1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilen - mal anders betrachtet

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SYS41952, 29. Januar 2010.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Was ist heilen?

    Beim Vorgang des Heilen wirkt der Heiler so auf
    den Patienten ein, dass im besten Falle seiner
    Beschwerden danach verschwunden sind.

    Wie tut er das?

    Im Groben gibt es 3 große Bereiche. Das Geistheilen,
    das Energieheilen und die Informationsheilung.

    Die Geistheilung geschieht mit Hilfe von Geistern,
    Engel oder anderen Wesen, die mit ihren übernatürlichen
    oder besonderen,speziell auf diese Krankheit, ausgelegten
    Kräften, den Patienten gesunden lassen.

    Bei der Energieheilung wird der Patient durch eine Energie
    geheilte, die entweder vom oder durch den Heiler, in den
    Patienten, fließt. Und dort den Heilungsprozess auslösen soll.

    Informationsheilung ist bekannter, bei der bekannte Homöopathie,
    wird eine Droge so weit verdünnt wird, dass ihre Inhaltsstoffe
    nicht mehr messtechnisch nachweißbar sind,aber die Information
    noch vorhanden ist.

    Warum funktioniert das?

    Damit eine Heilung erfolgreich ist, müssen 3 Faktoren
    aufeinandertreffen. Der Glaube/Wissen, das Vertrauen
    in den Heiler und die Shared Reality.
    Alle drei Faktoren sind direkt voneinander abhängig
    und wirken als gegenseitige Booster. Jeder Faktor
    hat direkt Einfluss auf die Wirksamkeit eines der anderen
    und verstärkt diese.

    Wie arbeiten die Faktoren und was wirkt?

    Ketzerisch gesagt, keine der 3 Arten zu heilen gibt es
    wirklich. Das , was wirklich wirkt sind die Selbstheilungskräfte
    des Menschen. Jeder Mensch hat bis zu einem gewissen
    Rahmen die Möglichkeit sich selber zu heilen. Damit diese
    Kräfte aktiviert werden, muss der Patient glauben/wissen,
    dass er die Kräfte hat und das sie wirken.

    Damit ein Heiler Erfolg hat, muss er auch davon überzeugt sein.
    Da der Mensch von Natur aus eher misstrauisch ist, braucht er
    eine Stütze um diese zu aktivieren. Deswegen bewegt sich der
    Heiler in einem der 3 erwähnten Systeme. Diese geben ihm die
    nötige Sicherheit , um an den Erfolg zu glauben.

    Shared Reality bedeutet nicht anderes, als das beide, Patient
    und Heiler sich im selben System bewegen. Dieses passiert
    schon durch die Auswahl des Heilers durch den Patienten.
    Bewegen sich beide im gleichen System, steigt automatisch
    ein Teil des Vertrauens in den Heiler.Durch den gemeinsamen Glauben
    und Realität und das gesteigerte Vertrauen, erhöht sich die
    Wahrscheinlichkeit und Wirksamkeit der Selbstheilungskräfte.


    Was passiert?

    Das Glauben/Wissen um die Heilung und/oder um die Wirksamkeit
    der Selbstheilungskräfte, wird vom Heiler ,durch das System,
    auf den Patienten übertragen.

    H = (Sp*Sh)+(Gp*Gh)+(Rp*Rh)
    H= Heilung
    S=System
    G=Glauben
    R=Shared reality
    p=Patient
    h=Heiler

    Je näher H an 1 reicht, umso wahrscheinlicher ist eine
    erfolgreiche Heilung. Stärken und Schwächen innerhalb
    der einzelnen Faktoren der Heilung gleichen sich zwischen
    Patient und Heiler aus oder verstärken sich.

    Fazit:

    Ich hab erschreckend viel Langeweile, morgens um die Uhrzeit….
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    wie sieht das in den fällen aus, wo der patient nicht dran glaubt, und es wirkt doch?
    führst du das darauf zurück, dass dieser im UB dennoch dran glaubt?
    wie ist es in den fällen, in denen der patient nichts weiß (aus diversen gründen) und es funktioniert doch?

    gespannte grüße


    und es ist nicht mehr morgens... :D
     
  3. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Ich halt das sogar für noch einen extra Schub, wenn der Patient nichts weiß..je mehr er weiß, je weniger kraftvoll die Wirkung. Da die "Gefahr" besteht, dass an dem Wissen festgehalten wird und somit keine Aktivierung des Lösens (Ent-spannung) sattfindet. Schlicht und banal könnte auch gesagt werden, dass die Aufmerksamkeit und Liebe des Heilers die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert. ("Ein sich angenommen fühlen" findet dadurch statt, welches zurück reflektiert werden kann und heilt)

    LG
    Gaia:zauberer1

    PS: Würde auch erste Frage deiner beantworten.
     
  4. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Aso...ganz vergessen...der Glaube ist völlig wurscht dabei.;)

    LG
    Gaia
     
  5. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Einen "überzeugender" Heiler ;) Und der Wunsch gesund zu sein.Ich denke,
    sobald einem Menschen bewusst wird, dass er krank ist, seine Selbstheilungskräfte an fangen zu wirken. Gehen wir mal davon
    aus das diese normalerweise, ohne Konditionierung, mit 100%
    laufen würden. Aber durch oder mit der Krankheit dieses gedämpft
    wird. Durch die Bewusstwerdung der Krankheit kehrt sich dieser
    Prozess bis zu einem bestimmten Grad um. Das "könnte" zum Beispie
    einer der Gründe sein, warum der Patient überhaupt einen Heiler aufsucht.
    Mit Heiler ist im Grunde jeder gemeint, auch die gute Freundin die man zum
    ausquatschen anruft. Dort wirken die gleichen Prinzipien.



    Ich hab zwar selber Jahre lang mir Reiki gearbeitet, weil ich aber nie ohne
    Einverständnis Fernreiki gegeben habe, kann ich das nicht verifizieren.
    (ich weiss natürlich das es sowas gibt, aber mir fällt nur grade keine Antwort einXD)
    :rolleyes:




    relativ:D
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Du beschreibst was anderes ;)

    Darauf sind aber die System nicht aufgebaut *G*
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Wie gesagt, Du beschreibst was anderes^^

    Wenn der Patient soweit wäre, das kein Glauben nötig wäre,
    dann bräuchte er auch keinen Heiler mehr ;) Dann könnte er
    es auch genauso gut alleine machen.
     
  8. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Schatzle, das tut er immer!;)


    LG
    Gaia:umarmen:
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    nun, diese frage hatte ich gestellt, weil ich da ein sehr nettes familienerlebnis hatte.
    in jungen jahren hab ich bei einem hamburger geistheiler(so hieß damals auch das übertragen von energien) gelernt.
    meine großmutter war sehr aufgeschloßen, und ich hab sie regelmäßig wegen ihrer knieprobleme behandelt, wegen derer sie spritzen bekam, weil sie ansonsten nicht gehen konnte. (danach hat sie keine spritzen mehr gebraucht und hat es geliebt :) )
    mein großvater nun - mit dem ich ein sehr schwieriges verhältnis hatte, lehnte derlei völlig ab, glaubte sowieso an nix und der war nun derjenige, den ich meine.
    durch eine beinamputation und ein paar verlorene finger litt er regelmäßig unter schweren phantomschmerzen, die nur mit echten pharmahämmern zu kontrollieren waren.
    klarerweise passierts dann, dass genau den tag, wo diese tabletten aus sind, ein schwerer anfall kam. meine großmutter überredete ihn mit müh und not, mich mal ran zu lassen. jo - noch während der "behandlung" ging der anfall - normalerweise dauerten die stunden - weg. ("hexe" war noch der netteste ausdruck, den ich dafür von ihm kassiert hab. er hat sich echt vor mir gefürchtet *g*)
    das wäre der fall von "keinen heiler aufgesucht, nicht dran glauben, funktioniert doch"


    hier mein ich speziell tiere, kinder(eher kleinkinder) und erwachsene patienten, die selber nicht drum fragen könnten(koma, geistig behindert, etc.)
    bei den zwei ersteren weiß ich aus eigener erfahrung, dass es funktioniert.
    bei letzteren weiß ich von einer freundin, dass sie erfolg bei einem komapatienten hatte ... der sollte eigentlich nicht mehr aufwachen lt. ärzteschaft... ist er aber nach ihrer behandlung.

    :)
     
  10. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    In dem Fall ohne einen Heiler auf zu suchen:rolleyes:
    Das er es eh selber macht hab ich ja geschrieben *G*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen