1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heiraten wegen Kaffeekochen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 22. Dezember 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo, :)

    vom Traum konnte ich mir nur noch folgendes seltsames merken:

    Ich war mit einem Mann (kenne ich real nicht) befreundet, wir waren in einer Wohnung und waren Partner/ein Paar oder so.

    Er sagte zu mir, dass ich ihm jetzt Kaffee kochen solle.

    Dazu hatte ich nicht sehr viel Lust anfangs.
    Ich sagte zu ihm, ok dass ich es jetzt mal tue, obwohl ich aber keine große Lust habe, ihm Kaffee hinterherzukochen und zu bedienen.
    (so nach dem Motto ungefähr: bin doch nicht seine Putzfrau o.ä.)

    Er sagte dann zu mir: dankeschön, dass ist gut, dass du das machst, das ist ja auch der Grund, warum ich dich heiraten werde (wenn ich immer Kaffee koche für ihn :lachen:)

    Aalsoo: erstmal war ich von dieser Aussage ja heimlich begeistert! Und bin sehr freudig und schnell hingegangen um ihm Kaffee zu kochen. Ich war begeistert, dass er vorhat mich zu heiraten. Und es mir hiermit sozusagen mal aussprach.

    Später kam mir aber der Gedanke:
    Wie dumm muß ich denn sein! Ihm ständig zu bedienen, was er mir sagte, ist vielleicht nur ein Vorwand, damit ich ihm immer nur Kaffee koche!

    :D

    :confused:
    lg Wally
     
  2. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Hallo Wally,

    mir scheint, Du hast in Deinem Traum etwas im Schnelldurchlauf bzw. symbolhaft durchlebt, was vielen Menschen passiert, wenn sie in eine Beziehung gehen: Sie verändern sich und ihre Anschauungen und irgendwann stellen sie diese Veränderung und damit die Beziehung überhaupt in Frage.

    Das mit dem Kaffee kochen hast Du schon richtig erkannt als Symbol für das Bedienen des Mannes. Auf den ersten Blick für eine beidseitig respektvolle Liebesbeziehung ein Unding. Allerdings: Es gibt Frauen, die sind glücklich, wenn sich ihr Mann freut, dass sie ihm Kaffee kochen. Außerdem wenn man frisch verliebt ist, macht man vieles gern, was man sich vorher kaum vorstellen konnte. Ebbt die allererste Verliebtheit ab, fragt man sich dann oft: Was tue ich hier eigentlich?!

    Interessant finde ich, dass Du Dich über die Heiratsabsicht gefreut hast. Es gibt ja auch die Variante, die ich persönlich sehr schön finde, wenn beide Partner sich gegenseitig aus Liebe dienen, und zwar jeder auf seine ganz persönliche Weise und abwechselnd.
    Dass Du dann Zweifel an seinen Absichten bekamst, halte ich für normal und sogar gesund. Nicht umsonst heißt es: Drum prüfet, ...
    Genau diese Dinge sollten vor einer Hochzeit durchlebt werden, damit man sich dann aus vollstem Herzen und Verstand für oder gegen den Partner entscheiden kann.

    Irgendwie hast Du diesen ganzen Prozess, der bei manchen Wochen, bei anderen bis zu drei Jahre dauern kann, innerhalb eines Traumes durchlebt.

    Wer weiß, vielleicht ist es ja eine Vorbereitung auf eine neue Beziehung im nächsten Jahr. Wenn Der Traum in der Nacht auf den 22.12. war, dann hast Du ihn in der Wintersonnenwendnacht geträumt, der längsten Nacht des Jahres. Das kann schon was Besonderes sein.

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten
    wünscht Dir Andreas
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    ich verstehe niiiix von traumdeutung. also schreib ich mich mal dumm und dämlich (finde das traumthema zum kaputtlachen, weils mich an western erinnert. die lady, die nem cowboy kaffee kocht und er sagt zum schluss "guuut war der kaffe, dir sollt man heiraten, baby!")

    ists möglich, dass ihr innerer mann sich meldet und endlich bedient werden will? dieser mann könnte doch ein teil der träumerin sein, der nicht bedient wird. und ihr graust vor der vorstellung, diesen aspekt ihres "selbst" in zukunft zu bedienen, sprich ihm beachtung zu schenken?
     
  4. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    ey andreas, pass auf, ich hab letzte nacht von meinem chef geträumt. zum glück kann ich mich nicht dran erinnern, worums ging...
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    danke, dass du dich gemeldet hast. Ja das ist sehr gut möglich. Das kann schon wirklich so sein. Daran habe ich jetzt gar nicht dran gedacht, danke für die Ideen.

    Also dann will der innere Mann (sozusagen) (oder Verstand, männlicher Anteil o.ä.) sich mit mir vereinigen (heiraten), wenn ich ihn immer "Anregendes koche". :) oder so ähnlich.

    Ich finde aber schon, dass mein Gefühl oder innere Frau o.ä. Recht hat:
    NUR wegen ihm immer Kaffe zu kochen bzw. anzuregen sich zu vereinigen, ist irgendwie keine richtige Basis ;) (wenn`s NUR deswegen ist und / oder wenn`s immer so ist).

    Ich bin hier noch weiter am überlegen insgesamt. Dankeschön!!

    lg Wally

    FROHE FEIERTAGE!!!

    Bilder für Weihnachten:
    http://weihnachtsbilder.internetcityservice.com/index.htm
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo Kräutergnom,

    achso, ja da war ja was bezüglich RAUHNACHTSTRÄUME, habe ich dieses Jahr vergessen wohl. Wann ist das immer?

    Wegen dem Antirauchermedikament, ich bin jetzt am 21. Tag (HUCH DAS SIND JA SCHON 3 WOCHEN!) aber keine Wirkung :(
    Ausser dass mir mal ein paar Tage sehr übel war, war GARNICHTS. Rauchen tue ich genauso viel wie vorher :(
    Ich bin am überlegen, ob ich die Tabletten jetzt schon ausschleichen soll am besten! Naja wenn sie nicht wirken? Nächsten Monat kosten die ja wieder so viel Geld und die Zigaretten auch. Ich geh mich nochmal in Foren informieren, denn bei anderen hats schon an den ersten Tagen gewirkt! DARUM hatte ich die ja eigentlich gekauft. Mal sehen...
    Wollte nur berichten, weil du mal schriebst, ich soll / kann berichten.

    Ja, Schnelldurchlauf innerhalb eines Traumes erlebt stimmt schon irgendwie.

    Naja, ähnliche Situationen hatte ich ja schon erlebt. Aber wohl jeder, oder?
    Wenn man eine reine Hausfrau ist, dann kann man das vllt. tun - aber heutzutage wo acuh Frau arbeitet könnte man das schon irgendwie ein bischen wenigstens aufteilen. Und nicht nur sich immer bedienen lassen.

    Heiraten NUR WEGEN Kaffeekochen - ist doch irgendwie absurd.
    Heiratet man aus solchem Grund ?? ;)

    Wer denn?
    Welche Generation ist das? :)

    Dankeschön für deine guten Ideen!
    Das alles muß ich mir nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, so insgesamt alles das.

    lg Wally

    FROHE WEIHNACHTEN!!!! Dir und deiner Familie.

    Weihnachtsgrüße senden noch schnell:
    http://www.free-ecards.internetcityservice.com/index.php
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    hihi... *lach :)
    das ist lustig (finde ich).

    Erstmal gut, dass du das nicht mehr weißt, wahrscheinlich.

    Und 2. kann ich dir aus meiner ERFAHRUNG von letztes Jahr sagen, dass das nicht stimmt, denn meine damaligen Rauhnachtsträume von vor 1 Jahr (sind hier auch alle im Archiv irgendwo) sind sooo NICHT eingetroffen, definitiv!!!

    Also da stimmt was nicht, dass die Rauhnachtsträume immer wahr werden. Es stimmte bei mir jedenfalls nicht. Bis jetzt jedenfalls.

    lg Wally
     
  8. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    hauptsache die gefühle sind stimmig...

    zum kaffee: in "spiel mir das lied vom tod", das ich mir gestern anguckte, kommt das vor. jedesmal wenn der gutmütige killer cheyenne in die bude der lady trampelt, sagt er als erstes: "wo ist mein kaffee?"
     
  9. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    es gibt nur einen einzigen Weg das (be)herrschen zu lernen
    und das ist das DIENEN zu lernen
    selten will einer,
    der aus den falschen Motiven nach Macht strebt,
    ein DIENER sein

    diese Perspektive der Herrschaft hat mich einst auch überrascht
    (weil sie unserer westl. Welt an Ende fremd ist)
    als mir das zum ersten Mal bewußt wurde
    weil mir folgendes bewußt wurde
    das SO SEI ES
    also das AMEN Gottes
    ist ein ZUGESTÄNDNIS
    und am Ende ein DIENST des Schöpfers
    an seine Geschöpfe
    die durch Ihn LEBEN

    Man kann Gott daher auch als den DIENER von ALLEN sehen
    da er durch sein "so sei es" ALLE bedient

    diese Sicht des DIENSTES ist vielen unbekannt
    Du siehst DIENEN, BEDIENEN als etwas niederes an

    wechsle die Perspektive!
    der NIEDERSTE DIENST ist es, der Dich DAS HÖCHSTE lehrt
    Schritt für Schritt kann man durch dienen erkennen,
    was "Herrschaft" am Ende WIRKLICH bedeutet

    lG

    Regina
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Nachtrag:
    mir ist noch eine kleine Geschichte für Dich eingefallen

    sie spielte zu einer Zeit, wo das heutige Europa unter der Diktat der christlichen Glaubenskultur stöhnte und das Christentum seine partiellen Tiefpunkte erlebte
    und der Orient und der Islam seine partiellen Höhepunkte feierte
    mit Universitäten für Astronomie und Medizin
    also in etwa umgekehrte Vorzeichen wie heute

    das zum meinem halb vollen bzw. halb leeren Glas
    oder schwarz weißem Denken

    in dieser Zeit sendete eine Ärztin Ihren Sohn zu einem Sufi Meister, auf das der bei Ihm zur Lehre ginge
    nicht wenig entsetzt musste sie feststellen, dass Ihr Sohn dort nichts anderes tat als wochenlang die Latrinen zu putzen

    darauf hin schrieb sie dem Meister einen Brief in dem sie Ihn bat Ihren zarten Sprößling von diesem harten Dienst doch zu entbinden,
    sie wolle Ihm dafür auch zwei Ihrer Diener senden

    darauf schrieb der Sufi Meister Ihr zurück

    Werte Dame,
    ich schätze Ihre Gelehrtheit und Ihr Wissen
    ich habe jedoch eine Frage an sie
    wenn sie einem Mann Medizin verordnen und ich würde sie bitten sie doch jemand andern zu geben
    weil sie bitter schmeckt
    würden sie auf meine Bitte eingehen?

    Ich hoffe, meine Nacherzählung dieser Sufi Erzählung hat Dir gefallen

    Mit lieben Grüßen

    Regina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen