1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HEILKRÄUTERVERBOT ab 30.04.2011 !?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Aquanaut, 20. April 2011.

  1. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    JETZT ist es also soweit !

    Ab 30.4.2011 bereits werden alle Heilkräuter in Europa verboten, wir müssen dann chemische Medikamente schlucken und wer ein Heilkraut im Garten anpflanzt wird genauso bestraft als würde er Drogenhanf anbauen.
    Verhindern lässt sich das nur mit deiner Unterstützung - und all deiner Freunde !

    Weitere Infos hier und am besten jetzt gleich unterschreiben dagegen!!! http://www.savenaturalhealth.de

    Ich wollte schon einmal etwas über die Grundlage zu diesem neuem Gesetz zur Nahrungsmittelkontrolle sagen, damals hat es die meisten meiner Bekannten nicht wirklich interessiert. Wenn ihr jetzt erst hellhörig geworden seid dann braucht ihr nur mal zu googeln nach dem CODEX ALIMENTARIUS der bereits still und heimlich am 1.1.2010 aktiviert wurde.

    Das jetzt anstehende Heilkräuterverbot zum 30.04.2011 ist durch diesen Lebensmittekodex erst ermöglicht worden, aber dazu gehört noch viel mehr an Hintergrundwissen.
    Falls es eure Zeit jetzt erlaubt, hier eine Einführung dazu - es wird jedenfalls schon bald Auswirkung auf die gesamte Menschheit haben:

    http://wakenews.net/html/codex_alimentarius.html

    http://codex-alimentarius-de.blogspot.com/

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.d ... imentarius
     
  2. Lali

    Lali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    21
    super beitrag
     
  3. GuptaVidya

    GuptaVidya Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    788
    Super-Unsinn!

    Hintergrund ist die EU-Richtlinie 2004/24/EG [1] (auch als THMPD - Traditional Herbal Medicinal Products Directive bekannt) aus dem Jahr 2004. Sie ist bereits seit 2005 deutsches Recht. Am 30. April 2011, nicht etwa wie behauptet am 1. April, läuft lediglich noch eine Übergangsfrist von sieben Jahren aus. Änderungen betreffen vor allem EU-Staaten, in denen es, anders als in Deutschland, bis dahin keine Arzneimittelrichtlinien für traditionelle pflanzliche Heilmittel gab.
    Diese EU-Richtlinie soll die Zulassung traditioneller pflanzlicher Arzneimittel in der EU nach einem vereinfachten Verfahren regeln. Die meisten Heilpflanzen, Kräutertees und homöopathischen Mittel sind davon gar nicht betroffen, soweit sie nicht als Medikamente gelten. Um ein Verbot solcher Mittel ist dabei nie gegangen.

    Verschwörungstheoretiker aus der Esoterik-Szene vermuten dahinter ein Komplott der Pharma-Lobby gegen die vermeintliche Konkurrenz der pflanzlichen Heilmittel. Hersteller von Naturheilmitteln wie auch Heilpraktikerverbände schütteln nur den Kopf über diese E-Petition, die sie als gegenstandslos betrachten ([3] [4] [5] [6]). Im Grunde setzt diese neuere Verschwörungstheorie die →Kampagne zum Codex Alimentarius fort, in der noch hanebüchenere Behauptungen aufgestellt wurden (bis zur angeblich geplanten Vernichtung der Menschheit).

    http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/thmpd.shtml
     
  4. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg

    Zum Thema HOAX oder nicht beim Heilkräuterverbot hier eine interessante Rückmeldung eines Bekannten von mir:

    Möglicherweise könnte die Sache mit dem Heilkräuterverbot ja ein HOAX sein, ich persönlich glaube es aber nicht. Um dies abklären zu können, müßte man den Gesetzestext genauestens durcharbeiten - erst dann ist es möglich eine fundierte Aussage treffen zu können. Ich denke nach wie vor, dass hier im Hintergrund gesteuert worden ist - alleine die Aufnahme in die "Hoax-Liste" der TU Berlin, ist noch keine Garantie auf ein sogenanntes " HOAX ". Gleichzeitig müßte aber auch hinterfragt werden, wer steckt hinter der TU Berlin? bzw. jener Abteilung, die für die Erstellung dieser Hoax-Liste zuständig ist? Also auch hier wiederum Fragen über Fragen, die eigentlich nur der Hausverstand klären kann.
    Fakt ist jedenfalls sicherlich, wer gegen die Natur und die Verwendung deren Resourcen in Medikamenten ist - ist mehr als verdächtig und daher denke ich, dass hier für die Pharma-Industrie tätig geworden ist.

    Zitat: " Die meisten Heilpflanzen, Kräutertees und homöopathischen Mittel sind davon gar nicht betroffen, soweit sie nicht als Medikamente gelten. Um ein Verbot solcher Mittel ist dabei nie gegangen" Zitatende!

    Was heißt dies nun eigentlich - dürfen Medikamente in denen Spuren von Heilkräutern enthalten sind nun verwendet werden, ja oder nein? Ich denke nicht, daher gehe ich davon aus, dass wir es hier mit keinem Hoax zu tun haben, sondern mit einem Fakt .


    Dem schließe ich mich hiermit vollinhaltlich an.
     
  5. Aquanaut

    Aquanaut Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Salzburg
    Diese Info zum Thema Heilpflanzen-Verbot ab 30.04.2011 habe ich eben aus der KRONEN Zeitung vom 26.11.2011 eingescannt.
    Typisch - erst 4 Tage vor dem Ende der Petition liest man etwas davon in aktuellen Tagesblättern ...

    Aber - noch ist es nicht zu spät um ein Zeichen zu setzen, daher bitte weiterhin darüber diskutieren und Freunde darüber informieren, es sollten noch einige mehr unterschreiben bei der Petition

    Den Link dazu finden Sie hier:
    www.savenaturalhealth.de/rindex.php . www.savenaturalhealth.de

    Und hier die Info aus der heutigen KRONEN ZEITUNG vom 26.04.2011:

    [​IMG]
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    ... kann ja mal ne Freundin von mir Anrufen, sie arbeitet bei der TU im Sekretariat :rolleyes:
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    die TU Berlin?

    Das ist doch eine ganz normale Uni mit vielen Studenten, diversen Studienrichtungen, Forschungsgebieten usw..
    Das, was so ganz normale Unis eben ausmacht....
     
  8. serafina52

    serafina52 Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Erfurt/Thüringen
    ich hab das Gefühl, wir bewegen uns wieder auf das frühe Mittelalter zu, Menschen werden mit Chemie vergiftet oder mit Atommüll, denn nie war die angebliche Krebsrate so hoch wie heute. Wir werden als Bürger entmündigt, diese ganze EU-FÜHRUNGSSPITZE, alles bezahlte Leute, die an den Menschen regelrecht Verbrechen begehen. Wer sich nicht mit Gift impfen lassen will, wird per Gesetz dazu gezwungen. Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Ich habe die Petition gegen dieses Gesetz bereits unterzeichnet und wir brauchen noch ganz viel unterschriften. Meine Gesundheit ist es mir wert, dafür einzustehen.
     
  9. serafina52

    serafina52 Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Erfurt/Thüringen
    Werbung:
    Man sagt nicht umsonst, tausend Leute , tausend Meinungen. Jeder will es besser wissen.
    Ich merke, wir werden immer mehr reglenemntiert, bewegen wir uns auf ein neues Mittelalter zu? Ich für meinen Teil möchte selber entscheiden dürfen was gut für meine Gesundheit ist. Hier ist meine Geschichte:
    Ich war 1985 an Mb. Bechterew erkrankt, eine schlimme Erkrankung, irrsinnige Schmerzen und rein gar nichts, was die Schmerzen halbwegs lindern konnte. Ich dachte schon an Selbstmord, denn so wolle ich nicht leben, kein Medikament half wirklich. Ich bekam ca. 30 verschiedene Sorten verabreicht , alle mit gravierenden Nebenwirkungen. Magenblutungen, Darmentzündungen und immer neue Krankheitsschübe.
    Die Wende kam und mit ihr die Heilpraktiker. Es öffneten sich neue Wege und siehe da, ich konnte nur durch eine Nahrungsumstellung ca80% Verbesserung erreichen, heute nehme ich zeitweise gar keine Tabletten oder eine halbe oder eine viertel. Meine Lebensqualität hat sich enorm verbessert. Heute greife ich eher zu Naturmitteln um meine Krankheit im Griff zu behalten. Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner!
     

Diese Seite empfehlen