1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heiraten ja oder nein

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lightdreamer, 28. Januar 2010.

?

Hast du denn Wunsch zu heiraten?

  1. Nein

    47 Stimme(n)
    41,2%
  2. Ja

    57 Stimme(n)
    50,0%
  3. Vielleicht aus steuerlichen Vorteilen

    10 Stimme(n)
    8,8%
  1. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    würde gerne wissen wie wichtig für euch das Thema heiraten ist... ob ihr es euch vorstellen könnt oder es unwichtig ist oder nur aus steuerlichen Gründen relevant ist oder sein könnte.

    Viele Grüße

    Lightdreamer
     
  2. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    für mich war es immer wichtig zu heiraten, aber nicht aus religiösen gründen sondern einfach weil man damit zeigt das man eine familie geworden ist ... es ist ein bund zwischen frau mann und ihren nachkommen, es ist ein bündnis von familien ... nur in der heutigen ist gerät das in vergessenheit ... für die meisten hat die ehe keine bedeutung, keinen respekt, und schon gar kein zusammenhalt ...

    ...ich finde wer heiratet sollte dies wirklich nur dann tun, wen man bereit ist durch das gute und schlechte zu gehen ... wer sich nicht 100 prozent sicher ist , sollte es lieber lassen, denn wozu heiraten wenn darauf die scheidung folgt...

    ...eine ehe ist beo gott nicht einfach und oft will man das handtuch werfen... aber man alles gemeinsam durchstehen, und mit hilfe des universums löst man jede krise...und durch die liebe kann man alle fehler verzeihen ... wir lernen von und durch einander ...und wachsenen an guten sowie an schlechten mehr und mehr zusammen ...

    ...die ehe ist wie das wetter mal sonnig mal eisig aber unvergänglich.

    lg
     
  3. MysticSoul

    MysticSoul Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland
    Mhm...ich war als Kind schon eine totale Romantikerin und hab mir immer meine Hochzeit ausgemalt. Tja...nun sind alle meine Freunde, die nie heiraten wollten verheiratet. Nur ich nicht! smile

    Ich glaub tief im Innern träume ich immer noch von meiner märchenhafte Hochzeit aber die Priorität ist nicht mehr so stark wie früher. Für mich bedeutet die Hochzeit mich ganz dem Partner zu binden. Ihm zu gehören für immer, auch wenn das blöd klingt. Ein Bündnis für die Ewigkeit. Ich muß aber auch sagen, dass ich eine Südländerin bin und bei uns hat die Ehe doch eine sehr starke Bedeutung. Drum umso schlimmer für die Großeltern, dass ihre Enkelin mit 32 noch nicht verheiratet ist. :)

    Ich persönlich würde jedoch nie aus steuerlichen Gründen heiraten. Dafür bin ich doch eine zu starke Romantikerin, die innerlich dann nicht glücklich wäre, hätte es nur wirtschaftliche Gründe.
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.236
    Ort:
    Niedersachsen


    Dem ist von meiner Seite nichts mehr hinzuzufügen, sehe es ganz genauso.
    :umarmen: :banane:
    Siriuskind
     
  5. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    ich bin verheiratet. wir wollten "sowieso" heiraten, da bin ich auch recht konservativ: ich finde, man sollte zuerst mal heiraten und DANN kinder in die welt setzen.
    meine logik dahinter: ich möchte kinder nur mit einem partner, mit dem ich es absolut ernst meine (und er mit mir). also: mit jemandem, mit dem ich eine lebenspartnerschaft eingehe. und wenn ich mir SO sicher bin, dann will ich das auch zeigen , und zwar durch das RITUAL "hochzeit" und den gemeinsamen familiennamen.

    es gibt ja immer die frage, ob sich was ändert, wenn man heiratet.
    einerseits: nein, andereseits: ja, auf jeden fall.
    an unserem hochzeitsabend und dem 1. hochzeitstag haben wir sehr tiefgehend reflektiert, wie es uns miteinander geht - SO haben wir das vorher eigentlich nie gemacht.
    ich denke also, dass da schon eine weitaus umfassende tiefe zustande kommen kann. aber nur, wenn es schon vorher gepasst hat.
    eine beziehungsrettungs-ehe andererseits wird in wirklichkeit nichts retten können.
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Werbung:
    Für eine Frau ist es riskant zu heiraten. Denn wenn Kinder kommen, ist in der Regel sie es, die ihren Beruf aufgibt und beim evtl. Scheitern der Ehe ist dann der Zug abgefahren, was den qualifizierten Wiedereinstieg ins Berufleben anbelangt. Dann folgt oft ganz schnell der Abstieg in die Armut und für Mutter und Kinder der Gang zur Sozialbehörde. (Kinderarmut!)

    Also wenn Heirat, dann auf jeden Fall weiter berufstätig sein. :)


    LG
    Juppi
     
  7. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo,

    ich wollte eigentlich nie heiraten, habe es aber letztlich doch tun muessen. Mein Mann sieht dies genauso. Entsprechend schnell und einfach haben wir dann auch unsere (standesamtliche) Heirat ueber die Buehne gebracht.

    Da ich keine Romantikerin bin, waeren steuerliche oder andere rechtliche Gruende fuer mich die einzige Motivation zur Heirat.

    Liebe laesst sich nicht mit einem Trauschein zertifizieren.

    Schoene Gruesse,

    Aurora
     
  8. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    warum müssen aurora?
     
  9. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo milinkaja,

    ich habe visumstechnisch heiraten "muessen" da dies die einzig realistische Moeglichkeit war, mit meinem Mann zusammenzuleben.

    Mein Mann (US-Amerikaner) ist aus verschiedenen Gruenden an seine Heimat gebunden. Die USA haben strenge Einwanderungsvorschriften- die einzige Moeglichkeit permanent zusammen leben zu koennen war die Beantragung eines Verlobtenvisums und darauffolgende Heirat.

    War alles nicht so geplant- aber, wie der Rheinlaender so schoen sagt: wat kuett, dat kuett..

    Naja, wir lieben uns trotzdem ;)

    Schoene Gruesse,

    Aurora
     
  10. LiebeSeele

    LiebeSeele Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Ich bin das 2. Mal verheiratet.
    Beim ersten Mal wollte ER nach 21 J. nicht mehr.

    Nach einigen Jahren Alleinseins und einer 3-jährigen, unsicheren Beziehung hab ich wieder einen Mann gefunden... nach 5 J. haben wir geheiratet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen