1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heißer Herbst 1977

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Waldbaum, 5. September 2007.

  1. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    Erinnert ihr euch noch an diese Namen:

    Buback, Ponto, Schleyer

    Baader Meinhof Ensslin

    Mogadischu

    30 Jahre ist das nun her.

    Wie habt ihr die Zeit damals erlebt?

    Falls ihr sie erlebt habt?
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Waldbaum,

    nein, ich war zu jung. Was war damals?
     
  3. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    ............ also i ned da war i erst 4

    was war da denn?
    :escape:
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich war damals 4, für mich war noch alles in Ordnung...
     
  5. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    RAF, Entführungen, "Terrorwelle" ?

    :weihna1

    Warum das wohl jetzt wieder aktuell ist?
    Achja, is ja 30 Jahre her, oder doch nicht aus dem Grund?
     
  6. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Nichts geschieht ohne Grund und es gibt auch Auslöser für manches Verhalten. Es ist nur zu armselig immer nur auf die bösen Terroristen zu blicken und diese zu verurteilen. Hier gilt mal wieder auch die Zwischenschattierungen und andere Farbmischungen zu betrachten. Wer hat die Menschen dahin getrieben??? etc, etc ...

    Es gilt auf das Ganze zu blicken und auch zu hinterfragen. Vorsicht vor allzu schnellen Verurteilungen.

    Alles Liebe
     
  7. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    jaaja, das is ja was Deutschland so unvorbereitet getroffen hat .. das war eben der nette freundliche unauffällige Nachbar von nebenan, der da plötzlich zum Terroristen mutiert ist *g*

    ... nicht so wie die fundamentalistischen, fehlgeleiteten Studis der ersten Generation :D

    *augenauswisch* :lachen:
     
  8. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    Doch, doch!

    Ich finde, dreißig Jahre können schon ein Grund zu einem Rückblick sein.

    Dreißg Jahre werden gewöhnlich als eine Generation gerechnet.
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Ich weiss jetzt zwar nicht von wem konkret du sprichst, ich hoffe aber nicht von der Baader-Meinhof Gruppe. Die Fahndungsfotos von der Clique hab ich heut noch vor Augen. Damals war ich 11 und hab das Plakat von denen in "bester" Erinnerung. Vor allem die Ulrike hat mich fasziniert. Irgendwie hat das mich das Traumatisiert oder so ... hmm, wo sind meine Pillen? Aaaarrrrgh!

    Euer traumatischer Ischariot
     
  10. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Werbung:
    Ischariot,

    ja, die Macht der Medien war auch damals schon enorm. Die RAF hatte immer "das System" in Visier, nie den "normalen" Bundesbürger. Was treibt den "normalen" anständigen Deutschen zu dieser Zeit dazu, sich der RAF anzuschliessen, Generalbundesanwälte, Bankiers, Manager und Funktionäre nicht mehr als Menschen zu sehen, zu entführen, und umzubringen? Das ist imho der interessante Punkt, und noch dazu einer der die BRD - hübsch aufbereitet von den "freien" Medien - bis ins Mark traf.

    Ulrike Meinhof gehörte zur "ersten Generation" der RAF, wurde schon 1972 festgenommen und 1976 tot in ihrer Zelle aufgefunden. Ob sie wirklich Selbstmord begangen hat, wird heute in der Linken noch bezweifelt.

    1977 war bereits die "zweite Generation" am Werk. Davon ist hier "konkret" die Rede, sofern kein Mißverständnis meinerseits vorliegt.

    LG
     

Diese Seite empfehlen