1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat die Gottesgabe des Heilens einen Preis?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Maud, 5. März 2005.

?

Habe ich das Recht für Gottes geschenk geld zu Nehmen

  1. Ja ich habe das Recht

    41,6%
  2. Nein es ist meine Plicht damit den anderen zu helfen

    17,9%
  3. Um zu Helfen bekahm ich die Gabe

    45,1%
  4. Nein ich kann ruhig meine forderungen stellen

    10,4%
  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Halo leute was meint ihr ???????????????????

    Seit längerem beschäftigt mich diese Frage.
    Wen ich so eine Gabe von Gott bekomme, habe ich doch die Aufgabe mit dieser Gabe den Menschen zu helfen. Habe ich dann das Recht dafür Geld zu verlangen. Ich rede hier von Fähigkeit, die mann von Gott geschengt bekommt. Kann mann das in Rechnung stellen. In mir streubt sich alles wen ich einen Preis nennen soll, dan sage ich einfach. Wen sie was geben möchtet dan können sie einfach etwas spenden. Das kann ich mit meinem Gewissen vetreten. Nur das giebt mir das beruhigende Gefühl nichts falsch zu Machen.
    Ich bitte euch mir euere meinung zu sagen,liege ich da falsch

    Ales liebe Maud
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Maud,

    was unterscheidet für dich die Gottesgabe des Heilens von der Gottesgabe, ein begnadeter Musiker oder Designer oder Tischler oder was auch immer zu sein?

    Ich persönlich finde, wenn, dann mußt du jegliches "Geld verlangen" und "Geld verdienen" in Frage stellen.
     
  3. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Liebe Maud,
    ich habe den Gedanken an Spende auch schon einmal durchdacht, vor langer Zeit. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich mit diesem Spenden nehmen wollen nur zu feige war einen Preis zu nennen. Ich wollte damals nicht mit der Kritik leben für Reiki Geld zu nehmen, aber ich wollte es garnicht umsonst machen. In Dir sträubt sich alles Geld zu nehmen für ein Gottesgeschenk. Tut mir leid, aber das hört sich für mich nicht ganz ehrlich an, vorallem nicht ehrlich Dir selber gegenüber.
    Diese Umfrage, irgendwie fühlt sich das so an, als würde da eine Rechtfertigung gesucht fürs Geld nehmen, die kann man sich aber nur selber geben.
    Elke
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich habe die Gabe/Fähigkeit anderen zu helfen, das hat seinen Grund und seine Bestimmung. Allerdings kann ich frei wählen wann ich helfe, und wann nicht - auch dies hat seinen Grund und seine Bestimmung...

    Mit der Hilfe ist's eine Sache, entweder derjenige dem man helfen soll, nimmt es an, oder er lässt es - in letzterem Fall kann auch der begabteste nicht helfen.

    Davon solche Fähigkeiten zu verkaufen halte ich nichts, da durch "Preise" jene ausgeschlossen werden, die kein Geld haben. Es entspricht nicht meiner Auffassung von Menschlichkeit - eine Grundlage die man haben sollte, wenn man aufrichtig helfen möchte...
     
  5. Cailly

    Cailly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Dortmund
    tja, ich habe diese Gabe nicht, zumindest glaub ich es nicht...
    aber ich würde wenn dann sicherlich kein geld dafür nehmen wollen - allerdings ist mir auch klar das man manchmal die falschen Möglichkeiten ausprobiert um anderen zu helfen, wohlmeinend und in gutem glauben - nicht wissend das etwas ganz anderes als das was man selbst als hilfe ansieht dann tatsächlich hilft bzw langsam etwas zu heilen in der Lage ist - wobei man natürlich dabei auch fehler machen kann wenn man diese Heilung aufgrund von falschen annahmen abbricht...

    cailly
     
  6. MOOONI

    MOOONI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien - Österreich
    Werbung:
    also ich bin auch der meinung das man ja sowieso alles mehr oder weniger von gott mitbekommt. jeder setzt seine fähigkeiten in seinem job ein die er von gott bekommen hat. und wir leben halt mal in einem system in dem man geld braucht um das tägliche leben zu bestreiten. ich finde es ist absolut in ordnung wenn man geld verlangt für leistungen die man erbringt. es muss halt wirklich in einem "normalen" verhältnis bleiben. nicht utopische preise machen wenn man erst mal gefragt genug ist und die leute ausnehmen. auch menschen die's nicht so haben mal entgegenkommen... nichts verlangen.... das ist für mich auch selbstverständlich!
     
  7. Maud

    Maud Guest

    Hay Iron

    Wie so oft binn ich wiedereinmal deine Meinun.
    Es wurde gerade ein vergleich gestellt, das dann die Anderen Berufssparten auch keinen Preis haben dürften.Ich finde diesen Meinung schlicht und einfach falsch, weil nähmlich diese anderen Berufe eine Lehre voraussetzen.
    Währen das was ich meine die Gabe Gottes ist, und gleichzeitig Ein geschenk . Mit diesem Geschenk habe ich auch die Pflicht übernommen, uneigennützig anderen Mensche zu helfen. Habe aber auch die Freihet diese Hilfe, nach meine ermessen weiter zu geben. Jedem steht doch frei seiner eigener entschedun zu treffen.
    Ich habe apsolut keine Hemungen für meine Leistungen im Beruf mein Preis zu nennen. Da ich früher selbstständige Kauffrau war konnte ich es mir nicht erlauben keine Preise zu haben.Aber auch da musste es nicht gerade ein Jaguarsein. Nun wie mann sieht hatt das eine mit dem anderen Absolut nichts zu tun.


    Alles Liebe Maud
     
  8. Maud

    Maud Guest

    Hay cailly

    Wen du Heiler bist kannst du nichts falschmachen, den du hast geistige Helfer aus dem Jenseits. Die dich genau wissen lassen was du in welchem Falle zu Tun hast.Dan braucht man sich darüber keine Gedanken zu machen oder sich ängstigen mann könte ewas Falsch machen.

    Alles liebe Maud
     
  9. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Und genau so sehe ich das auch. Es kommen auch keine Fragen nach richtig oder falsch auf, wenn man der Situation entsprechend handelt. Das kann in dem enen Fall sein, dass alles gegeben wird ohne einen Cent Gegenleistung und dann gibt es Situationen, in denen es sich richtig anfühlt sich sozusagen entlohnen zu lassen.
    Liebe Grüße
    Elke
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich habe die Gottesgabe erhalten gut rechnen zu können, mich verbal einigermaßen gescheit ausdrücken zu können. Diese Gabe setze ich in meinem Beruf ein und lasse es mir bezahlen. Ich habe die Gabe von "Gott" erhalten süchtig zu sein und diese Sucht überwunden zu haben, die Erkenntnisse daraus gebe ich kostenlos weiter. Also ich bleibe dabei, nicht jede Gottesgabe muss umsonst gegeben werden.
    Elke
     

Diese Seite empfehlen