1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat jede Handlung eine fixe, dazugehörige Konsequenz?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Azurkind, 5. April 2013.

  1. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    Unterlassung mit eingeschlosen weil´s ja auch ne Handlung ist, nur in rot halt.
     
  2. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Jede Ursache hat ihre Wirkung, der einzige flexible Faktor ist die Zeit, in der die Wirkung eintritt.
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    actio =reactio ...das gilt nicht nur in der physik
    im spirit nennet sich das das karmagesetz
    das was du säst wirste ernten
    das doch auch gut ...so nimmt man eben einfluss und sieht wie wichtig man doch eigentlich ist ...auch wenn das universum noch so gross ist
    das ist für die demut und das ist die haltung ..die das licht anzieht...:)
    damit dein einfluss ein eher guter bleibet und ist
     
  4. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Ja aber wie kommt es dass sich die Konsequenzen dann oft unterscheiden?
    Es gibt wohl auch zB viele Mörder die nie überführt werden.
    @Jenny12 Kann man den Zeitfaktor denn beeinflussen?
    Ich frag mich zB wieso die Wirkung zu eben der Zeit eintritt und nicht zu einer anderen? (früher bzw später)
     
  5. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.495
    Ganz einfach: es gibt nie dieselbe Aktion/Handlung (auch wenn sie sich nur minimal und für dich vllt. nicht wahrnehmbar unterscheidet) somit ist die Reaktion/Konsequenz auch immer anders.

    Das ist so wie mit dem Fluß: du steigst nie in den selben rein und aus dem selben raus.

    Wann die Wirkung eintritt wird von der Handlung (und ev. von nicht wahrnehmbaren/unbewußten Faktoren) bestimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2013
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    na ja im physischen ist das alles direkter sichtbar

    einerseits...da holt dich die schwerkraft immer wieder zur erde und der nagel ,den du triffst versenkt sich im holz..actio =reactio
    mörder ...wer oder was ist das ...wenn man jemanden tötet...?
    das ist eine komplzierte frage #es gibt zb...die notwehr...
    da sieht man nur die öffentliche tat ...aber nicht wie und warum jemand dahingekommen ist...gerechtigkeit ...scheint da sehr weitläufig fassbar...zu sein...ausserhalb des eigene blickfeldes...
    und der mörder hat vielleicht nur das getan ..was dran war...und deshalb wird es so gesehen...
    ich will damit nix entschuldigen...und töten bleibt ein vergehen ..das mit jahrelanger haftstrafe zurecht bestraft wird......
    jedes wirkt auf alles...denn alles ist miteinander verbunden:)
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Für mich gibts keine Zeit. Ich weiss, das hört sich doof an, aber alles, was geschieht- geschieht doch genau jetzt oder? Wie bitte soll denn morgen was geschehen? WENN es morgen geschieht, ist es doch schon wieder jetzt.
    Also ist es müssig, sich zu fragen, wieso etwas früher oder später eintritt- denn es tritt immer zur *rechten Zeit* ein... dann, wann du es wahrnimmst.
     
  8. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Ja ich verstehe was du meinst. Ich denke auch dass es immer JETZT ist, jedenfalls in der wahrnehnmung. Die zukunft ist nur eine bewegung im geist, genau wie die vergangenheit.
    Es ist wohl ein Zyklus der sich zB in den Jahreszeiten ausdrückt.
    Das Trügerische ist wohl dass der Körper zB altert, aber das gehört wohl auch zum zyklus dazu.
     
  9. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Wohl wohl wohl.
     
  10. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Das ist doch einmal etwas, aus dem sich etwas lernen lässt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen