1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilfasten

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von weisnicht, 22. September 2008.

  1. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Werbung:
    Hallo
    Hätte mal eine Frage an die die Heilfasten, wie lange 3 Tage oder 1 Woche.
    Zeitpunkt? Fastet ihr im Herbst oder im Frühling? Oder ist der Zeitpunkt egal.
    Mit Glaubersalz oder ohne?
    Wirkt es überhaupt ohne Abführmittel (zur allgemeinen Entschlackung)
    Habe eine Zeitlang fast jedes Jahr mal 3 Tage gefastet, bekomme aber gerne Kopfweh dabei, wovon kommt das?

    Was habt ihr für Erfahrungen? Findet ihr es gut oder ist es unnötig.?

    Freu mich schon auf eure Meinungen.
    lg :confused:
     
  2. Maximal

    Maximal Guest

    Hi,

    also fürs Erste probier 5 Tage, wenn Du dann noch magst, kannst ja noch verlängern.
    Herbst/Winteranfang oder Frühling macht sich ganz gut, finde ich, kann aber subjektiv sein.

    Auf jeden Fall ist Abführen ganz wichtig. Mit Glaubersalz, oder F.X.-Passage Salz (gibts in Apotheke). Letzteres schmeckt besser.

    Abgeführt wird gleich am Anfang, dann jeden 2. Tag. Vielleicht kommen daher auch die Kopfschmerzen. Oder hast zuwenig getrunken? Warst auch mal an der frischen Luft?




    Am besten guckst mal hier:

    http://www.heilfastenkur.de/


    Viele Grüße.
     
  3. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Hallo
    Danke für den Link, sehr interressant, nur bei 3 Wochen fasten, stellts mir ein bißchen die Haare auf.
    Nun zum Kopfweh, hab gesportelt in der frischen Luft, getrunken genug, brauch ich als Ersatz fürs Essen. Ich hab aber keinen Kaffee getrunken, eben um zu entschlacken, aber erst wenn ich wieder Kaffee getrunken habe ist das Kopfweh langsam verschwunden. Bin ich ein Kaffeejunky?

    lg:confused:
     
  4. tantraspirit

    tantraspirit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien West
    Hi!
    Wichtig beim Heilfasten ist, dass keine Verdauungsreste im Darm sind. Ich habe mit Einläufen bei mir und auch in Gruppen, die ich begleitet habe die besten Erfahrungen gemacht. Da bleibt der Magen verschont und es geht nicht über den Darm. Am besten kaufst du in der Apo einen "Irregator", du kannst einfach lauwarmes Wasser einfüllen, ca. 3/4 Liter, dich hinknieen, das Schlauchende ev. mit Vaseline einfetten, in den Anus stecken, Wasser einlaufen lassen, dabei tief atmen. Solange wie möglich Hintern zusammen zwicken und dann schnell aufs WC. Alles geht meist ganz schnell und absolut schmerzfrei. Das Kopfweh verschwindet meist ganz schnell.
    Am ersten Fasttag in der Früh, dann mind. jeden 2. Tag.
    Gut ist die Buchinger/Lützner Methode, findest sich im www.
    Bitte keinen Kaffee, ev. belebenden Rosmarintee trinken
    Gutes Fasten!
    Walpurga
     
  5. Maximal

    Maximal Guest

    Hallo,

    Brauchst ja auch keine 3 Wochen machen. So 5-10 Tage sind wirkungsvoll und durchhaltbar.
    Unter 3 Tage ist vielleicht bißchen wenig, weil sich der Stoffwechsel wohl erst um den 3. Tag herum richtig auf's Fasten einstellt.
    Ich fand 10 Tage meistens ideal. So vom Aufwand-Nutzen-Verhältnis gesehen.

    Hab auch schon gehört, dass manche anfällig für Kopfschmerzen während der Zeit sind, was wohl aber mit der Zeit besser wird.

    Und Kaffee, hm eigentlich sollte man nicht.

    Grüße
     
  6. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Kaffee vertreibt den Hunger und ist gut für's Abnehmen.

    Drückt der Hunger danach: 1 Banane.

    Drückts wieder: 1 dünnes Süppchen.

    Fängt es wieder an: Fruchtsaft.

    Hört es nicht auf: 1 - 2 frische Brötchen (selbst im Ofen gebacken).

    Regt sich was?: Wasser trinken.
     
  7. Maximal

    Maximal Guest

    Na ja, mit Heilfasten hat das dann aber nicht mehr viel zu tun.
    Ein Süppchen ok, Fruchtsaft na ja, eigentlich auch nicht, weil viele KH, und Brötchen und Bananen schon gar nicht.




    lg
     
  8. doggy

    doggy Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    500
    Ort:
    Kärnten/Klagenfurt
    Um nochmal auf den Zeitpunkt zurückzukommen: die beste Wirkung erzielst du bei abnehmenden Mond. Gegen Kopfschmerzen - Matetee
     
  9. ajnat22

    ajnat22 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    312
    Fruchtsaft würde ich nicht trinken, bekommst du gleich wieder Hunger...
     
  10. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    puh, hier stehen aber viele schräge tips...... :rolleyes:

    also, erstens mal, was versteht ihr unter heilfasten ?

    wenn ihr eine entschlackungskur meint, um den körper zu entgiften/entsäuern, dann geht das nicht mit brachialen mitteln, wie den darm ausräumen, sondern man muss die schlackenstoffe erst mal asus dem binde- und fettgewebe aktivieren und von dort abtransportieren.
    d.h. man muss leber und nieren ankurbeln, denn nur die können diese stoffe so verarbeiten, bzw. ausscheiden.
    es gibt nierengängige und darmgängige stoffe, und es gibt stoffe, die gar nicht so verstoffwechselt werden könne, dass sie überhaupt auf dem einen oder anderen weg ausgeschieden werden können.
    dh. diese muss man irgendwie mit einem "transportwagerl" aus dem körper schaffen, sprich sie darmgängig machen durch binden an eine trägersubstanz.

    was heisst das praktisch ?
    man muss leber und niere ankurbeln - mit leber- und niernekräutern und ev. zusätzlich je nach stoffwechselträgheit mit homöoapth. mitteln.
    vit. c (natürliches, kein synthetisches !)gehört zum entgiften immer dazu, weuil es an sehr vielen stoffwechselvorgängen beteiligt ist und auch als transporteur im darm wirkt.
    chlorella-algen - sind DAS transportvehikel, das schwergängie stoffe durch den darm nach draussen schafft.
    reines, klares quellwasser ohne zusätze ist DAS transportmittel, dass alle stoffwechselvorgänge im körper erst möglich macht.
    individuelle stoffwechsellagen, belastungen (wie amlagam, schwermetalle, lösungsmittel etc.) sowie krankheiten sind dann noch gesondert einzubeziehen.
    ev. braucht man individuell noch andere vitamine, aminosäuren etc.

    und letztlich - das immunsystem beginnt im darm, darum ist eine gesunde darmflora entscheidend für einen gesunden stoffwechsel und ein gesundes immunsystem.
    d.h. man saniert die dramflora mit geeigneten mitteln, das beste ist EM, finde ich.
    für zwischendurch hat sich ein algentag sehr bewährt.

    ich hoffe, damit ein bisschen zur aufklärung beigetragen zu haben.
    wenn jemand gern genauere infos hätte, kann er mir per pn seine mailaddi schicken, ich schicke dann gerne dateien mit mehr infos zum thema zu.

    ein gesunder entgiftungs-/entschlackungsplan sieht als basic so aus:

    1.) Ausleitung von Leber und Niere
    Leber- und Nierenkräuter - 3 x je 1 TL tgl, mindestens 2l Quellwasser tgl. trinken !!,
    zusätzlich ev. Brennesseltee (dann reicht 2x1 TL), oder Leber- und Nierentees ev. homöopathische Mittel.

    2.) Ernährung und Eiweiss
    Arginin Kps.: 2 Kps. morgens !!
    Ornithin Kps.: 2 Kps. Abends !!
     Eiweiß ist wichtig für den Transport der Schadstoffe aus dem Körper heraus. (bei Schwermetallbelastung, Amalgamentfernung unbedingt erforderlich. Sonst: Walnüsse essen !)
    Auf eiweissreiche Ernährung achten.

    3.) Binden der Schadstoffe im Gewebe und im Darm mit Süßwasseralgen
    Chlorella Algen 2 x tgl. 6 Stk.,
     Bindet Schwermetalle (Quecksilber, Cadmium, Nickel, Blei, Gold, Platin, Palladium) und außerdem andere Gifte (Dioxin, Formaldehyd, Insektenschutzmittel)

    4.) Begleitende Entgiftung mit Vit. C
    Natrliches hochwertiges Vit. C : 3x tgl. 1 TL-Spitze (= 1 TL tgl.)
     Vit C ist massgeblich an der Entgiftung des Körpers beteiligt, bindet Giftstoffe.

    5.) Kolloidales Silber – 1 - 2 Glas pro Tag
    ev. bei Darmpilzen, gekippter Flora

    7.) Darmflora aufbauen !!
    (z.B. mit Symbioflor, EM......)

     Begleitend mind. 2 l bis 3 l reines Wasser (Quellwasser) pro Tag trinken (kein Mineralwasser) !!

    dauer 2-3 wochen minimal, während dieser zeit kann man "normal" gesund essen, der appetit verändert sich durch das entgiften sowieso.
    einfach auf den körper hören, was er verlangt - das sollten wir sowieso wieder lernen !
    (womit ich nicht die erlernte "gib-mir-schoko-chips-und-cola-sucht" meine)
    ;)

    achja, und zum verändern des säuremilieus basensuppe trinken !
    gibt es in naturkostläden als fertuigsuppe, besser ist natürlich selber kochen.
    geht ganz einfach alle wurzelgemüse (karoffel, karotten, sellerie, petersilwurzel, alles was unter der erde wächst.....), eignen sich dafür.
    zusammen mit etwas ursalz, kräutern (petersilie u.a.) kochen, und dann nur die klare suppe trinken !!!
    die festen bestandteile weg !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen