und wieder das Gefühl als wäre er manchmal bei mir. Das finde ich sehr schön. Weil manchmal in irgendwelchen Situationen, denke ich mir halt was er mir geraten hätte wenn ich ihn um Rat gefragt hätte.
    Aber die anderen beiden Male war es keiner aus meiner Familie die eine Person war eine enfernte bekannte die ich schon ewig nicht gesehen hatte, mit der ich auch so nie wirklich viel zu tun hatte. Hab natürlich auch später andere Dinge gesehen.

    Liebe Grüße

    Babsi
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Mhm. Naja, lass es einfach mal entstehen ;-) Mehr kann man eh nicht tun, als achtsam sein, wer man eigentlich ist. Das ist das Spannendste :weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen