1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hatte Gott eine Wahl?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Blubber, 17. August 2007.

  1. Blubber

    Blubber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Moin!

    Hatte Gott eine Wahl? Wenn man davon ausgeht das Gott perfekt ist, dann hat er auch die Welt perfekt gemacht. Da gibt es dann kein Spielraum mehr, weil jede Abweichung eine Abweichung vom Perfekten ist, oder nicht?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Moin Blubber,

    es ist perfekt, eine Wahl zu haben. Es ist perfekt, anderen die Wahl zu lassen - ich sehe da keinen Widerspruch!

    LG
    Ahorn
     
  3. Vagabondo

    Vagabondo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    276
    Ort:
    ganz genau mitten in "Österreich"
    "Perfekt" hört sich sehr/zu "technisch" an.

    Das Universum mit all seinen Rhytmen besteht seit Milliarden (oder weit mehr) von Jahren, ...der Mensch (nicht nur der Mensch) selbst ist ein Wunderwerk an Perfektion ...und einem freizügigsten Freiraum für Gestaltungsmöglichkeiten!

    Der Mensch hat ALLE Freiheiten, sogar jene, daß er Gott verschmähen kann, sich distanzieren kann. Der Mensch hat MEHR Freiheit als was er je brauchen und verarbeiten kann! Der Mensch versteht seine Freiheiten gar nicht zu nützen, meist interpretiert er "Freiheit" völlig verkehrt/falsch und kann mit "Freiheit" gar nix anfangen!

    Freiheit trägt sehr viel Verantwortung in sich - für beides darf man reif sein, darf man reif werden! Freiheit kann man sich nicht erarbeiten, nicht erkämpfen, ...Freiheit ist ein Geschenk, ...ganz ähnlich dem Geschenk des Lebens und wie man mit einem Geschenk umgeht, weiß derjenige am besten, der ganz knapp dran war, es zu verlieren...!

    Vagabondo
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ist dann die Menschheit vom Perfekten abgewichen?

    LG
     
  5. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    aber zur perfektion gehört eine einschränkung des freien willens

    wenn man den freien willen etwas stärker sein lässt, ist so eine perfektion ohne abweichung eben nicht möglich

    im christlichen glauben wird so eine perfektion ohne jede abweichung und ohne jeden spielraum im himmel so sein, aber nicht jeder will dann dort so eingeschränkt sein, deshalb gibt es auch die hölle später, unperfekt aber ein "freierer wille"
     
  6. Blubber

    Blubber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Danke für eure Meinungen. Ich sage aber: Gott hatte keine Wahl, denn Gott hat alles gut gemacht. Der Mensch hat eine Wahl. Was ist ein Mensch? Ein inkarnierter Geist der zu Gott strebt.

    LG
     
  7. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Wirklich gute Frage ...

    Dem Verstand ist ist es nicht möglich die Unendlichkeit zu begreifen. Kannst du gerne mal versuchen. Stell dir mal vor wie groß das Universum ist. (Funktioniert ganz gut wenn du nachts raus gehst, dich auf eine Wiese legst, die Sterne betrachtest und dich fragst wo das aufhört).
    Bei dieser Übung hab ich vor einiger Zeit festgestellt, dass es nicht möglich ist unendlich zu begreifen.

    Mit Gott und dem göttlichen Plan verhält es sich genau so. Ich als Mensch kann so viel darüber nachdenken wie ich will. Begreifen werde ich das nie. Eine Ahnung davon zu haben ist schon ein Geschenk.

    Meine persönliche Meinung dazu ist:
    Jeder Mensch darf seine eigene Religion entwickeln - das heißt - glaub woran du willst. Die Möglichkeiten sind unendlich.
    Und vor Allem - Dir geschehe nach deinem Glauben
     
  8. rosim

    rosim Guest

    Könnt' Ihr Euch auch verständich ausdrücken !

    :zauberer1
     
  9. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Bin jederzeit bereit meinen Beitrag zu erklären.
    Was möchtest du gerne wissen?
     
  10. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Werbung:
    Ich glaube nicht an Gott als allmächtigen Schöpfer. "Gott" war ein Alien-Wissenschaftler, der einfach genetische Experimente machte. Dadurch iniziierte er einen Quantensprung in der menschlichen Entwicklung. Ob das Experiment zufriedenstellend verlaufen ist, daüber lässt sich streiten.

    @magnusfe: FU, da fahre ich lieber zur Hölle. Ach nee, da komme ich ja gerade her. :schnl:

    Du hast so verquere Ansichten vom göttlichen, daß ich echt langsam an eine psychische Krankheit denken muß. Bist du noch nie dem göttlichen begegnet? Weißt du denn nicht, daß "Gott" uns Menschen liebt, gerade weil wir nicht "perfekt" sind, sondern lernen können? Hast du denn keine Ahnung von den Herren der inneren Welten?

    Die Legende vom herrsch- und rachsüchtigen Gott wurde von Menschen erfunden um andere Menschen zu dominieren. Verstehst du denn wirklich garnichts von den Idealen und Zielen, die hinter der göttlichen Inspiration stehen?

    Aber gut, es ist deine Welt. Wenn du einen Zuchtmeister brauchst, dann ist das deine Entscheidung. Ich bin nicht so submissiv veranlagt.

    imho

    Jenny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen