1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heiligste namen unser welt

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mohab, 4. Juli 2006.

  1. Mohab

    Mohab Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    wer kennt die heiligsten namen
    unabhängig von religion Spiritueller ausrichtung oder kontinnent.
    Welche namen haben überal die gleiche bedeutung .
    unabhängig ob jemand an Engel Schamanismuss KAtolisch evangelisch oder moslem ist.
    und wie spricht man sie aus
    wir geben im westen unseren kindern die namen von kat. heiligen ... Warum?
    gibt es überhaupt namen die überal die gleiche heilige bedeutung haben ?
    Ich bin mir sicher das es hier Menschen gibt die das wissen
    DAnke
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    sind nicht im grunde genommen alle namen heilig?

    wenn dem nämlich nicht so ist, würde man andere namen wieder abwerten und das ist nicht okay!
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Selten bekommen Kinder heute noch die Namen Maria, Josef, Johannes u.s.w.
    Ich denke doch die Generationen haben sich geändert , oder ihre Einstellungen zu den Religionen.

    LG Tigermaus
     
  4. vittella

    vittella Guest

    Hallo Mohab,
    warum Menschen ihren Kindern Namen von Menschen geben,die Geschichtlich wichtig waren wird wohl sein,weil sie aus ihren Kindern etwas besonderes machen möchten.....
    aber das geht nicht,wir sind alle gleich,keiner ist besser als der andere,wir sind verschieden,aber nicht heiliger oder unheiliger als andere,obwohl es natürlich viele Menschen gibt die etwas besseres sein möchten und sich auch viel Mühe geben es zu werden,aber wenn jemand meint etwas besonderes und bedeutendes zu sein,dann erhebt er sich über andere und betrügt sich selbst...1 Kor.3,18-Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde.
    oder
    Galater 6,3 Denn wenn jemand meint, er sei etwas, obwohl er doch nichts ist, der betrügt sich selbst.
     
  5. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Geschwaller, Geschwaller
    Es ist nur menschlich versuchen besser zu sein als die anderen, willkommen auf der Erde. Bleiben wir doch mal bei der Realität
    Und wer mit solchen Zitaten rumwirft macht was? Er erzwingt nichts anderes als: "Wenn du besser sein willst, bist du schlechter" und damit stellt er sich, der das ja nicht macht als besser hin...
    Das ist ja wohl ein Schuss der nach hinten los ging aber seien wir froh dass se vor etwa 2000 Jahren auch schon am pseudo-klugscheissen waren

    Ich sag ja, nur menschlich ;)

    Wenn wir von heilig reden haben wir ne ungefaire Vorstellung davon was das sein sollte daher ist das Wort "Scheisse" eher nicht als heilig zu betrachten.
    Wenn wir aber vom Heiligen Antonius reden tja dann...

    "Etwas das mir heilig ist..."
    Ich würd da anfangen. Wobei ich grad irgendwie nichts find was mir heilig ist
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    nicht umsonst heisst es Nomen est omen,
    jeder name hat eine bedeutung. jedes wort hat eine bedeutung. nur ist das
    von uns vergessen worden. wir sind so zugemüllt von äusserlichkeiten
    siehe fernsehen oder die medien überhaupt, dass doch fast nichts mehr
    heilig ist, alles wird analysiert und runter gezogen.
    wenn ich einen sonnenaufgang betrachte und ich bei mir bin,
    bin ich für einen moment enthoben, dass ist heilig,
    die natur ist heilig, nur nehmen wir es als selbstverständlich,
    wir menschen haben den zwang uns alles zu unterwerfen, wie
    sieger, die alles ausbeuten bis zur leere, letztendlich sind wir dann
    aber die verlierer, weil wir das gefühl der heiligkeit, der reinheit in
    uns brauchen.
    die gleichen worte oder eines der ersten worte der menschen
    war AHA (steht für erkennen), dass ist in jeder sprache der welt verständlich.
    oder das wort HUI(steht für freude) ist eines der ersten laute der menschheit
    oder bu(für erschrecken) diese worte haben immer ihr gültigkeit,
    worte sind es die materie schaffen, weil wir sie manifestieren.
    die werte der heilgkeit sind schon noch vorhanden, nur werden sie nicht mehr
    wahrgenommen, weil wir alle ein konglomerat von egoisten geworden
    sind, ich finde auch wir menschen können uns nicht mehr richtig
    zu hören, so wie die alten geschichten erzähler jeden in eine welt der
    phantasie entführten, heute will jeder(fast) nur noch seine meinung
    als wahrheit verkaufen, ich sehe das auch hier im forum, jeder will
    recht haben und wenn andere meinungen auftreten wird geschmollt
    oder man reagiert beleidigt.
    wir haben auch vergessen, welche macht worte auch heute noch haben,
    verbaler terror ist nicht zu unterschätzen.
    gestalten wir nicht etwas unsere welt, sollten wir nicht das heilige
    erhalten. die magie des lebens das mysterium der unendlichkeit.
    einfach wahrnehmen was ist, statt es in worte zu fassen und somit
    wieder unkenntlich zu machen.
    heiligkeit ist im inneren raum fühlbar, und ein unglaublich schöner
    zustand.
    l.g. donnergrau
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Könnte man so ausdrücken, insofern es keine schlechten oder guten Wörter an sich gibt.

    Was verbleibt dann ?

    Letztlich nur die heilig und/oder nichtheilig Handlung der Menschen.

    Liebs Grüßerl Luzifer
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Z. B. Luzifer ist recht heilig ...

    L = treibende, Kraft = Licht
    Lu = Lux = Licht
    z = Entwicklung, Vielheit
    i = Gott = sich seines selbstes voll bewusster Mensch
    f = Wort ( im Anfang ward das Wort )
    er = erwacht
    e = (Sch&#246;pfer, Ursprung,) Quelle, Augenblick < im Namen
    r = Gedanken(erscheinungen)

    Was will ma mehr ?

    30-6-7-10-80-70-200

    Treibende Kraft zum verbinden der Gegens&#228;tze der Polarit&#228;ten in der Entwicklung (= Evolution)
    durch voll bewusstes Wort (Gottes) welches im Augenblick des Denkens (erwacht).

    < 403 > Erscheinung aus einer Synthese > in der Unendlichkeit.

    Mit anderen Worten:

    Luzifer kann durchaus als das Licht der Welt in vielf&#228;ltiger Hinsicht
    bezeichnet werden... Einerseits erbringt er das Licht die Materie die
    Wahrnehmung einer Welt in Existenz, andererseits ist er gleichzeitig
    aus dem Urlicht Licht erbringend...

    Nur tut ihm nicht unrecht das er *Satan sei, dies verneint Erzengel Luzifer
    ganz in Liebe v&#246;llig korrekt. Denn er selbst ist reine Liebe aus dem Licht
    im Licht AllenSeins. ( * F&#252;r jene Dichtung ist Kirche, L&#252;ge & Co zust&#228;ndig. )

    :schnl:
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo gitta,

    ich habe deinen beitrag wie du gewünscht hast gelöscht ;)
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Der heiligste Name, den es gibt ist immer der eigene.
    Er lautet in allen Sprachen gleich und sollte nie missbraucht werden.

    Gru&#223; willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen