1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heimkehrende Tochter im Arm, - aber irgendetwas stimmt nicht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Tanita, 26. Januar 2010.

  1. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hi,

    ich brauche mal ein bißchen Inspiration, stehe selbst auf dem Schlauch.

    Ich träume nun zum etwa 4 Mal, dass meine Tochter unzeitgemäß heimkehrt, ich sie in den Arm nehme, - aber irgendetwas stimmt nicht. Mehr als das "irgendetwas stimmt nicht" habe ich nicht als Anhaltspunkt.

    Hintergrund: meine 20-jährige Tochter ist zur Zeit in Australien für ein Jahr (work und travel)und will da noch bis Juni bleiben, wir haben einmal die Woche Kontakt: Bei ihr ist soweit - mit Höhen und Tiefen - alles okay.

    Bei dem letzten Traum war es so, dass abends jemand sehr heftig den Schlüssel ins Schloß steckt und ich wußte sofort, dass kann nur sie sein (da meine andere Kinder schliefen). Ich schaute aus dem Fenster und da stand sie, wunderschön, aber irgendwie verändert. Als ich die Tür öffnete, kamen lauter junge Frauen in ihrem Alter herein, alles ihre Freundinnen (und ich hatte das Gefühl "wie gut, sie ist nicht alleine"). Da ich selbst - also alles im Traum - da in Nachthemd, Puschen, ungeschminkt, etc. war, hatte ich keine Lust auf gesellschaftliche Kontakte und zog meine Tochter sofort in mein neben der Haustür gelegenes Bürozimmer und nahm sie ganz fest in den Arm. Das war sehr intensiv, und ich spürte, "irgendetwas stimmt nicht". Ich fragte sie, was los sei und wartete auf Antwort, aber bevor sie antworten konnte, wachte ich auf (obwohl ich das absolut nicht wollte, weil ich doch jetzt endlich mal wissen wollte, was da nicht stimmt).

    Ideen?

    Tanita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen