1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat Jesus gegessen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Moondance, 15. Juli 2012.

  1. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    Werbung:
    Was denkst Du?
    Ich bin heute auf eine Bibelstelle gestossen die in mir wieder das Thema Vegetarismus anklickte.
    Da steht in Johannes 31 und 34:
    31 Inzwischen mahnten ihn die Jünger und sprachen: Rabbi, iss!
    32 Er aber sprach zu ihnen: Ich habe eine Speise zu essen, von der ihr nicht wisst.
    33 Da sprachen die Jünger untereinander: Hat ihm jemand zu essen gebracht? 34
    Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen dessen, der mich gesandt hat, und vollende sein Werk.


    Hier hat Jesus gar nichts gegessen, wie es aussieht. Kennt jemand Bibelstellen wo er gegessen hat.
     
  2. Marku

    Marku Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    1.768
    Ort:
    Wien
    Also so im Schnellen fallen mir nur Bibelstellen ein wo Jesus Essen verteilt, ob er selbst gegessen hat weiß ich jetzt nicht.
    Denke aber schon, weil es etwas christliches hat mit anderen Menschen ein Mahl zu teilen.
    Jedoch könnte ich mir vorstellen das Jesus Vegetarier war, dafür gibt es ausserhalb der 4 Evangelien Anhaltspunkte.
    Und wäre für mich irgendwie logisch.
    Hier ein paar Beispiele:

    So ist es ausgerechnet der "heilige" "Kirchenvater" Hieronymus, der hierzu Bemerkenswertes schreibt. Er schlägt den Bogen von der Sintflut bis zum Kommen von Jesus und erklärt: "Der Genuss des Tierfleisches war bis zur Sintflut unbekannt; aber seit der Sintflut hat man uns die Fasern und die stinkenden Säfte des Tierfleisches in den Mund gestopft; wie man in der Wüste dem murrenden, sinnlichen Volk Wachteln vorwarf. Jesus Christus, welcher erschien, als die Zeit erfüllt war, hat das Ende wieder mit dem Anfang verknüpft, so dass es uns jetzt nicht mehr erlaubt ist, Tierfleisch zu essen" (Adversus Jovinianum I, 18).

    Jesus von Nazareth hat auch den Schmerz der Tiere gespürt, die auf die Schlachtbänke der Menschen gelegt werden. Als er nämlich mit ansehen muss, wie ein Mann ein Tier schlägt, ruft er: "Weh euch, die ihr nicht hört, wie es zum Schöpfer im Himmel klagt und um Erbarmen schreit! Dreimal wehe aber über den, über welchen es in seinem Schmerz schreit und klagt." Dieses Jesuswort ist in den Petrusakten überliefert, einer "apokryphen" Apostelgeschichte, die um 180 n. Chr. entstanden ist (Petrusakten 38, zit. nach Skriver, Die Lebensweise Jesu und der ersten Christen, a.a.O., S. 128) [Forscher gesucht: Wer kennt eine Zitierung aufgrund einer Original-Quellensammlung?]). Man könnte das Wort aber auch auf die Todesschreie der Tiere in den heutigen Schlachthöfen beziehen, die es in jeder größeren Stadt gibt, und rufen: "Weh euch, die ihr nicht hört, wie die Tiere zum Schöpfer im Himmel klagen und um Erbarmen schreien! Dreimal wehe aber über die, über welche sie in ihren Schmerzen schreien und klagen." Dass demgegenüber eine "schonende" und "liebevolle" Schlachtung nicht die urchristliche Alternative zu den Fließband-Schlachtungen ist, kann man aus anderen Dokumenten erschließen.



    Demnach lehrte Jesus: "Und das Fleisch geschlachteter Tiere in seinem Körper wird sein eigenes Grab werden. Denn wahrlich, ich sage euch: Der, der tötet, tötet sich selbst, und wer vom Fleisch erschlagener Tiere isst, isst vom Körper des Todes" (S. 41). Auch wenn Kritiker die Aussagen Székelys anzweifeln oder nicht anerkennen, so handelt es sich auch hier um einen Satz, der sich nahtlos in das Gesamtbild von Jesus einreiht, das man auch aus wissenschaftlich gesicherten Quellen von ihm hat. Denn Jesus setzt bei allen seinen Lehren das Gesetz von Saat und Ernte voraus (d. h.: Was du anderen antust, wird eines Tages dir angetan werden), und bereits die Propheten des Alten Testaments haben dabei das Verhalten der Menschen an den Tieren mit einbezogen. So heißt es z. B. beim Propheten Jesaja: "Wer einen Stier schlachtet, gleicht dem, der einen Mann erschlägt" (66, 3; Übersetzung von Martin Luther).
     
  3. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Gut, genaue Bibelstellen weiß ich nicht,
    aber
    Jesus war das Haupt der Essener,
    und die haben auch z.b. Fisch und leichten Wein getrunken
     
  4. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
    Die BIBEL IST nur SYMBOLISCH zu VERSTEHEN !
     
  5. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Interessante Frage. Ich habe das gefunden und so kenne und kannte ich es von früher. Wollte nur sichergehen.
    http://www.bibelkritik.ch/bibelkritik/c1.htm
    Jesus aß bestimmt kein Schweinefleisch. Als Jude ward ihm das verboten. Warum handeln nicht alle Christen wie Jesus wenn sie ihn als Gelehrten und Heiligen sehen? Er tat was Gott ihm befahl.
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.790
    Werbung:

    Äh, nur weil er EIN Mal bei einer gemeinsamen Mahlzeit einen Vergleich von realem Essen vs "geistige Nahrung" angestellt hat und um das zu verdeutlichen (oder auch zufällig?) keine Speisen zu sich genommen hat soll er nun überhaupt nichts gegessen haben?

    Ziemlich dämliche Interpretation dieser Textstelle.. :rolleyes:
     
  7. Holofeeler

    Holofeeler Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    200
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    :thumbup:
     
  9. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.165
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Ja, Jesus feierte das Abendmahl, da ass er Lammfleisch und er genoss Wein wie bei jener Hochzeit.

    In welchem Kapitel Johannes soll dies geschrieben sein? Es gibt nur deren 21?

    Jesus sprach hier die Erlösung an, die er im Auftrag seines Vaters ausführte.

    lg
    Syrius
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hat Jesus gek*ckt?

    Ich kenne keine einzige Bibelstelle wo er gek*ckt hat :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen