1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hausnummer 12

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Nice_girl29, 29. Juli 2006.

  1. Nice_girl29

    Nice_girl29 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo

    wir wohnen schon seit 8 jahren in dieser wohnung,würd mich auf eure antwort freuen.

    mfg nicegirl
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hi:),

    Also ich nehme anstatt der einfachen zahlen erklärung immer gerne meine Tarotkarten dazu, weil die Bedeutung die selbe ist und es so Bildlicher wird;)

    XII. DER GEHÄNGTE

    Die 12. Tarotkarte ist der Gehängte.
    In älteren Darstellungen wird der Ast an dem er hängt von zwei Baumstämmen getragen die jeweils an jeder Seite der Karte waren. Auf diesem Bild ist nur noch ein Baumstamm zu sehen, in der Mitte der Karte.
    An einem Fuß festgebunden hängt er Kopfüber, doch an seinem Kopf ist sowas wie ein Heiligenschein zu sehen, kann also bedeuten das er "die Erleuchtung" gefunden hat, oder aber einfach auch nur ein hinweis auf den richtigen Weg dahin ist.
    Der Gehängte sieht die Welt anders als derjenige der sie "normal" betrachtet, eine andere Sichtweise oder Perspektive kann dazu verhelfen die Sitation zu "beleuchten", und so zu neuen Erkenntnissen führen, man kann aber auch in dieser "falschen" sicht stecken bleiben.
    Der Gehängte zeigt oft an, das etwas anders betrachtet werden muss, manche dinge lassen sich auch nur betrachten oder beobachten, da kann man keine entscheidung treffen und nicht aktiv werden, man ist angebunden und gezwungen abzuwarten.
    Die Karte kann auch anzeigen das nicht genug Energie da ist um das Vorhaben zu verwirklichen, man muss "sich hängen lassen", sich dann evtl. auch ausruhen, kann auch für eine Krankheit stehen, an die man sozusagen gebunden ist.

    in der 12 hast du auch die 1, diese steht für das ich, während die 2 für das du steht, das kann zu konflickten führen...wer ist wichtiger, wer kommt zuerst?...ich oder der andere?
    die 1 steht aber auch dafür das man durchzieht was man sich vorgenommen hat, die 2 bremst dies oft aus, weil sie andere miteinbezieht, aber auch weil die 2 sensibler ist und vorsichtiger als die 1.
    Das ist der konflikt der beiden, aber dies sind alles nur tendenzen wie bereits in der Karte beschrieben kann sie auch helfen vorran zu kommen, aber nur wenn man eine andere sicht der dinge annimmt;)

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  3. Nice_girl29

    Nice_girl29 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Wien
    hallo Anakra

    danke :)

    es stimmt das ich in meiner wohnung kein energie habe,sobald ich in meiner wohnung bin fühl ich mich sehr schwach und kraftloss.

    was kann ich dagegen machen??

    mfg nicegirl
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Tarot ist etwas ganz interessantes, ein großes Zahlenspiel;)

    Es gibt 22 Karten und wenn man nun eine Karte hat, wie jetzt die 12, dann fehlen noch 10 bis zur 22 und ich glaube genau das Thema der 10. Karte könnte für dich auch wichtig sein.

    Die 10. Karte ist das Schicksalsrad, und wie du siehst ist auch hier wieder eine 1, das war auch mein erster Gedanke nach deiner Frage bevor ich richtig nachgedacht habe, dir fehlt noch eine 1, von der 2 lässt du dich vermutlich zu sehr ausbremsen.
    Aber ich erkläre erstmal die 10.

    Die 10 ist wie gesagt das Schicksalsrad, aber sie hat weniger etwas mit einer fremd-vor bestimmten Zukunft zu tun, als vielmehr damit das wir bestimmten Verhaltensmustern verfallen sind die uns am weiterkommen hindern.
    Grade dieses Rad zeigt uns das eigentlich alles den selben Zyklen und Gesetzmäßigkeiten folgt, dadurch können wir ein fast Problemloses Leben führen, aber wir können uns auch in diesen Gesetz,äßigkeiten verheddern und in gewisserweise feststecken, so wie es der Gehängte wohl gerne tut.
    Um da aber wieder rauszzukommen müssen wir erstmal erkennen wo wir uns verheddert haben.

    Ich habe verschiedene Tarotsets und das schöne daran ist das in jedem andere Bilder und so auch andere Deutungsmöglichkeiten zu finden sind, was die deutung jeder Karte sehr vielfältig aber trotzdem umso genauer werden lässt, so wird bei einem klar gemacht das wir doch selbst alles verursachen. Jede Ursache ist folge einer anderen Ursache und so kann man sich auch ganz leicht darin verstricken. Dies ist schon irgendwie klar, aber erst wenn man es dann so liest macht es manchmal *klick*
    Und wie ich ja schon sagt ist die Zukunft nicht fremd-vorbestimmt, sondern du alleine bestimmst mit deinen heutugen Handlungen wie die Zukunft läuft und das komplexe an dem ganzen ist das viele Handlungen erst dann zurückkehren wenn wir sie schon längst vergessen haben, und genau das macht das ganze ja so schwer (ich hofe du kannst mir noch folgen^^)
    Was du heute machst kann in einem Jahr wieder auf dich zurückkommen und du dachtest das wäre erledigt, z.B. sagst du einer freundin was du dir schönes wünscht, ein jahr später bekommst du es hast aber schon längst andere wünsche und bist ein wenig enttäuscht, das enttäuscht sie wiederum...etc.
    aber damit konntest du zu dem zeitpunkt wo du es ausgesprochen hast noch nicht mit rechnen, vielleicht kommen dann zum gleichen zeitpunkt auch noch andere handlungen auf dich zurück, womit du wiederum auch nicht gerechnet hattest, manchmal wird sowas dann zuviel und einfach als schicksal abgestempelt, aber es ist kein fremdverschulden so wie das wort uns dies ja immer gerne weis machen möchte in dem es die verantwortung von uns wegschiebt, nein wir selbst haben all dies ausgelöst und sich dessen bewusst zu werden ist auch ganz wichtig, erkenntnis ist der erste schritt zur besserung sagt man doch, oder? ;)

    ...die quersumme der 12 ist auch die 3, und die 3 steht für entwicklung und kreativität, meist stellt sich genau das ein wenn man dieses rumhängen hinter sich hat und sit somit auch das Potential der 12.
    Die 10 lässt sich auch zur 1 rechnen und damit wären wir bei der Karte des Magiers, dieser nimmt sein Schicksal selbst in die Hand, er hat erkannt das er selbst für alles Verantwortlich ist und ist bereit dies auch Bewusst zu tun, diese Entscheidung sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen gibt ihm auch die Möglichkeit dinge zu ändern, denn nun ist das Schicksal ihm nicht mehr fremd, es ist keine höhere Macht die sein Leben lenkt, es ist keine fremde Person oder sonstwas, nein jetzt ist er es selbst der Entscheiden kann was geschieht und das nur durch die annahme das er selbst für alles Veramtwortlich ist.

    Grade solche schlüsse finde ich so faszinierend am Tarot, es übberascht einen immer wieder, wenn man die Bedeutungen niedergeschrieben hat^^

    So ich glaube ich habe auch genug geschrieben, aber wichtig ist einfach zu erkennen wo die Ursache liegt, vielleicht einfach mal zu schauen was sch denn vor 8 Jahren war, wie ihr da eingezogen seit, was sich dort alles geändert hat und was davon bis heute noch so geblieben ist. Es sind ganz bestimmt irgendwelche Verhaltensmuster die einen immer daran hindern weiter zu gehen, vielleicht aus angst oder weil man sich vom anderen abhalten lässt.
    Wenn man die Muster erkannt hat, ist es meistens ganz leicht zu sagen das men es jetzt ändern will, es können Verhaltesnmuster sein die schon lange irgendwie stören, aber wo man noch nicht die Motivation gefunden hat sie zu ändern, weil sie einen dann doch nicht sooo gestört haben, oder wie auch immer.
    Aber wenn man es erkannt hat kann man es annehmen und erst dann auch wirklich ändern, also nimm dein Schicksal selbst in die Hand;)

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen