1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilstein?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Tweetiebird, 1. April 2007.

  1. Tweetiebird

    Tweetiebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi!!!
    Ich leide an extremen Wochenbettdepressionen mit Selbstmordgedanken.
    Kann mir jemand einen Heilstein zur Besserung empfehlen?
    Danke!!!
    Gruessle

    Tweetiebird
     
  2. Mit einem "Heilstein" wirst du da wohl nicht weit kommen.
    Ich empfehle dir einen Heilpraktiker aufzusuchen, denn dagegen gibt es sehr wirksame Homöopathikas.

    Kannst ja mal hier nachlesen:
    http://www.wecarelife.at/gesundheit-medizin/wochenbett-seelische-stoerungen/komplementaere-medizin/

    Die Therapie mit homöopathischen Mitteln ermöglicht den Betroffenen, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen und so diese Phase schneller zu überwinden.

    Sepia (Tintenfisch), gebräuchliche Potenzierung: D3 bis D12, gibt man bei Patientinnen, die nach der Entbindung müde, reizbar und traurig sind.

    Hyoscyamus (Bilsenkraut), gebräuchliche Potenzierung: D3 bis D6, passt bei Frauen, die nach der Entbindung zwischen Trübsinn und unangemessenen Heiterkeitsausbrüchen schwanken und ihre Mitmenschen mit Misstrauen betrachten.

    Ignatia (Ignatiusbohne), gebräuchliche Potenzierung: D3 bis D6, passt, wenn ein tiefer Kummer die depressive Verstimmung ausgelöst hat. Die junge Mutter zieht sich zurück, will nicht getröstet werden und seufzt auffällig häufig. Das Mittel eignet sich für Frauen, die unter dauerhafter Müdigkeit und Melancholie leiden, sich gleichgültig gegenüber dem Säugling und dem Partner verhalten und die meinen, ihre Gebärmutter hätte sich durch die Geburt gesenkt. Die regelmäßige Einnahme über Wochen führt zur Wiederherstellung der seelischen Gesundheit.

    Pulsatilla (Wiesenküchenschelle), gebräuchliche Potenzierung: D1 bis D12, passt zu der blonden Frau, die schnell zu weinen beginnt und Zuspruch durch Freunde und Familie wünscht.

    Natrium chloratum (Kochsalz), gebräuchliche Potenzierung: D3 bis D12, kann gegeben werden, wenn die Patientin weinerlich, hoffnungslos und ständig gereizt ist.


    Gruß Elvira
     
  3. dibadu

    dibadu Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Staerke dein Inneres und suche einen Arzt auf,Heilsteine gibt es genug in der richtung,aber du solltest dein ICH staerken.
     
  4. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Liebe Tweetie

    Schön von Dir zu lesen...( du weisst ja wie ich es meine! )

    Und ich weiß, das Du neben der Schulmedizin noch begleitende " Mittel " suchst...

    Es geht vorwärts, meine Liebe

    Ich drück Dich

    Antenne
     
  5. marionprim

    marionprim Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    91
    Ort:
    in den Bergen
    @ tweetiebird,

    ich rate dir ebenfalls - wie schon geschrieben - einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen!
    es ist wichtig für DICH und das Kind, dass ihr beide gut über die "Runden" kommt!
    sonst frage deinen Gynäkologen - denn WB-Depressionen werden heute sehr ernst genommen. Es wird dir sicher geholfen werden!

    Nimm auch Hilfe in Anspruch, die dir ev. das oder die Kinder abnehmen!
    das rät dir eine vierfache Mutter:)


    mit lieben Grüssen
    marionprim
     
  6. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Tweetie,
    damit läßt du dich am besten vom Neurologen behandeln, eventuell ist auch der Schilddrüsenexperte zuständig.

    Ich habe mal gerüchteweise gehört, daß Wochenbettdepression durch Iod-Mangel verursacht sein könnte. Wenn die Schwangere nur extrem selten Meeresfisch ißt, und dann auch das Kind seinen Teil Iod verbraucht, dann könnte sich leicht eine Depression entwickeln, die in diesem Fall (teilweise) organisch verursacht ist. Denke doch bitte mal darüber nach.

    Heilsteine kenne ich leider nicht ;-). Es gibt iodhaltige Mineralwässer zu kaufen. Die empfehle ich dir aber nicht. Geh besser zum Hausarzt. Der müßte dann eigentlich wissen, wie es weiter geht...

    Alles Gute
    Otto
     
  7. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Lieber Ottokar,

    ich danke Dir herzlichst für Deine Reaktion und beim Lesen Deiner Antwort kam mir fast spontan der Gedanke:
    Das ist es!!!!!!!!

    Nun hoffe ich, das Tweetie wieder zum Doc geht , um der Jod-Gehalt testen zu lassen.

    Liebe Grüsse von hier zu Dir

    von Antenne
     
  8. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Bezügl. der Steine, würd ich erst mit einem Bergkristall (Reinigung) anfangen und dann mit roten Steinen (Wurzelchakra) weiter arbeiten.

    Auch einen Chakraausgleich würd ich zu den Schulmedizinischen
    Therapien empfehlen...

    Lg
    Willow
     
  9. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi Tweetie:liebe1: ,

    außer dem Bergkristall wären da noch einige andere Steine, suche Dir am besten einen aus, der Dich spontan anspricht... im Steineladen, aber am besten wäre eine Steinemesse... mußt über das Internet schauen, wann eine statfindet in Deiner Nähe...

    Also da wären noch:

    Aquamarin - wirkt über die Drüsen auf unseren Hormonhaushalt
    (bezüglich der Schilddrüse, wäre ins Auge zu fassen) oder

    Silber - trägt zur Ausgeglichenheit bei und Wünsche und Vorstellungen können mit Nachdruck geäußert und verwirklicht werden...

    Bernstein - ein Stein, der die Sonne vermittelt und das Selbstvertrauen stärkt, unterstützt Sanftmut und Aufgeschlossenheit... hilft Ziele zu erreichen

    Opal - vertreibt depressive Stimmungen und Ängste, wirk positiv auf das Blutbild (Du kannst den Arzt fragen ob eventuell eine Blutarmut vorliegt... diese könnte Deinen Zustand auch erklären... nach der Geburt... vielleicht neigtst Du allgemein dazu)

    Pyrit - er bewirkt sehr effektiv Veränderungen, der Stein der Offenheit und Ehrlichkeit:)

    Türkis - ist ein gigantischer Stein, hat eine unglaubliche Farbe... schenkt neue Energie, gleicht extreme Stimmungsschwankungen aus... beseitigt Depressionen und stärkt das Selbstvertrauen, fördert Intuition und klares Erkennen... (das fehlt Dir momentan)
    Bitte diesen Stein nur tagsüber tragen... er ist sehr kraftvoll und führt zu sehr intensiven Träumen... meine eigene Erfahrung... trotzdem ist er ein sehr positiver Stein...

    Ich probiere alles erst selbst aus bevor ich jemanden berate:)

    Alles liebe und wie Du siehst es ist alles vertreten an Hilfsmöglichkeiten, Du brauchst nur die auszuwählen, die Dir am angenehmsten ist:liebe1:
    Gerharet
     
  10. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    ***Thema nach Edelsteine und Mineralien verschoben***

    LG Ninja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen