1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

heilig, unheilig

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Faydit, 12. August 2010.

  1. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Was ist euch heilig, oder unheilig?

    Was ist heilig oder unheilig überhaupt?

    Und wie wird was Heiliges unheilig, was Unheiliges heilig?
    Falls das möglich ist.
     
  2. Heilig ist das, was man persönlich als Heilig definiert oder als solches annimmt.;)
    lg
    Cyrill
     
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.064
    Ort:
    burgenland.at
    Gestern ist es gewesen, da habe ich wieder einen Blick auf die Sternzeittafel geworfen und festgestellt, dass wir gerade in einer astronomisch/astrologisch bemerkenswerten Zeit leben:

    Der Saturn befindet sich derzeit in der Waage, und gegenüber im Widder sind Jupiter und Uranus. Das sind die „langsamen Planeten“ und darum hält der Zeitraum für eine längere Zeit an. Zum Saturn gesellen sich noch die „schnellen Himmelskörper“ Merkur, Venus, Mars und der Mond. Zu dieser Gegenüberstellung sagen wir auch Opposition.

    Bemerkenswert ist die Entstehung und damit verbunden der Aufbau der Himmelbeobachtung. Ausgehend von der Kreisbewegung der Erde wurde nicht der Sektor für die Erde gewählt der am nächsten zu berechnen war, sondern genau gegenteilig jener der durch die Sonne bestrahlt gegenüber am entferntesten festzustellen gewesen ist. Genau so blieb uns erhalten die Einteilung in 12 Sektoren, beruhend auf der Laufzeit des Jupiters durch den Zeitraum in dem er die Sonne umkreist.

    Solchen festen Werten wie Sterne und Planeten oder deren Verhalten hat man immer schon eine bewahrende Aufmerksamkeit zugewendet. Zum Beispiel bekam der Jupiter eine heilige Bedeutung und sein Lauf um die Sonne in 12 Erdenjahren wurde auch so behandelt.

    In der willkürlich verstandenen Veränderung die scheinbar nach vorne und zurück zu beobachten gewesen ist wollte man das Eingreifen einer Macht und Intelligenz erkannt haben. Erst mit der Berechnung vom Zyklus der Erde und dem Zyklus des Jupiters und die dadurch hervorgerufenen Abweichungen kam hier ein neues und geändertes Verständnis.

    Geblieben ist jedoch die verehrende und bewahrende Bewertung von Sternen und Planeten und deren planmäßige Position oder Bewegung.

    Ich möchte sagen ein Ausgangspunkt für Bewahrung und Konservierung, den wir gelegentlich auch mit Heiligung gleichsetzen damit hier keine Veränderung vorgenommen werden kann und in der weiteren Folge für ein problemloses Übernehmen vorgesehen gewesen ist.

    Wie wir leicht erkennen können bleibt in der wissenschaftlichen Entwicklung aber eine skeptische Betrachtung der vorgegebenen Werte nicht aus.

    Darum finden wir auch Bestrebungen die sich über die Grenzen von Himmelskörpern hinaus bewegen und hier ebenso von heiligen Werten sprechen. Etwa die Bezeichnungen „Lichtgestalt“ oder „heller als ein Stern am Himmelszelt“ sollen uns dafür als Beispiel dienen.

    Damit wird aber auch nur ausgesagt, dass bestimmte Kriterien die Wandlung im Messen und Bemessen wie es den Sternen ergangen ist, nicht unterworfen sein sollen und einen noch längeren gleich bleibenden Wert für den Menschen enthalten – aus der Sicht jener, die dabei von heilig sprechen.

    Demnach wäre mit unheilig eine rasch veränderliche Phase beschrieben, und in der geringen Dauer sei auch kein wesentlicher Vorteil für den einzelnen Menschen oder deren Gesamtheit festzustellen.

    Nebenwirkungen von Heiligungen und Heiligsprechungen können sein, dass mit so einer Qualifizierung auch belanglose Dinge die einer solchen Heiligung unterworfen werden, selbst den Anschein von Heiligung bekommen und so behandelt werden.

    Oder in der Beharrung auf Heiligung eine wissenschaftliche Bestätigung ignoriert wird und sich sogar ins Gegenteil verwandelt in einem neuen Weltbild.



    und ein :zauberer1
     
  4. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ist heilig, unheilg demnach eine rein subjektive Wertung?
     
  5. Ich denke nicht subjektiv sondern ähnlich wie bei einem Talisman oder bei einem Amulett. Die Wirkung wird durch die Weihe auf den Gegenstand übertragen. D.h. für mich, wenn jemand etwas heiligspricht, bzw. ein Priester oder wer auch immer, verändert das Symbol und gibt eine Art (magische) Kraft hinzu. Solche gesegneten Gegenstände werden, dann oft noch fast (magische) Wirkungen zugesagt und durch die Psyche des Besitzters werden die noch ständig aufgeladen, also sind sie schon heilig in "".
    lg
    Cyrill
     
  6. Isnogud

    Isnogud Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Heilig ist nur Gott allein!

    Gruß vom Isno
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    heilig heilt und heil ist ganz..mit allem eins
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen