1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilpraktiker trotz Kortison

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Karin467, 28. April 2006.

  1. Karin467

    Karin467 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin seit einigen Wochen ziemlich krank. Ich habe eine Post-Streptokokken-Artrithis, die mich teilweise völlig bewegungsunfähig macht. Ich habe starke Schmerzen. Mein gesamtes Leben wurde durch diese Krankheit "über den Haufen geworfen" es ist wirklich nichts mehr wie es war. Neben den Schmerzen leide ich vorallem darunter, dass ich echt Angst habe, dass die Krankheit chronisch wird. Jede Nacht liege ich wach, weil ich nicht schlafen kann. Ich meditiere in dieser Zeit sehr viel - stelle mir heilsame Farben vor, Engel, die schützend die Hand über mich legen, stelle mich wieder gesund vor. Ich bin ungeduldig - meine finanzielle Existenz steht auch auf dem Spiel, da ich freiberuflich arbeite, und nun nicht arbeiten kann. Ich überlege immer wieder, ob ich doch mal zu einem Heilpraktiker gehen soll, habe aber Angst davor, dass der mich erstmal "belehrt" wie schlecht das Kortison und das Penicillin ist das ich nehme. Ich weiß das selbst, aber ohne Kortison, könnte ich die Schmerzen nicht aushalten - ohne Pneicillin ist die Gefahr einfach zu groß, dass siech die noch verbliebenen Streptokokken auf´s Herz legen. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.
    Weiß jemand Rat.
    Ich bin euch sehr dankbar, für jeden Tipp
    Karin
     
  2. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Hallo,
    natürlich sind hohe Dosen Cortison und Penecillin auf Dauer schlecht !.
    Aber ganz ehrlich, ich habe schon einige Klienten gehabt die ohne Cortison als Notfallbehandlung einfach gestorben wären.
    Ein Heilpraktiker der sein Geld wert ist, weis das auch, und wird sich mit Belehrungen zurückhalten !! .
    Was das Penecillin angeht : wenn es bis jetzt noch nicht geholfen hat, warum sollte es dann plötzlich doch noch helfen ??. Entweder nimmst du das falsche Präparat, oder du hast einen resistenten Erregerstamm erwischt.
    Ein Artzt der sein Geld wert ist, würde mal ein Antibogramm machen um zu sehen welches Antibiotikum da überhaupt wirkt.

    Zu den Alternativen :

    Die Naturheilkunde hält da einiges parat um den Streptokokken Herr zu werden. Ich würde dir Raten erstmal nachzufragen ob sich der Energethiker/ Heilpraktiker mit deiner Krankheit auskennt, ob er schon solche Fälle behandelt hat und welche Therapie er sich vorstellt.

    Die von dir beschriebenen Symptome haben natürlich auch einen klaren psychischen Hintergrund. Wenn nichts mehr ist wie es war und dafür SO ein Schlag nötig war, dann war`s vorher aber auch nicht besonders gut !.
    Das visualisieren von Engeln und heilenden Farben ist ja recht und schön, aber der Frage nach dem WARUM musst du dich trotzdem Stellen.

    möge Heilung im Innen und Aussen geschehen.
     
  3. Satyala

    Satyala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Auf dem blauen Planeten
    Liebe Karin,
    Cortison und Penicillin sind niemals schlecht. Alles hat zu seiner Zeit seine Berechtigung!

    In tiefer Liebe,
    Satyala
     
  4. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Hallo Karin,

    wende dich am besten an eine TCM-Klinik und frage dort nach, ob sich dein Krankheitsbild mit den Mitteln der Chinesischen Medizin heilen lässt. Ich habe in einer TCM-Klinik eine Patientin mit Polyarthritis getroffen, die dort eine deutliche Linderung ihrer Beschwerden erfahren durfte. Inwieweit sich diese beiden Krankheitsbilder vergleichen lassen, kann ich allerdings nicht sagen.

    Grüsse
    Lipolyse
     
  5. Joseph

    Joseph Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    110
    Ort:
    München
    Genau das.
    Normal, wenn man vor etwas Angst hat, es unangenehm oder peinlich findet, dann denkt man nicht auch noch freiwillig dran.

    Für die Angst muß es ein Motiv geben, und das ist in der Regel ein - so komisch das auch immer klingt - Wunsch, der gleichzeitig in Erfüllung ginge wenn das befürchtete einträfe.

    Hoffe das gibt neue Anstöße bei der Meditation.
     
  6. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    Hallo,

    mittels Frequenzmedizin nach Dr. Royal Raymond Rife kann man einzelne Erreger gezielt ausschalten, man benötigt dazu nur einen Frequenzgenerator und die richtige Resonanzfrequenz.

    Ich würde das aber nicht machen, bevor ich nicht umfassend abgeklärt hätte, was mit Deinem Körper nicht in Ordnung ist, denn üblicherweise liegen die Symptome tiefer (z. Bps. Schwermetalle / Chemikalien).

    Am ehesten würdest Du das über eine QUANTEC Radionikdiagnose herausfinden, da diese eine sehr umfassende Diagnose liefert. Könnte z. Bsp. Frau Kornelia Sinning www.kornelia-sinning.de machen, bzw. sonst irgendein Heilpraktiker, der damit arbeitet.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen