1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat jemand einen Tip für mich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elis, 27. Januar 2005.

  1. Elis

    Elis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo zusammen... :banane:
    Ich hab ein Problem, und weiß nicht wie ich es lösen soll...
    In meiner Partnerschaft ist mein Freund eher der Redner und ich eher die Zuhörerin, was soweit kein Problem ist für mich. Ein Problem wird es erst dann, wenn ich mal reden oder was erzählen möchte... da kommt dann nur die Hälfte bei ihm an und ich müsste mich dann x mal wiederholen bis ers wahrnimmt, was mich wiederum zum Wahnsinn treibt. :angry2:
    Nun meine Frage,... was kann ICH bei MIR ändern, damit sich das ändert... ?? Hat jemand einen Tip?
    Danke schon im Voraus... :danke:
     
  2. ~~>Ona<~~

    ~~>Ona<~~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    1.424
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    hallo elis!!

    mmmh... das ist sehr schwer... ich habe das gleiche problem mit meinem vater...

    ist dein freund, wenn du ihm etwas sagen möchstest abgelenkt???

    vielleicht... mmh... musst du einfach mal eine sehr ruhige minute finden und mit ihm über genau dieses problem reden! dass du ihm zwar immer gern zuhörst und so, aber auch du ihm manchmal gerne etwas mitteilen willst und du möchtest, dass er sich auch alles anhört!!
    mehr kann ich nicht raten... aber vielleicht wissen die anderen ja noch etwas zu diesem problem zu sagen...

    ona
     
  3. Elis

    Elis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberösterreich
    :danke: für Deinen Beitrag :)

    Es stimmt, meistens ist er durch was anderes abgelenkt. Vielleicht bin ich egoistisch wenn ich denke, daß es wichtiger sein sollte was ich sage, als das was der Fernseher sagt...
    Aber auch wenn er nicht abgelenkt ist durch äussere Einflüsse, wenn wir zum Beispiel spazieren gehen und wir über verschiedene Themen sprechen, hört er nur dann wirklich zu wenn es um ihn geht... wenn mich was interessiert und ich ihm das mitteilen möchte, finde ich kaum die Aufmerksamkeit die ich mir wünschen würde... Ich hab ihm das auch schon öfter gesagt,... das witzige dabei,.. bei seinem "besten" Freund ist es genau umgekehrt, da is er der jenige dem nicht zugehört wird,... und ich habe mich letztes mal dabei ertappt wie ich meine Mutter "überredet" habe... Mir ist schon klar, daß das Problem bei mir liegt und nur ich etwas dagegen zun kann,... aber ich weiß halt nicht was...
    Ich versuchs immer durch das "Spiegelprinzip" zu lösen, was demnach bedeuten würde, daß das was mir hier begenet, ein ungelöster Teil in mir ist... aber ich finde den Teil leider nicht, oder will ich nicht hinsehen?....
     
  4. lichtinsel

    lichtinsel Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    41
    Hi,
    An das Spielerprinzip dachte ich als erstes als ich deinen Text las.
    Hörst du deinem Freund vielleicht auch nicht mehr zu, denn es stört dich offenbar das er soviel redet. Es ist möglich das du über dich reden willst aber du deinem Freund nicht zuhörst, weil dir sofort dir die Gedanken aufsteigen, das er jetzt wieder loslegt. Höre ihm aufmerksam zu und achte darauf wohin deine Gedanken gehen wenn er redet.
    Andererseits ist er es auch nicht umbedingt gewöhnt zuzuhören,da er viel redet, deswegen ist es für ihn auch eine Lernlektion einfach zuzuhören und du bist in dem Fall der es ihm zeigen soll.
    Ich wünsche dir alles Liebe und viel Glück beim umsetzen
    lichtvollen gruß von der insel :)
     
  5. Spätzin

    Spätzin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    192
    Ort:
    im Schwobaländle
    Hallo Elis,

    vielleicht machst Du es so wie ich (wir) es schon lange händeln.
    Wir legen Zeiten fest, in denen alle Probleme besprochen werden, z.B. ich sage meinem Mann, morgen Abend (oder in 3 Tagen oder oder oder...) nach dem Abendessen möchte ich etwas Wichtiges mit Dir besprechen.
    Dann habe ich mir schon einiges aufgeschrieben, was ich besprechen möchte und er kann sich Gedanken machen, was er mir zu sagen hat und was wichtig ist.
    Erst wenn die Diskussion beendet ist, gehts zur Tagesordnung weiter über.

    Und dazu läuft kein Fernseher oder Radio, sondern mit der eingekehrten Ruhe kann man auch sachlich diskutieren.
     
  6. Elis

    Elis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    ... :danke: für Eure Tips...

    ..."Hörst du deinem Freund vielleicht auch nicht mehr zu, denn es stört dich offenbar das er soviel redet"... Es stört mich nicht wenn er viel redet, es stört mich, wenn er mir nur zuhört wenn es um ihn geht... und sollte er dann doch mal so viel reden, daß ich einfach nicht mehr zuhören will, dann sag ich ihm das auch ganz gerade heraus... aber ich werd mal deinen Tip befolgen und meine Gedanken beobachten wenn er redet... vielleicht find ich was, was mir weiterhilft... nochmal :danke:
    @Spatz... auch dir ein Dankeschön :) ... es geht aber im allgemeinen nicht darum Probleme auszudiskutieren, sondern um ganz normale Gespräche... wenn ich z.B meine Erlebnisse vom Tag erzählen will, oder sonst irgendwelche Geschichten oder Dinge von mir... oder über aktuelle Weltgeschehnisse, über spirituelle Dinge,.. alles was uns halt als wichtig erscheint.... da wärs nicht sehr sinnvoll einen Termin auszumachen :rolleyes: ... aberr ich hab mir dennoch eine Idee aus deinem Ratschlag holen können,... ich werd ihm beim nächsten Mal einfach vorschlagen: "Jetzt hör ich dir 5 Minuten zu, dann hörst du mir 5 Minuten zu..."... usw... und hoffe daß sich so die Rede- und Zuhörwaage irgendwann ausbalanciert hat...

    :danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen