1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heiligenschein und Asketen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Idee, 13. Januar 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Kann es sein das Jesus und mohammed Asketen waren und viel Meditiert haben? Von Jesus weiß man das er in die Wüste ging für eine Längere zeit.
    Habt ihr euch mal Bilder von Jesus oder anderen Heiligen angeschaut oder von Mohammed? Bei Christlichen heiligen gibt es ja immer diesen Heiligenschein um den kopf und bei Bildern wo Mohammed dagestellt wird(immer verschleiert, weil man das Gesicht wohl nicht malen darf denk ich), ist es eine Flamme um den Kopf oder ganzen Körper. Meiner meinung nach ist das das warme chi oder die Aura, was da dagestellt ist, im Buddhismus oder anderen Richtungen ist ja auch sowas dagestellt, in einem Buch hab ich gelesen das damit gemeint ist das diese Persohn das Kronenchakra geöffnet hat. Komisch finde ich das die Leute damals scheinbar wusten wie sie gott näher kommen konnten, man hört doch gelegentlich gescvhichten von Christlichen Heiligen die erst Asketen/Eremiten waren und dann irgendwas geleistet haben und anschließend Heilig wurden, heutzutage scheint niemand mehr ne Ahnung von sowas zu haben, scheint das das Wissen verlohren gegangen ist.
    Nun fragt sich wie wird man in der heutigen, hektischen zeit ein echter Asket, und das im Westen, geht das überhaupt?
     
  2. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Das Jesus viel in die Stille der Wüste ging ist ja sogar schriftlich überliefert. 40 Tage am Stück waren es glaube ich. Parallelen zu Buddha der ebenfalls 40 Tage in den Wald ging, sind dabei zu finden. Leider wird ja die Geschichte um Jesus, das dieser in seinen frühen Jahren nach Indien zog um dort seinen spirituellen Lehrern zu begegnen, immer wieder verneint. Warum eigentlich ? :dontknow: Aus Indien stammt ja auch die Entdeckung der Chakren und Energiekanäle. Der Heiligenschein stellt diesen heiligen Raum dar, der aber mit der Zeitlich- und Räumlichkeit nichts zu tun hat. Vielmehr ist es das Durchscheinen der multdimensionalen Transparenz in die Raumzeit. Auf buddistischen Bildern ist ja auch noch ein gesamtkörperlicher Schein der sich um den Körpermittelpunkt erstreckt, zu finden. Das hat man anscheinend im Christentum vergessen. Naja, es wurde halt im Laufe der Jahrhunderte ein wenig kopflastig. Das Kronenchakra ist zwar das massgebende Chakra für die letztendlich Gottesvereinung auch im Kopf, aber es kann nicht geöffnet werden, wenn die darunterliegenden 6 Chakren vorher nicht geöffnet sind die zum Körpermittelpunkt führen. Es ist wie mit den 7 Siegeln - eins nach dem anderen müssen entfernt werden und das auch noch in der korrekten Reihenfolge ... ;)

    Wie man in der hektischen Zeit ein spiritueller Mensch werden kann ? Man müsste den Mut haben, den Job an den Nagel zu hängen um mal wirklich ein zwei Jahre auszuspannen. Das geht aber auch nur ohne Familie und Verpflichtungen/Verantwortung und dann ist es fraglich, ob man nach diesen ein zwei Jahren wieder einen Job findet... Wie gesagt: Es erfordert äusserst mutige und einschneidende Schritte.
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Idee - diese Licht und Feuerzeichen um die Köpfe oder Körper von Heiligendarstellungen, Religionsgründern und Engeln (wie auch die Flammen die an Pfingsten auf die Jünger jesu niedergingen) sollen den Kontakt mit dem Heiligen Geist darstellen, aber ich glaube auch dass ein überliefertes Wissen von einer ehemals wahrgenommenen Realität war, was wir heute als Aura- oder Chakrastrahlung interpretieren würden. Dies war und ist ein Ausdruck innerer Prozesse, die sicher auch mit Meditation und Enhaltsamkeitsübungen (bewusstwerdung und bearbeiten von Anhaftungen) b eeinflusst werden.
    LGInti
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Idee - diese Licht und Feuerzeichen um die Köpfe oder Körper von Heiligendarstellungen, Religionsgründern und Engeln (wie auch die Flammen die an Pfingsten auf die Jünger jesu niedergingen) sollen den Kontakt mit dem Heiligen Geist darstellen, aber ich glaube auch dass ein überliefertes Wissen von einer ehemals wahrgenommenen Realität war, was wir heute als Aura- oder Chakrastrahlung interpretieren würden. Dies war und ist ein Ausdruck innerer Prozesse, die sicher auch mit Meditation und Enhaltsamkeitsübungen (bewusstwerdung und bearbeiten von Anhaftungen) b eeinflusst werden.
    LGInti
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Idee - diese Licht und Feuerzeichen um die Köpfe oder Körper von Heiligendarstellungen, Religionsgründern und Engeln (wie auch die Flammen die an Pfingsten auf die Jünger jesu niedergingen) sollen den Kontakt mit dem Heiligen Geist darstellen, aber ich glaube auch dass das ein überliefertes Wissen von einer ehemals wahrgenommenen Realität war, was wir heute als Aura- oder Chakrastrahlung interpretieren würden. Dies war und ist ein Ausdruck innerer Prozesse, die sicher auch mit Meditation und Enhaltsamkeitsübungen (bewusstwerdung und bearbeiten von Anhaftungen) b eeinflusst werden.
    LGInti
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi Idee - diese Licht und Feuerzeichen um die Köpfe oder Körper von Heiligendarstellungen, Religionsgründern und Engeln (wie auch die Flammen die an Pfingsten auf die Jünger jesu niedergingen) sollen den Kontakt mit dem Heiligen Geist darstellen, aber ich glaube auch dass das ein überliefertes Wissen von einer ehemals wahrgenommenen Realität war, was wir heute als Aura- oder Chakrastrahlung interpretieren würden. Dies war und ist ein Ausdruck innerer Prozesse, die sicher auch mit Meditation und Enhaltsamkeitsübungen (bewusstwerdung und bearbeiten von Anhaftungen) b eeinflusst werden.
    LGInti
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Idee - diese Licht und Feuerzeichen um die Köpfe oder Körper von Heiligendarstellungen, Religionsgründern und Engeln (wie auch die Flammen die an Pfingsten auf die Jünger jesu niedergingen) sollen den Kontakt mit dem Heiligen Geist darstellen, aber ich glaube auch dass ein überliefertes Wissen von einer ehemals wahrgenommenen Realität war, was wir heute als Aura- oder Chakrastrahlung interpretieren würden. Dies war und ist ein Ausdruck innerer Prozesse, die sicher auch mit Meditation und Enhaltsamkeitsübungen (bewusstwerdung und bearbeiten von Anhaftungen) b eeinflusst werden.
    LGInti
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Hi, Inti. Hast Du heute einen zittrigen Zeigefinger ? :D
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    oh Hilfe bei mir hats geklemmt - das seh ich ja jetzt erst hoffentlich kommt ein ModeratorLGInti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Niemand
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.889

Diese Seite empfehlen