1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Heimat Weltall"

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Kind der Sterne, 19. Mai 2005.

  1. Kind der Sterne

    Kind der Sterne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    "Heimat Weltall - Die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Raumfahrt"

    Für alle Visionäre, Träumer und natürlich jeden der sich für die Raumfahrt und die Erschaffung einer intergalaktischen Zivilisation interessiert ist dieses Buch eine Pflichtlektüre. Aber es ist auch ein Buch, welches Menschen, die sich mit diesem Thema bislang noch nicht in großem Umfang auseinandergesetzt haben, einen guten Einstieg ermöglicht und sie zum träumen anregt.

    Das Buch ist in einer einfachen Sprache gehalten, es werden große Raumfahrer der Vergangenheit zitiert. Es wird ein Überblick über die Geschichte der Raumfahrt bis in s Heute aufgezeigt. Und alles was Heute geplant oder erdacht wird, jede Idee wie das menschliche Leben in das Universum getragen werden kann und welch fantastische Zivilisation wir im Universum erschaffen können, ist Gegenstand dieses Buches.

    Auch werden darin manche Raumfahrtskeptiker widerlegt, die meinen, man müsse zuerst auf der Erde aufräumen (Armut beseitigen und Frieden schaffen), denn gerade durch die Raumfahrt und der Möglichkeit, ferne Welten zu besiedeln, sollten und werden sich wahrscheinlich unsere irdischen Probleme im Laufe der Zeit lösen lassen.

    Dieses Buch rechnet allerdings mit vielen politischen "Eliten" ab, denen die Unfähigkeit über ihre 4 Amtsjahre hinauszudenken prognostiziert wird und die es nicht schaffen, Visionen zu haben ohne gleich einen wirtschaftlichen Nutzen als Vorraussetzung dafür zu fordern. Das Buch rechnet auch mit jenen ab, welche die Raumfahrt nur als Spielerei kindgebliebener Erwachsener darstellen, da sie unabdingbar ist für das Überleben der menschlichen Spezies, in welcher Variante auch immer (Stichwort: genetische Umwandlung um sich dem Universum anzupassen).

    Der Aufbruch zu fernen Welten und ihre Besiedelung wird der Menschheit einen Sprung in der zivilisatorischen Evolution einbringen. Indem vielleicht eines Tages jede Gruppe auf einem eigenem Planeten ihre Vorstellung einer Zivillisation entstehen lässt, könnte es vielleicht tatsächlich irgendwann einmal Frieden geben, weil sich grundsätzlich unterschiedliche Interessen unterschiedlicher Gruppen gegenseitig nicht mehr im Weg stehen, wie es auf nur einem Planeten, der Erde der Fall ist.

    Sicherlich kann es im Interesse einer Gruppe auch mit einem eigenem Planeten sein, Krieg zu führen. Krieg ist grundsätzlich nie auszuschließen aber ich denke, diese Möglichkeit wird schrumpfen, weil sich Unterschiede dann gegenseitig nicht mehr auf so engem Raum auf die Füße treten werden und wir gleichzeitig der Gleichstampferei aller Menschen obwohl sie unterschiedlich sind, vorbeugen.

    Darum empfehle ich dieses Buch -> "Heimat Weltall - Hans-Arthur Marsiske"

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3518123963/302-6944126-9128814


    PS: Auch die Absicht der Esoterik ist es, alle Menschen gleichzustampfen. Auch wenn das vielleicht der eine oder andere abstreiten mag. Nichts anderes wird oder würde geschehen.
     
  2. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hi Kind der Sterne! :)

    ***Thema von Allgemeine Diskussion nach Bücher verschoben***

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     

Diese Seite empfehlen