1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Helle und dunkle Räume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ghost, 5. Februar 2013.

  1. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    Ich habe geträumt das in dem Raum, wo ich mich befinde Licht ist.
    Als ich weitergegangen bin gab es es viele Räume indem Licht vorhanden ist.
    Als ich im letzen Raum befand war der Raum noch dunkel

    Was hat das zu bedeuten:confused:
     
  2. sturmvogel

    sturmvogel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    5
    Hallo Ghost,
    ich denke man kann Räume unter vielen Aspekten betrachten
    Als Teile deines Wesens, deines Selbst, deiner Seele, deines Lebens ect., ect.
    Es liegt an dir und deinem Gefühl, deiner Intuition auf was du diese Räume beziehst und wie du am besten Licht in diesen dunklen Raum bringst um heraus zu finden was dort ist.
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Die Räume stehen für Bereiche in deinem Inneren, Verhaltensmuster, deine Lebenseinstellung.
    Das Licht symbolisiert Wahrheit, Erkennen.
    Dunkelheit steht für Nicht-Erkennen, Nicht-Wissen.

    Das bedeutet, daß du dabei bist, dich selbst zu ergründen, einige Bereiche hast du erkannt und eine
    bestimmte Seite deines Wesens (der dunkle Raum) ist dir noch fremd. Was war das für ein Raum?
     
  4. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    also das mit dem Licht war in meinem Zimmer.
    Das dunkle war ein anderer Raum.
    Was noch zu bemerken ist, das ich in meinem Zimmer eine Glühlampe gesehen habe.
     
  5. AnnaLind

    AnnaLind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2012
    Beiträge:
    11
    hi ghost,

    die denkanstöße der "deuterInnen" sind schon sehr nah an dem, was ich dir auch sagen möchte:

    es gibt immer anteile in uns, denen nicht immer alles ganz klar ist.
    es gibt helle, also bewusste bereiche, und dunkle, die deines unbewussten seins.
    wie es scheint, arbeitest du zur zeit daran, dir etwas bewusster zu machen, zumindest ist dir die glühbirne aufgefallen...
    du versuchst also "licht ins dunkel" zu bringen. es war dein zimmer - dein intimster bereich!

    alles gute
    anna
     
  6. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    :danke:
     
  7. manumaus

    manumaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    Hallo ihr Lieben,

    wisst ihr ein gutes Buch mit dem man seine Träume verstehen udn deuten kann?
     
  8. Derealisation

    Derealisation Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    156
    Dazu brauchst du kein Buch. Es gibt keine allgemeingültigen Symbole. Wenn ich mich mit einem Traum von mir genau auseinandersetze, weiß ich meistens, woher die einzelnen Versatzstücke stammen (Filme, Ereignisse etc.) und wer die Personen sind. Generell kommen bestimmte "Verarbeitungstechniken" in allen Träumen vor. Also z.B. können mehrere Personen, die man aus dem wirklichen Leben kennt, zu einer zusammengefasst werden (also jemand sieht z.B. aus wie Peter, ist vom Charakter her aber wie Max), etc. Wenn man sich das vor Augen hält, kann man seine Träume besser verstehen.
     
  9. AnnaLind

    AnnaLind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2012
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    hallo manumaus,

    ich möchte dem was Derealisation gesagt hat, noch etwas hinzufügen:

    Führe ein Traumtagebuch und sieh dich in deinem Bekannten- Freundes- oder Familienkreis um. Vielleicht gibt es da eine Person, der du regelmäßig deine Träume erzählen kannst. Diese Person muss nicht deine Träume deuten können, sie muss dir auch keine Ratschläge erteilen, sie sollte einfach nur da sein und dir zuhören. Dabei geht es nämlich darum, dass die Träume, so lange sie "nur" in deinem Kopf herumspuken, meist unklar bleiben. Beim Niederschreiben (besonders, wenn du es regelmäßig machst), wirst du Muster erkennen, du wirst erkennen, dass sich Symbole, Worte, Menschen etc. eine Zeit lang auf irgendeine Weise wiederholen. (Dies sagt meist etwas über die Wichtigkeit einer bestimmten Lebenssituation aus). Wenn du zusätzlich deine Träume einer Vertrauensperson erzählen kannst wirst du merken, dass du deine Worte genau wählen musst, weil dein Gegenüber vielleicht eine Frage zum Traum stellt, worüber du selbst so noch nicht nachgedacht hast. (Beispiel du hättest von einem Ball geträumt. Wäre ich die Person, der du den Traum erzählst, würde ich dich fragen, ob es sich um einen Fußball oder um einen bunten Ball für kleinere Kinder handelt. Ich würde dich auch fragen, aus welchem Material er besteht. Plastik, Gummi oder einem nie dagewesenen, utopischen Material, etc...) Die Tatsache des Erzählens hilft, die eigene "Seelensprache" zunehmend besser verstehen zu lernen!!!

    Sei dankbar für jeden Traum! Einen Tipp habe ich noch für dich: Bitte vor dem Einschlafen deine innere Weisheit, dein inneres Bewusstsein, deine innere Führung (wie immer du die Quelle in dir nennen magst) um Träume, die du leicht verstehen kannst. Nach dem Aufwachen, wenn du dich an einen Traum erinnerst, bedanke dich dafür. Auch, wenn du im Moment noch nicht weißt, worum es bei diesem Traum geht. Mit dieser Technik stellst du eine intensive Verbindung zu deiner inneren Quelle her. Je intensiver du dich mit dir selbst auseinandersetzt - es kommt schießlich aus dir - umso mehr fruchtbare Träume und Informationen wirst du erhalten, die deine persönliche Entwicklung auf deinem weiteren Lebensweg unterstützen.

    Ich wünsche dir viel Glück und Neugierde beim Entdecken deines inneren Reichtums!

    lg
    AL
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen