1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hatte letzte Nacht wieder einen Seltsamen Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mmlbr, 29. April 2008.

  1. mmlbr

    mmlbr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kreis Aachen
    Werbung:
    Hallo ,
    Hatte letzte Nacht wieder einen Seltsamen Traum. Und zwar war ich bei mir Zuhause obwohl es ein anderes Haus war wie im Realen Leben. Nun Gut Ich hatte links und Rechts an den Stellen wo die Eierstöcke sind 5cm lange offene Wunden die Bluteten es klaffte nur so heraus,ich dachte mir noch warum haben die Ärzte das nicht zugenäht und eine mir Fremde Person sagte das muss so sein,dann wachte ich auf was hat das wohl zu bedeuten?
    l.g.Alex
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Grüß Dich Alex,
    ich denke, der Traum bedeutet, dass irgend etwas damit nicht stimmt, wie das alles gelaufen ist mit Deinen Söhnen welche Du so liebst, wie Du andernorts sagst.
    Du hast wohl viel für sie gelitten und sie haben Dich auch verletzt, vielleicht nicht mit ihrem verhalten, sondern kann es auch Dein Selbstwertgefühl verletzt haben, dass Du sie bekommen hast.
    Im anderen Traum beschreibst Du die Abhängligkeit von den Eltern zu erleben und in diesem Traum spielt das eine Rolle, was zur Unabhängigkeit beigetragen hat, vielleicht haben Dir Deine Kinder geholfen (oder dazu verholfen) dass Du aus dem Elternhaus ausgezogen bist.
    Vielleicht ging das gar nicht so einfach ab?
    Haben Deine Eltern Dich rausgeworfen als Du schwanger heimgekommen bist, oder bist Du gar nicht erst heim gegangen und gleich eim Freund geblieben, den Du dann heiratetest?
    Das würde zu diesem Traumpaar von diesem hier und dem so gut passen wie eine mehrstellige richtige Kennziffer.

    Auch möglich ist, dass Deine Söhne gar nicht so lieb sind, sondern Du merkst, wie sie vielleicht freundlich tun, aber im Herzen nicht mit Dir einverstanden oder Dich sogar hassen.
    Dass Du so etwas merkst muss keineswegs bedeuten, dass das auch stimmt, es kann eine reine Fantasie sein voon Dir, welche sich aber als sicheres Gefühl in Deine Welt eingeschlichen hat und es Dir unmöglich macht, die Realität so zu sehen wie sie ist.

    Das ist die etwas weniger wahrscheinliche Bedeutung, welche aber auch sein kann.

    Und wie immer kann es auch sein, dass alle meine Gedanken vollkommen daneben liegen, ich sage das viel zu selten, weil ich für mich das eben voraussetze, dass diese Möglichkeit omnipräsent ist.

    Wunde
    Assoziation: - wunder Punkt,- Ort der Qual.
    Fragestellung: - Welche Verletzung darf nun ausheilen?

    Allgemein: Jede Wunde oder Verletzung, von der man träumt, steht für verletzte Gefühle. Ist der Träumende selbst der Verursacher der Wunde, so zeugt dies von seiner Aggression und seinem Mißtrauen. Wird ihm die Wunde zugefügt, dann ist er vielleicht das Opfer oder macht sich dazu.

    Psychologisch: Wunden oder Verletzungen sind im Traum Bilder für die schmerzlichen Erfahrungen oder Erlebnisse des Träumenden.
    .... Die Wunde im Traum schmerzt nicht, sie ist nur ein Gleichnis dafür, daß unser Seelenhaushalt in Unordnung geraten ist, daß wir unseren Lebensrhythmus ändern müßten, um eine seelische Misere zu überwinden.
    Bei der Deutung des Traums spielt die Art der Wunde eine Rolle.
    Während eine große, häßliche Wunde auf stärkere Gewalt hinweist, assoziiert man mit einer kleinen Wunde eher einen gezielten Angriff.....

    Blut
    Assoziation: - Essenz,- Lebensenergie,- Lebensbedrohung.
    Fragestellung: - Wo in meinem Leben lasse ich meine Vitalität zur Ader?

    Psychologisch: Von alters her ist Blut ein Symbol für Leben und Lebensenergie. Blut steht im allgemeinen für Vitalität, körperliche Kraft und Bewußtheit, die ein aktives Leben ermöglichen, manchmal auch noch für Sexualität.
    Außerdem können damit zwischenmenschliche Beziehungen, Ängste und Hemmungen symbolisiert werden. Es wird auch mit persönlicher Stärke und Verjüngung verbunden.
    Die Verjüngung kann körperliche Erholung, Erwachen von Gefühlen oder geistige Wiedergeburt sein. Das intensive Rot des Blutes und seine Rolle als Lebenselixier verleihen ihm auch Assoziation mit Leidenschaft, Liebe und Zorn.
    Emotionaler Mißbrauch - vom Träumenden selbst verübt oder von ihm erlitten - kann im Traum als blutende Wunde dargestellt sein.
    Es ist Symbol der Lebenskraft, blutvoller Leidenschaft und nimmermüder Liebe.
    Es gibt sehr unterschiedliche Deutungen, die man nur aus den Begleitumständen im Traum und der realen Lebenssituation ableiten kann, zum Beispiel:
    ...
    * Wenn im Traum eine Blutung gestillt werden muß, heißt dies, daß der Träumende sich seiner Kraft bewußt werden soll.
    * Ist der Träumende selbst der blutende Verletzte, dem von einer anderen Person geholfen wird, muß er sich darüber Klarheit verschaffen, welche Art Hilfe er braucht, um den Schmerz zu verkraften.
    * Selbst bluten wird als Anzeichen für Lebenskraft interpretiert.
    * Ein Blutverlust bezieht sich im Allgemeinen auf eine Verschlechterung der körperlichen, geistigen oder moralischen Stärke.
    * Wer sich im Traum bluten sieht, hat seelische Wunden, die er sich nicht eingestehen will, weil sie ihn vor anderen demütigen könnten.
    ... * Verliert der Träumende Blut, kann dies als Symbol für einen Liebesverlust oder für ein seelisches Opfer aufgefaßt werden.
    ....​
    Spirituell: Sinnbild des Lebens und der Seele. Blut steht für Lebenskraft und Bewußtsein. Im Körper zirkulierendes Blut kann eine verjüngende Kraft symbolisieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen