1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat jemanden Ideen, Anregungen, Tips einen Kieferentzündung zu heilen??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nasti, 25. Dezember 2009.

  1. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Hallo ihr !!!

    Eine schöne Weihnacht wünsch ich Euch! obwohls ja schon wieder vorbei ist..

    Ich bin hier ganz neu. Habe mich gerade eben angemeldet.

    Ich hab eine lange Kiefergeschichte hinter mir. War erst nur ein Fehler eines Zahnarztes, entzündung breitete sich aus, verlor dann auch einen Zahn, wurde immer schwächer, verlor mehr und mehr an Gewicht, Haut wurde ganz dünn etc etc.

    Letztendlich war ich im Sommer in Deutschland bei einem Spezialisten der Zahnherde aufdeckt und sogar das Kiefer ausfräst. Er zog mit noch einen Zahn, und fräste ein großes Gebiet bis unter dem Nerv aus. Er wollte mir im ganzen eigentlich drei Zähne ziehen, weil die anderen beiden wohl energetisch tot seien.

    In mehrern Schritten - mit jeweils drei Monaten Pause - aber sieben!!! weitere Zähne.

    Dazu entschloß ich mich nicht. DAs ging mir zu weit. Ich ließ mir noch einen Zahn mehr ziehen - nun fehlen mir zwei unten ganz hinten.

    Er meinte, da ich mich ja jetzt nur zu einer TeilTeilSanierung entschlossen hätte, könnte alles noch viel schlimmer werden. Muß aber nicht sein.

    Das ganze ist fast ein halbes Jahre her, drei monate lang war alles halbwegs ok, aber dann wurde es wieder schlimmer und seit ca. einem Monat ganz schlimm. Ich spüre das Kiefer stark, es brennt und vor allem ist der Nerv gereizt, denn die Entzündung ist genau drum rum, bzw. umgekehrt der Nerv verläuft durch die Entzündung.

    Eine erneute OP wäre sehr gefährlich weil der Nerv so leicht verletzt werden könnte. Zusätzlich kann es auch sein, daß ich noch mehr Zähne verlieren müßte, was schrecklich wäre.

    Meine Ärztin meinte, eine Entzündung kann auch so ausheilen, es muß nicht immer gleich nochmal operiert werden.
    Nun ist das Geschehen an dieser STelle chronisch geworden.

    habt ihr eine Idee?? ich glaube ja, daß generell alles heilbar ist.
    ich hatte viel viel Stress in den letzten Jahren, vor allem durch meinen Exfreund aber auch durch mein eigenes Verhalten. Bin eine Drama Queen!:)

    Habt ihr eine Idee, wie ich meine Heilung unterstützen könnte??

    Alles Liebe ,
    Nasti
     
  2. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    hallo und willkommen im forum!

    mein rat: hol dir bitte eine zweit- oder auch drittmeinung ein, am besten an einer kieferstation eines krankenhauses, denn da spielen keine finanzellen interessen mit.

    hast du eine zahnfleischentzündung oder eine knocheneiterung?
    wurde das schon mal abgeklärt?

    einstweilen schöne, erholsame feiertage :)
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Grüß dich,
    du kannst zwei nebenwirkungsfreie und möglicherweise geniale Dinge ausprobieren Kolloidales Silber http://www.kolloidalessilber.net/ und/oder Wasserstoffperoxid http://www.njpies.de/wasserstoff.html

    Das klingt jetzt im ersten Moment vielleicht blöde - aber ich würde den Aufwand gehen und mich einlesen. Es könnte sich lohnen.
     
  4. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Hallo Schooko!

    war gestern zu müde um alles zu schreiben. danke erstmal für die antwort.
    also, ich war natürlich auch hier in Wien bei einem Zahnarzt.

    Auch bei einem herdspezialisten. Er testet mit Elektroakupunktur nach Voll. Vor einigen Wochen testete er Entzündungen im Unterkiefer. Wir machten auch ein Panoramaröntgen und dort hat sich die Entzündung bestätigt. Die eine ganz rechts hinten, da wo der Weisheitszahn war und ein zahnarzt vor vielen jahren auch den fehler begangen und einen wurzelrest drinnen gelassen hat, der aber letztes Jahr im November entfernt wurde. (daraufhin lebte ich auf)

    Und ein Stück weiter vorne , wo auch schon ein Zahn fehlt, genau um den Trigeminusnerv.

    Mit einem Wort keine Entzündung im Zahnfleisch, sondern im Gewebe (?)(oder knochen? mmhh)

    Vor ein paar Tagen war ich wieder dort, weil das Problem an der STelle wieder arg wurde, er hat wieder getestet mit Elektroak. und diesmal hat er keine Entzündungen mehr getestet. Er meinte es gibt soeetwas wie ein Schmerzgedächtnis. Ich kann mir das aber nicht vorstellten, daß ich mir den Schmerz quasi einbilde, denn ich spüre ich ihn richtig am Kinn und der Arzt in Speyer operierte so tief, genau an dieser Stelle.

    Dennoch kann sein, er hat recht und der Nerv ist einfach noch beleidigt nach der langen Zeit.

    Mein Arzt in Wien meinte aber auch, abwarten und alles tun - alternativ-- daß sich die Entzüdnung zurückzieht, denn wie gesagt ein erneuter Eingriff wäre extrem riskant wegen des Nervs. (Obwohl er zurzeit denkt die entzündung ist weg, wegen des negativ tests mit elektroaku. )

    Die Stelle an sich spüre ich fast dauernd, aber nur wenn ich mir das Gesicht abtrocken oder mit der Hand drüber fahre. Das kann aber normal sein, denn der Knochen muß erst nachwachsen.

    Die argen Beschwerden, so wie gestern Nacht sind aber nur alle paar Tage mal. meist wenn irgendwie Stress davor war.

    alles liebe und danke fürs Gedanken machen!
    Nasti

     
  5. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Hallo Hallo!:)

    meine ganz lange antwort an schooko war die antwort an Dich ! hab antworten verwechselt sorry!

    Schooko! - Werd mich einlesen in Kollodiales Silber. hab schon oft davon gehört, aber noch nie probiert.

    alles liebe und danke!
    Nasti

     
  6. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Noch eine Frage an Dich HALLO!

    bei einer knocheneiterung müßte ich da nicht andauernd schmerzen haben???

    lg,
    N.


     
  7. steinbock02

    steinbock02 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    647
    Ort:
    Im Voralpenland Niederösterreichs zwischen Bäumen,
    Hallo Nasti,willkommen und auch dir entspannte Feiertage!

    Ich kann mich nur immer wieder,wiederholen für mich gilts bei allen Symptomen so auch bei dir die tieferen Ursachen zu suchen.Denn Heilung geht normalerweise von selber wenn wir in unserem harmonischen "Rundlauf" sind,wenn der Energiefluss passt.
    Natürlich ist es gut und notwendig den Körper manchmal ein paar handfeste Dinge zur Seite zu stellen ,wenn jedoch die Ursachen nicht beseitigt sind wird sich immer irgend etwas am Körper melden.
     
  8. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Liebe Nasti,
    So große Zahngeschichte und kein Wort von Amalgam! Wie sieht den die Teilsanierung aus. Hast du alles Amalgam raus machen lassen oder hast du eher noch welches dazu bekommen. Es nutzt keine Therapie, wenn der Übeltäter nicht gefasst wird. Ich denke, dass da Amalgamgeschichte dahinter steckt. Erst wenn das raus ist (aber nur bei erfahrenem Zahnarzt!!!! sonst bekommst du den Gift noch ins Körper), dann kannst erst mit Heilung beginnen.

    Dann gibt es für Kieferhöhlenentzündung die Akupunktur und in der Homöopathie wird sich auch was finden, was für Etzündung gut ist, darf man hier nicht schreiben, aber du kannst ja in der Apotheke fragen, ob sie ein hom. Mittel haben, dass aus Boswellia serata hergestellt ist.
    Aber wie ich sagte, zuerst muss der Herd weg. Dein Zahnarzt sieht den Amalgam nicht als Herd (da streiten sich die Geister);
    muss du selbst einen solchen Zahnarzt finden, dem du die Geschichte erzählst und wenn er der Meinung ist, dass das vom Amalgam kommen kann, dann zahlt das in D auch die "Kranke Kasse". :)

    Nicht alles kann geheilt werden, wenn es zuspät gefunden wird und schon zu viel Unheil angestiftet hat... deshalb schau, dass du richtige Menschen triffst, die dich nicht einfach nach 1/2 Jahr damit abspeisen, dass eine Entzündung von selbst weg geht... in halben Jahr müsste schon längst weg gehen, wenn der Herd weg wäre.

    Und? Hast du Amalgam im Mund?
     
  9. Nasti

    Nasti Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    98
    ganz kurz, grad bei den eltern, später mehr.

    bin amalgamfrei seit ca. 17 Jahren!!!!!

    lieben gruß,
    N.


     
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Werbung:
    Hallo Nasti,

    jedes und alles ist theoretisch heilbar, der Meinung bin ich auch.

    Nur eins bedenke auch!

    JEDE Narbe im und am Körper kann ein Leben lang empfindlich bleiben.
    Ebenso vergessen Nerven nie, wenn sie berührt wurden.

    Das heißt bei Stresssituationen, Wetterumschwüngen und wenn es einem selbst allgemein mal schlecht geht, dann melden sich diese Gebiete und es schmerzt.

    Darauf sollte man Rücksicht nehmen und im weiteren Leben mit einkalkulieren.

    Jeder gezogene Zahn meldet sich ab und an wieder, als wenn er noch da wäre.

    Doch tauchen immer wieder Entzündungen auf, dann hast du noch nichts geheilt.
    Der Zahnarzt behandelt die Symptome, aber die Ursache solltest du für dich selbst mal in Angriff nehmen.
    Welche Energien unterdrückst du oder willst du nicht leben?

    Fremdstoffe und Gifte sollten natürlich auch abgeklärt werden.

    LG
    flimm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen