1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat er Angst vor Gefühlen?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von kleiner junge, 15. März 2009.

  1. kleiner junge

    kleiner junge Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    245
    Werbung:
    Ich bin eigentlich fix und fertig. War das Wochenende bei meinen baldigen zukünftigen Freund (er will eine beziehung mit mir) und im Prinzip war alles auch sehr vielversprechend, sind uns näher gekommen, habe uns geküsst, haben gekuschelt, in der Nacht nahe beieinander geschlafen, teils an uns geschmiegt und dennoch bin ich fix und fertig...und warum? Weil ich ihn absolut nicht verstehen kann...ich werde kurz berichten...

    Als ich ankam, holte er mich ab, er war lieb nett und wir begrüßten uns. Am Anfang ist er meist immer bissel verbissener und nicht so locker, man merkt das...

    Desweiteren gingen wir dann zu ihn, er wohnte mit einer Mitbewohnerin zusammen, die sehr sehr lieb war. An diesen Abend verbrachten wir die meiste Zeit zu dritt. Und da fing es eigentlich schon an. Ich besuchte Lars und hatte eigentlich keine frei Minute mit ihn sondern wir waren die ganze Zeit am ersten Ankommabend zu dritt. Er suchte auch die Situation auf, dass wir zu dritt waren, fühlte er sich unwohl mit mir alleine?

    Dann abends ging es mir echt nicht mehr gut, ich kam mir etwas fehl am Platze vor, suchte er mehr zu ihr den Kontakt als zu mir (auch Blickmäßig)...???Ja, aber warum?
    Abends dann, ich musste mich hinlegen in sein Bett (vielleicht nicht den Alkohol vertragen) fragte ich nur, wo ich schlafe. Er sagte mit in seinen Bett- das war für ihn klar. Ok da lagen wir nun, er ziemlich angespant auf den Rücken und ich neben ihn. Irgendwann fragte ich ihn, ob ich zu ihn ran kommen könne, er sagte klar. Ich war bei ihn, aber er war weiterhin stocksteif. Dann sagte er mir, dass ich mich nicht wundern solle, es wäre am Anfang bei ihn immer so, er bräuchte immer bissel länger und da wir und ja noch nciht so oft gesehen haben und uns verhältnismäßig noch wenig kennen, dauert das bei ihn ein bissel, was nicht heißt, dass er sich nciht sicher wäre. Aber wenn er dann das Herz öffnet ist er auch anders. Irgendwann kuschelten wir dann noch ein bissel. In der Nacht suchte er sehr viel die Nähe zu mir, durch umarmungen- im halbschlaf wirkte er anhänglicher...

    Der nächste Tag begann, noch hatten wir uns nicht geküsst, den Tag gingen wir erstmal draußen rum, abends gangen wir dann was trinken und nachts schliefen wir wieder nebeneinander. Inzwischen war er schon etwas lockerer geworden, aber von einen Kuss, keine Spur. Eigentlich bin ich ja der Typ, der sich zurückhält, aber wir haben uns doch schon 5 mal gesehen und seehhhhhhhhhhrrrrrr viel geschrieben(kennen uns vier Jahre), ich dachte einfach irgendwann willste ihn mal küssen. Irgendwann traute ich mir das zu und dann erlebte ich was vollkommen verrücktes. Das Küssen an sich war auch ganz anders, sehr wenig Zunge, wenig Intensivität einfach nur ein Mitmachen...und als ich intensiver küsste, kam aber der Kipppunkt und er wurde vollkommen aktiv, wie als hätte er früher nichts anderes gemacht.

    In kürzester Zeit lagen wir ohne alles da und er versucht die ganze Zeit mich zubefriedigen (mit der Hand), um ihn ging es dabei gar nicht. Sein Ziel war nur, wie mache ich sie zufrieden. Ich war erstmal vollkommen baff. Wie offen er plötzlich war und wie ein Programm bei ihn ablief (ich hatte nicht das Gefühl das da Gefühl dabei war)...irgendwann erwähnte ich dann, das ich ihn nur küssen wollte und er meinte, er dachte weil ich so hippelig war, ich wöllte mit ihn schlafen...Irgendwann sagte ich, dass er ja eigentlich davon gar nichts hatte(weil er ja nur mich befriedigt hat), er meinte das das egal ist, wichtig ist das es mir gefallen hat. Er ist egal, ihm ist das nicht so wichtig...das war auch krass...

    Naja der nächste Tag brach an, allgemein hatte er die letzten Tage wenig schlaf, er war sehr übermüdet, daher gingen wir auch die zwei Tage vor null uhr ins Bett, viel lief da ja nicht, er meinte immer er müsse viel schlafen...und ich konnte ja auch nciht so aus mir raus, er verunsicherte mich...

    Naja schließlich küssten wir uns den nächsten Tag wieder, natürllich ging alles von mir aus...er fing nie an und hörte ich auf, war auch er eigentlich passiv. Er lag meist nur da und wirkte wie ne Lebendleiche. Das ist kein Scherz, ich verstande das nicht...auch waren die Küsse mehr mitmachküsse ohne jegliche Hingabe, es wirkte fast gelangweilt....dennoch zeigte er mir immer wieder, dass er mich gerne hatte.

    Die Nähe suchte er beim schlafen und auch tagsüber und kuscheln ging auch...

    Ja und nun sitze ich da und verstehe gar nichts, er meinte noch zum Schluss, dass ich mir zuviele Gedanken mache- die seien unbegründet er will mich (so in etwa), das mag richtig sein, aber ich verstehe gar nicht, wie man so verkrampft sein kann und so leblos, keine Gefühlsregungen.

    Ist das die Art sich vor Verletzungen zu schützen? Und Sex zu machen und zu hoffen, der Frau gefällts das sie nicht fremdgeht? Denn er redet sehr viel von Treue! Ich blicke da acht nicht durch, habe sowas noch nie erlebt. Weiß nur das er von den letzten drei Kirchen nach wenigen Monaten verlassen wurde....

    Ansonsten, als Kumpel und Mann ist er selbstbewusst, intelligent, steht mit beiden beinen in Leben mit einen sehr guten Job, kann sehr gut reden, reagieren und entscheiden- liebt die Herausforderungen...hat viele Freunde, unternimmt viel und steht allen offen und locker gegenüber, aber was das wahr?

    Alles was ich wollte, hat er immer erwidert, hatte nie was dagegen, aber von ihn kam dennoch Passivität und Gefühlsunterdrückung, außer beim Petting, da kam volle Akltion.

    Was ist mit ihn los????
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Sandra :)

    ich kann das vollkommen nachvollziehen, hatte auch mal so eine "Geschichte" am Laufen, nur kurz, aber der Kerl war auch so drauf wie deiner. Genau das gleiche Verhalten, im Bett wie stocksteif, keine Regung und wenn doch, dann volle Kanne, aber extrem zwanghaft und total unsicher.

    Ich kenn mich ja nun mit Astrologie aus, und konnte sein Verhalten erkennen, was die Ursache war. Ich denk mal bei deinem ist das das selbe.
    Er fühlt sich sexuell nicht attraktiv, würde sich vielleicht am liebsten nen Sack über den Kopf ziehen und kann gar nicht glauben, wenn ihn jemand anziehend findet. Aus Angst entstehen dann verschiedene Reaktionsweisen. Hingabestörungen und Angst sich fallenzulassen.

    Wie man das dann am besten live händelt, hab ich aber auch noch nicht rausgefunden. :dontknow:

    lg Annie
     
  3. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Interessantes Thema... irgendwie erinnern mich solche Verhaltensweisen an etwas :)

    Komisch ist, dass mich der Text von @kleiner Junge sehr angesprochen hat... irgendwie habe ich Liebe dabei gefühlt als ich das laß, kann mir aber nicht vorstellen warum... sehe da nicht wirklich einen Zusammenhang und kann jetzt auch nicht wirklich Tipps dazu geben oder so... aber ich werde den Thread mal weiterverfolgen... :)

    lg chirra
     
  4. kleiner junge

    kleiner junge Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    245
    He Anni,

    also eigentlich ist er äußerlich sehr attraktiv und naja sexuell denke ich auch bewandert. Eigentlich war ich die, die Angst hatte das er sehr hohe Erwartungen hat (weil er so unnahbar und doch sexy aussieht), aber da beruhigte er mich, dass Sex schön und gut ist, aber nicht das wichtigste, dass er keine großen Erwartungen hat sondern die Harmonie stimmen sollte, sowie Offenheit und Leidenschaft vorhanden ist....also das er sich für ne Niete hält denke ich nicht- aber ich weiß es nicht, er wurde dreimal verlassen...irgendwie hat irgendwie Angst!

    Er ist Fisch, was hast du denn astrologisch rausbekommen :)
    Hehe und woher weißte mein Name, kennst wohl meine Threads ;)

    @ Chirra: an was oder etwas erinnert dich es denn? Du hast Liebe gefühlt, interessant, würde gerne wissen warum :)

    ZU den Thema Liebe, ich muss sagen wir haben uns voher sehr viel indirekt abgequeckt und er sucht eigentlich nur noch die Frau fürs Leben..besser gesagt er sucht nicht, er wollte eigentlich gar keine aber er hat ne gute Intuition bei mir...angeblich habe ich die Eigenschaften, die seine "Traum"Frau ausmacht....aber dennoch sagte er auch, er hat noch nie tief geliebt und würde sein Herz auch nur einmal verschenken und da kann er auch lange warten...
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ja ich hab deinen Namen hier mal irgendwo aufgeschnappt beim Drüberlesen *g* und mir auch gemerkt ;)

    Zu deinem Liebsten, für mich sieht das stark nach Kompensationsversuchen aus. Ich weiss, dass es zwei Extreme gibt, also Verhaltensweisen, durch die man seine Angst überdecken will. Entweder versucht man sich besonders lässig zu geben und gespielt locker und freizügig, oder man macht einen auf Mauerblümchen. Beides kommt nicht wirklich natürlich rüber, sondern aufgesetzt.

    Anhand des Sonnenzeichens kann man nichts rausfinden, da muss man schon mehr kennen, d.h. Uhrzeit und Ort.

    Wie wirkt denn sein Verhalten auf dich?
     
  6. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Das muss mir erst mal wieder einfallen an was es mich erinnert und warum ich dabei Liebe fühlte :D
     
  7. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ahja... jetzt fällt es mir wieder ein... ich kam mal in eine Situation auf der astral - körperlichen und seelischen Ebene wo sich jemand so aufgesetzt benahm und ich fand das nicht gerade angenehm, obwohl ich Liebe zu denjenigen fühlte. Und ich hatte das Gefühl gehabt, dass derjenige eigentlich Angst hatte vor zuviel Gefühlen und deshalb so mechanisch rüber kam. Derjenige konnte wohl nicht richtig Gefühle annehmen oder glaubte sie nicht verdient zu haben.

    Aber erzählt´s bloß keinem weiter^^
     
  8. kleiner junge

    kleiner junge Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    245
    Hehe :) ja unter Aufgeschrieben ;) du meinst wohl Human Design System ;) habe aber leider keine zeit...sein Verhalten hat auf mich äußerst verunsichernd gewirkt, denn eigentlich bin ich immer die Zurückhaltende, mir stieg das echt in den Kopf weil ich es nicht verstand...ich mag es auch nciht wenn ich so verunsichert werde, weil ich mich eigentlich immer doch halbwegs beisammen habe ;)

    Aber er meinte teils, dass ich mir da wohl zu viele Gedanken unbegründet mache, auch würde er nicht Kontakt zu anderen suchen um nicht mit mir alleine zu sein...er hat halt nur überlegt, wie er mir das Ankommen am leichtesten ermöglicht und da dachte er ist es gut wenn ich erstmal bissel ruhe habe und auch seine Mitbewohnerin kennen lerne...er hat sich da wohl einige Gedanken gemacht und meinte auch das er nicht weiß, wie er handeln soll, er weiß nicht wie er mit der Situation umgehen soll, da wir auch 300km voneinander entfernt wohnen...also Kennenlernen sozusagen nur aller zwei Wochen möglich ist ;)

    @Chirra, hehe erzähle es kein weiter ;) aber am krassestens war ja wohl der Satz, dass beim Sex vordergründig nur die Frau glücklich gemacht werden soll, er ist egal ihm ist das nicht so wichtig...ist das nicht der wahnsinn? ich meine er hat genauso ein recht zufrieden zu sein mit etwas?
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Kann sein das er das Recht hat, aber er macht von seinen Recht wohl kein Gebrauch... vielleicht kann sich derjenige nicht richtig öffnen, weil vielleicht Angst vor Verletzungen und so... wer weiss :dontknow:
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Nee ich mein nicht das Human Design System, sondern tiefgründigere Astrologie und nicht nur Sonnenzeichen. ;)
    Aber wenn ich mir so deine Geschichte durchles, brauch ich eigentlich auch kein Horoskop mehr, das Verhalten deines Freundes spricht schon Bände. ;)

    Nun wäre es mal interessant, inwiefern du dich verunsichert fühlst, also was das Ganze in dir zum Schwanken bringt. Wenn es nicht irgendwas mit dir zu tun hätte, würde es dich ja nicht auch beschäftigen. Du kannst ja mal versuchen, genau rauszufinden, was du BEI DIR SELBST evtl. in Gefahr siehst bzw. wo es bei dir vielleicht einen wunden Punkt trifft.

    So wie ich das sehe, spricht aus diesen Aussagen von ihm die totale Angst und Unsicherheit. Er weiss nicht, wie er sich verhalten soll, zumal er dich nicht verletzen will, aber auch nicht über seinen eigenen Schatten springen kann.

    Ich denke, wichtig wäre, dass ihr euch gegenseitig bewusst macht, mit welchen Mustern ihr da euch konfrontiert seht. Dazu müsstest du aber auch deine Ängste und Unsicherheiten kennen, damit du ihm sie mitteilen kannst. Dann würde es ihm auch leichter fallen, offen zu reden.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen